Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Glasfaser für Friedrichsdorf im Stadtteil Köppern: Telekom startet Internet-Ausbau

Newsbild: Glasfaser für Friedrichsdorf im Stadtteil Köppern: Telekom startet Internet-Ausbau

  • Rund vier Kilometer Glasfaser und acht neue Verteiler
  • Bandbreiten bis zu 100 MBit/s möglich
  • Rund 3.050 Haushalte können ab Ende Oktober 2017 schnellere Anschlüsse nutzen

Die Planungen für das schnelle Internet in Friedrichsdorf im Stadtteil Köppern sind abgeschlossen, jetzt wird gebaut. Rund vier Kilometer Glasfaser und acht Verteiler sorgen ab Ende Oktober 2017 für höhere Bandbreiten. Das beschleunigt das Surfen im Vorwahlbereich 06175: Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Das hohe Tempo hat allerdings seinen Preis: Das Verlegen von Glasfaser kostet die Deutsche Telekom rund 70.000 Euro pro Kilometer. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik
und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Insgesamt profitieren von diesem Ausbau rund 3.050 Haushalte. „Schnelle Internetzugänge sind heute unverzichtbar. Deshalb ist der Ausbau wichtig in Köppern, sagt Bürgermeister Horst Burghardt anlässlich des Spatenstichs. Der Breitbandausbau ist ein wichtiger Standortvorteil für uns. Denn nicht nur für Familien geht ein großer Wunsch in Erfüllung. Auch Selbstständige und Arbeitnehmer mit Home Office profitieren vom schnellen Netz.“

„Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt wird gegraben“, sagt Hans Czorny, Regionalmanager der Deutschen Telekom . „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. Wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten voran.“
So kommt das schnelle Netz ins Haus. Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorgt für erheblich höhere
Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über
das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Um die Kupferleitung schnell zu machen, kommt Vectoring zum Einsatz. Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.
Weitere Informationen. Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom
erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren. Das Ausbaugebiet ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf der Karte abgebildet. Es besteht aber die Möglichkeit sich als Kunde einzutragen und eine frühzeitige Info zu erhalten, wenn der Ausbau abgeschlossen ist.

www.telekom.de/schneller


Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
Kleine und Mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)
Deutsche Telekom AG
Corporate Communications

(27.06.2017)

nach oben

Senioren PC-Kurs „Film und Fotobucherstellung für Einsteiger“ am 14.07. und 21.07.2017

Das Seniorenbüro der Stadt Friedrichsdorf bietet für Friedrichsdorfer Seniorinnen und Senioren einen PC-Kurs " Film und Fotobucherstellung für Einsteiger“ an.

Mit einer kostenlosen Software zur Erstellung von eigenen Filmen.

Bilder werden zu einem Film verarbeitet, Sie können diese ganz individuell zusammenschneiden mit Effekten und auch schönen Übergängen gestalten und jedem Film zusätzlich mit Musik das gewisse Etwas verleihen.

Jeder kann kreativ sein und Fotobücher selber erstellen. Selbstverständlich können Sie die ausgewählten Fotos auch mit individuellen Kommentaren versehen und so „zum Leben bringen“

Kosten: 35,00 Euro für 2 x 3 Stunden

Termine: (jeweils freitags) am 14.07. und 21.07.2017 in der Zeit von

9:00 bis 12:00 Uhr im Internetcafe Mausklick in der Taunus-Residenz,

Cheshamer Straße 51 A. Anmeldungen nimmt die Stadtverwaltung Friedrichsdorf unter Telefon 06172 731-1254 entgegen.

(26.06.2017)

nach oben

Sommer in Friedrichsdorf - Tipps für Freizeit und Kultur am Bürgerstand der Stadtverwaltung am 08.07.2017

Newsbild: Sommer in Friedrichsdorf - Tipps für Freizeit und Kultur am Bürgerstand der Stadtverwaltung am 08.07.2017

Der Bürgerstand der Stadtverwaltung Friedrichsdorf reiht sich am Samstag, 08. Juli, in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr auf dem Wochenmarkt am Landgrafenplatz wieder in die Vielzahl der Marktstände ein, um die Bürger ausführlich über verschiedene Themen "vor Ort" zu informieren.

Das Team vom Sport- und Kulturamt hat diesmal zahlreiche Informationen über kulturelle Leckerbissen unterschiedlicher Couleur im Gepäck und dazu jede Menge Veranstaltungshinweise, Ausflugstipps und Ideen für einen abwechslungsreichen Sommer in Friedrichsdorf. Im Mittelpunkt steht das Programm der beliebten Friedrichsdorfer Sommerbrücke. Vom 02. bis 27. August sorgt der Open-Air-Veranstaltungsreigen für Kurzweil und Abwechslung. Ob Kabarett, Klassik, A-Cappella, Jazz oder Kindertheater – die Palette lässt für große und kleine Kulturliebhaber kaum Wünsche offen. Das komplette Programm können Sie über der Homepage der Stadt Friedrichsdorf unter www.friedrichsdorf.de herunterladen oder im Kulturkalender abrufen. Ab Anfang Juli wird das Programm auch in alle Friedrichsdorfer Haushalte verteilt. Die Tage der Industriekultur RheinMain mit dem Schwerpunktthema "Material", Open-Air-Kino im Freibad, die 15. Sommerakademie mit Werkstattkonzert und Abschlussveranstaltung, Minigolf und Freibad, Museen, Rad- und Wanderwege - das Friedrichsdorfer Sommerangebot sorgt wieder für puren Freizeitspaß. Und einen Ausblick auf die kommende Herbstsaison gibt es auch gleich noch dazu.

Neben den zahlreichen Anregungen für die Sommerzeit in und um Friedrichsdorf gibt es zusätzlich interessante Informationen und Broschüren aus dem Rathaus. Außerdem stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung für Fragen, Hinweise und Anregungen am Bürgerstand "vor Ort" zur Verfügung.

(26.06.2017)

nach oben

Kreativ intensiv- Bei der Sommerakademie sind noch Plätze frei vom 07.-11. August 2017

Newsbild: Kreativ intensiv- Bei der Sommerakademie sind noch Plätze frei vom 07.-11. August 2017

In der letzten Ferienwoche der hessischen Sommerferien vom 07. – 11. August findet die 15. Sommerakademie der Kulturstiftung Friedrichsdorf statt und lädt dazu ein, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken oder zu vertiefen. Bei verschiedenen Werkstätten sind noch Plätze frei.

Der bekannte Graffiti-Künstler Benjamin Theodor freut sich auf Fans der coolen Sprühtechnik. Bei der Graffitiwerkstatt vermittelt er, wie man passende Skizzen erstellt und anschließend das Werk auf Leinwand und auf eine Gebäudewand mit der Farbdose überträgt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber ein Mindestalter von zwölf Jahren. Eine Skulptur in Tuff, Sandstein oder leicht zu bearbeitenden Sandstein erschaffen, kann man bei der Steinwerkstatt unter Leitung von Simon Vogt. Vorkenntnisse sind auch hier nicht erforderlich, notwendiges Werkzeug wird gestellt. Hier gilt: Ausdauer und Geduld sind wichtig, denn es wird von Hand gearbeitet. Soll das Foto mehr als ein Schnappschuss werden, gibt die Fotowerkstatt von Martin Schmidt fundierte Anregungen zur Bildgestaltung. Auch die unterschiedlichen Kamerafunktionen stehen im Fokus, daher können Einsteiger, Neu-Kamera-Besitzer und alle, die die Fotografie nach einer Pause wieder für sich entdecken wollen, hier hilfreiche Kenntnisse erlangen. Der Friedrichsdorfer Künstler Eckhard Gehrmann konnte für die Leitung der Kunstwerkstatt Radierung gewonnen werden. Er vermittelt, wie spannende Drucke entstehen und mit den unterschiedlichen Radiertechniken bringen die Teilnehmer ihre Ideen zu Papier. Ätzradierung, Aquatinta, Aussprengtechnik und Vernis Mou sind nach der Werkstatt keine Fremdwörter mehr. Wer schon immer einen eigenen Song für eine spezielle Gelegenheit oder für soziale Medien kreieren wollte, sollte sich schnell einen Platz bei der Songwriting-Werkstatt von Arne Kopfermann sichern. Der Musiker und Musikproduzent zeigt, wie ein origineller, eingängiger Song entsteht. Grundthemen wie Melodieführung, Metrik, Unterschiede in deutscher und englischer Sprachkultur und Wiedererkennungswert sind nur einige Bausteine der Werkstatt, die bei der Entwicklung deines eigenen Songs zum Einsatz kommen.

Zum Abschluss der Werkstätten präsentieren die Mitwirkenden aller Werkstätten die Ergebnisse ihrer Kreativwoche bei der Abschlussveranstaltung der Sommerakademie in der Philipp-Reis-Schule (Färberstraße 10). Die Kursgebühr beträgt 195,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 180,00 Euro) sowie für Schüler, Auszubildende und Studenten 140,00 Euro (für Personen mit Wohnsitz in Friedrichsdorf 130,00 Euro). Die ermäßigte Kursgebühr für Schüler, Studenten und Auszubildende wird nur gegen Nachweis gewährt. In der Kursgebühr sind Mittagessen und Wasser enthalten. Bis zum 22. Juli können sich Interessierte bei der Kulturstiftung anmelden.

(23.06.2017)

nach oben

Die Friedrichsdorfer Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte informiert am Bürgerstand der Stadtverwaltung am 24. Juni 2017

Newsbild: Die Friedrichsdorfer Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte informiert am Bürgerstand der Stadtverwaltung am 24. Juni 2017

- zu Gast ist der Verein "Frauen helfen Frauen e. V."


Am Samstag, den 24. Juni 2017, informiert die Friedrichsdorfer Frauen- und Gleichsstellungsbeauftragte, Britta Heblich, am Bürgerstand der Stadtverwaltung Friedrichsdorf, von 9.00 bis 12.00 Uhr, auf dem Wochenmarkt am Landgrafenplatz über ihre Aufgaben und Projekte vor Ort.

Als Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte unterstützt Britta Heblich die Politik und die Verwaltung, um die Umsetzung der Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Männern und Frauen voran zu treiben. Auch für Bürger und Bürgerinnen ist sie Ansprechpartnerin in allen Fragen der Gleichberechtigung und Chancengleichheit. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem die Beratung und Unterstützung von Mädchen und Frauen sowie die Organisation von Workshops und Veranstaltungen, wie zum Beispiel zum "Internationalen Frauentag". Sie ist Teil eines großen regionalen und überregionalen Netzwerks und kooperiert mit Vereinen, Verbänden, Initiativen, Verwaltung, Unternehmen und Behörden.

Physische und psychische sowie sexuelle Gewalt gibt es in allen Kulturen, in allen sozialen Schichten und leider auch in Friedrichsdorf. Dies hat die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte auch in ihrem Beratungsalltag festellen müssen. Daher hat sie dieses Jahr den Verein "Frauen helfen Frauen" als Gast an ihren Infostand eingeladen. Seit 1985 bietet der Verein betroffenen Frauen und ihren Kindern Schutz im Oberurseler Frauenhaus, Beratung sowie Unterstützung in der Beratungsstelle an. Der Verein informiert über seine Arbeit vor Ort.

Neben dem aktuellen Thema bietet der Bürgerstand der Stadtverwaltung natürlich auch wieder Ansprechpartnerinnen für Fragen an die Verwaltung und Informationen aus dem Rathaus. Ein Besuch lohnt sich!

(22.06.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück