Kinderhaus Wirbelwind Marc-Aurel-Ring

Kindergruppe im Garten

Kinderhaus Wirbelwind

Marc-Aurel-Ring 42
61381 Friedrichsdorf
E-Mail marc-aurel-ring(at)-Grafik wird nicht mit kopiert​friedrichsdorf.de
Telefon 06172 731-4200
Leitung Daniel Deistler
komm. Stellvertretung Michaela Byrau

Sprechzeiten der Leitung

nach Vereinbarung

Öffnungszeiten täglich

Montag - Donnerstag 7.30 - 16.30 Uhr, Freitag 7.30 - 16.20 Uhr

Öffnungs- und Schließzeiten

  • 3 Wochen Schulferien im Sommer, einzelne Tage in den Weihnachtsferien / Jahreswechsel
  • 2 Tage Qualitätssicherung im Haus (Fortbildung/ Überarbeitung der pädagogischen Konzeption)
  • 1 x im Jahr Personalversammlung nachmittags

Anzahl Plätze/Gruppenstärke

1 Gruppe mit 17 Kindern (ab 3 Jahre)
2 Gruppen bis zu 25 Kinder (ab 3 Jahre)
2 Kleinkindergruppen mit je 12 Kindern (von 12 Monaten bis Kindergarteneintritt)

Anzahl Essensplätze

bis 60 Plätze im Kindergarten
24 Plätze in den Kleinkindergruppen

Besonderheit

Betreuung von Kindergartenkindern im Alter von 3 - 5 Jahren und Krippenkindern in einem Haus

Schule im Einzugsgebiet

Hardwaldschule Seulberg mit Eingangsstufe

KONZEPTIONELLE SCHWERPUNKTE / BESONDERHEITEN

Das Kinderhaus Marc-Aurel-Ring zeichnet aus, dass es Kinder von 12 Monaten bis Schuleintritt unter einem Dach betreut.

Die Blumenkinder und die Kinder aus der Regenbogengruppe (12 Monate bis max. 3,5 Jahren) haben in den oberen zwei Stockwerken ihr Zuhause. Neben den Gruppenräumen befinden sich die Küche, Waschräume und einer von zwei Schlafräumen im 1. Stock des Hauses. Im Dachgeschoss befindet sich ein weiterer Schlafraum und ein Bällebad mit Bewegungs- und Turnelementen.

Die Bären, Glühwürmchen und Eulen sind Kindergartengruppen. Hier spielen Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt zusammen. Die Gruppenräume werden nach den Spielbedürfnissen der Kinder eingerichtet. Puppenecke und Verkleidungskiste laden zu fantasievollem Rollenspiel ein.

Verschiedenes Konstruktionsmaterial steht den Kindern in der Bauecke zur Verfügung. Auch hier sind die Kinder in Stammgruppen eingeteilt, haben jedoch die Möglichkeit, sich mit Kindern aus einer anderen Gruppe zu verabreden, und den Vormittag dort zu verbringen.

Eine der weiteren Besonderheiten im Kindergartenbereich ist, dass die Eulengruppe sich in einem Anbau befindet und somit einen separaten Eingang besitzt.

Die Förderung in Kleingruppen (den Interessen und Entwicklungsstand der Kinder angemessen) ist ein wichtiger Baustein unserer Arbeit sowohl im Kita- wie im Kleinkindbereich. Gleichrangig sehen wir die Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenz.

Der Turnraum ist Begegnungsstätte und wird von den Kindern zu vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten genutzt. Auch unsere Kleinen probieren sich gerne dort aus. Gruppenübergreifende Angebote wie Turnen und „Außer-Haus-Tage“ finden im Kindergarten wöchentlich statt.

Beobachtung und Dokumentation ist unerlässlicher Bestandteil unserer Arbeit.

Das Mittagessen erhalten wir von einem ortsansässigen Hofladen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Zurück