Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Telefonieren mit dem Christkind am 15.12.2016

Newsbild: Telefonieren mit dem Christkind am 15.12.2016

Wenn die Straßen mit festlichen Lichterketten geschmückt sind, es in den Häusern nach Plätzchen duftet und die Menschen immer aufgeregter werden, dann steht Weihnachten vor der Tür. Für das Philipp-Reis-Museum in der Hugenottenstraße 93 bedeutet dies vor allem eines: Ein besonderes grünes Telefon ermöglicht kleinen und großen Kindern auch in diesem Jahr wieder mit dem Christkind zu telefonieren. Dieses hat jetzt zwar jede Menge zu tun, doch es nimmt sich trotzdem am 15. Dezember ab 15 Uhr Zeit, um alle Wünsche der Besucher über sein himmlisches Telefon entgegen zu nehmen. Und während die einen mit ihm sprechen, können andere basteln, Geschichten hören oder Plätzchen essen. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht erforderlich. Es fällt kein Teilnahmebeitrag an. Weitere Informationen erhalten Sie unter der 06172/7313100, 06172/7313110 oder unter erika.dittrich@friedrichsdorf.de.

(07.12.2016)

nach oben

Köpperner Senioren besuchen den Weihnachtsmarkt in Rüdesheim am 20.12.2016

Newsbild: Köpperner Senioren besuchen den Weihnachtsmarkt in Rüdesheim am 20.12.2016

In der dunklen Jahreszeit ist Weihnachten Glanzlicht und Leuchtfeuer im Jahreskreis.

Seit über 20 Jahren begeht die Gemeinschaft des Weihnachtsmarktes der Nationen in Rüdesheim am Rhein Advent und Vorweihnacht in besonderer Weise: Über 20 Nationen aus fünf Kontinenten bieten Waren, Spezialitäten, Gewohnheiten und Bräuche zur Jahreszeit: Gute und schöne Dinge aus Ost und West, aus Europa und Übersee. Gäste aus aller Welt feiern gemeinsam mit Einheimischen in der historischen Landschaft des Rheintals und verleihen dem Markt so unverwechselbares Flair.
Häuser und Höfe sind festlich geschmückt. Händler und Handwerker laden ein, bieten in Waren und Genüssen, in Farben und Aromen einen Vorgeschmack auf Weihnachten am Rhein.
Erleben Sie die Thomasnacht, gewidmet dem Apostel Thomas, dem Zweifler, mit Brauchtum, Feuerbilder und Geschichten zur längsten Nacht des Jahres mit dem traditionellen Umzug durch die Stadt, genießen Sie eine stimmungsvolle Seilbahnfahrt in der Adventszeit: Leise über dem Rüdesheimer Weihnachtsmarkt schweben und träumen oder verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit einem Schluck des köstlichen Rheingauer Weines in einem der zahlreichen Weinstuben.

Die Fahrt findet statt am Dienstag, 20. Dezember 2016. Die Abfahrtszeit ist um 14:00 Uhr in Köppern an der Linde. Die Rückkehr ist für ca. 21:30 Uhr vorgesehen. Der Fahrtpreis beträgt € 10,00.
 

Restkarten sind noch erhältlich bei Rudolf Hilken, Telefon 06175 7493.

(07.12.2016)

nach oben

Musikalisches Wochenende im Garniers Keller mit Mercury Lounge und Ticato am 09.12.2016

Newsbild: Musikalisches Wochenende im Garniers Keller mit Mercury Lounge und Ticato am 09.12.2016

Die Band TICATO ist erstmals im Garniers Keller zu Gast (Foto: TICATO).

Für zwei musikalische Leckerbissen öffnet der Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) an diesem Wochenende seine Pforten. Am Freitag, 09. Dezember, entert um 20.30 Uhr das Quartett Mercury Lounge die Bühne und spielt Songs von Menschen, die weite Strecken zurücklegen, Hindernisse überwinden und im besten Fall zueinander finden. Die Band nimmt ihre Zuhörer mit auf eine Reise durch das Dickicht menschlicher Gefühle - immer unter dem Motto: Keep on rocking! Jazz, Soul, Blues und PopRock mit eigenem Touch stehen am Samstag, 10. Dezember, um 20 Uhr bei TICATO auf dem Programm. Die handgemachte Musik an Gitarren, Bass und Percussions verleiht bekannten Melodien einen neuen, frischen und groovigen Charakter. Eigene Kompositionen der Band runden das Repertoire des Abends ab.

Karten für Mercury Lounge kosten 10,00 Euro, für das Konzert von TICATO 12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro) und können reserviert werden bei Garniers Keller, Telefon 06172 72087 oder per E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Informationen unter www.garniers-keller.de oder unter www.friedrichsdorf.de

(06.12.2016)

nach oben

Weihnachts-Comedy mit Carsten Höfer als Weihnachtsversteher am 15.12.2016

Newsbild: Weihnachts-Comedy mit Carsten Höfer als Weihnachtsversteher am 15.12.2016

Carsten Höfer entzündet als Weihnachtsversteher ein kabarettistisches Feuerwerk an Ideen zur Stressvermeidung zur Weihnachtszeit (Foto: Carsten Höfer).

Gentleman-Kabarettist Carsten Höfer schlüpft am Donnerstag, 15. Dezember, um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) in die Rolle des "Weihnachtsverstehers". Er wirft ein Auge auf die jährlich wiederkehrenden Probleme zwischen Mann und Frau zur Weihnachtszeit und erarbeitt exklusiv die passenden Lösungen! Weihnachten ist die Zeit der Liebe, so sagt man. Aber Mann und Frau verstehen darunter allzu oft ziemlich verschiedene Sachen: Lieben Sie Weihnachtsmärkte? Wann, wie und warum wird die eigene Wohnung zum Feste dekoriert? Welcher Baum soll wann und wo gekauft werden? oder Schenken wir uns was? - Viele Fragen, deren unterschiedliche Beantwortung durch Mann und Frau für mancherlei Zündstoff sorgen können! Carsten Höfer verwöhnt Sie in der Weihnachtszeit mit seinem Kabarettprogramm, das nie anzüglich unter die Gürtellinie geht und dabei immer niveauvolle und sehr lustige Strategien für die häufigsten Schwierigkeiten zwischen Mann und Frau mitgibt.

Karten sind im Vorverkauf für 16,00 Euro (ermäßigt 14,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse. Informationen: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731-1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

(06.12.2016)

nach oben

Internetcafé für Senioren bleibt am 23. und 30. Dezember 2016 sowie am 06.01.2017 geschlossen

Das Internetcafé Mausklick im Seniorentreff in der Taunus-Residenz, Cheshamer Straße 51 A, bleibt an den Freitagen 23.12. und 30.12.2016 sowie am 06.01.2017 geschlossen. Ab 13.01.2017 stehen die Mitarbeiter des Café Mausklick wieder bei Fragen und Problemen rund um den PC den Senioren mit Rat und Tat zur Verfügung. Geöffnet ist das Café Mausklick dann immer freitags von 15 bis 17 Uhr.

(06.12.2016)

nach oben

Ortsgericht Friedrichsdorf I (Friedrichsdorf) - Ernennung zur Ortsgerichtsschöffin

Durch den Direktor des Amtsgerichtes Bad Homburg v.d.H. wurde
am 15.11.2016 gemäß § 7 des Ortsgerichtsgesetzes

      Frau Christiane Ditthardt
      Dahlienweg 11
      61381 Friedrichsdorf

zur Ortsgerichtsschöffin des Ortsgerichts Friedrichsdorf I für die Dauer
von 10 Jahren ernannt.

(06.12.2016)

nach oben

Abbrucharbeiten der ÖkoSiedlung Friedrichsdorf beginnen als Start der Erschließungsarbeiten

- Abbruch von alter Umkleidekabine und Schützenhaus
- Notwendige Rodungsarbeiten
Hofheim am Taunus/Friedrichsdorf, 6. Dezember 2017 –
Die ersten Schritte des Projektes „ÖkoSiedlung Friedrichsdorf“ sind erfolgreich gemacht: der Bebauungsplan ist beschlossen und veröffentlicht, die neue Schießanlage ist gebaut und vom Schützenverein in Besitz genommen worden. Nun werden als Beginn der Erschließung des Quartiers von Anfang Dezember 2016 bis Ende Januar 2017 die notwendigen Abbrucharbeiten auf dem Areal durchgeführt. Dabei werden das alte Schützenhaus und die Umkleidekabinen am alten Sportplatz abgerissen. Darüber hinaus müssen an verschiedenen Stellen Rodungen stattfinden. Im Gegenzug sind bereits verschiedene Artenschutz- und Ausgleichsmaßnahmen erfolgt, unter anderem eine über 20.000 Quadratmeter große Fläche, die verschiedenen Tierarten als neues Habitat dient.

Die GEV Gesellschaft für Entwicklung und Vermarktung AG plant und verantwortet die Erschließungsarbeiten. Bis zum Sommer 2017 erfolgt das Anlegen der Baustraßen und Versorgungsleitungen (Gas, Wasser, Abwasser, Strom und Telekommunikation) des ersten Bauabschnittes. Parallel dazu beginnen die ersten Hochbaumaßnahmen.

Bereits Ende Oktober hat die GEV das neue Schützenhaus im Sportpark Friedrichsdorf der Stadt übergeben. Das Bebauungsplanverfahren ist abgeschlossen, die Bauträgergesellschaften der FRANK-Gruppe, FRANK Heimbau Main/Taunus GmbH und bauhaus wohnkonzept gmbh, bereiten aktuell die Unterlagen für die Genehmigungsprozesse des Hochbaus vor.

Der offizielle Vertriebsstart für die ersten Häuser und Eigentumswohnungen ist im Frühjahr 2017. Interessenten schreiben an oekosiedlung@frankgruppe.de und geben an, ob sie sich für ein Reihen- oder Doppelhaus oder für eine Eigentumswohnung interessieren. Die Vermietung der Mietwohnungen beginnt zu einem späteren Zeitpunkt.

Über die FRANK-Gruppe:
Die GEV AG, die FRANK Heimbau Main/Taunus GmbH und die bauhaus wohnkonzept gmbh sind Unternehmen der FRANK-Gruppe.
FRANK ist ein mittelständisches Wohnungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg sowie Niederlassungen in Kiel und Hofheim am Taunus. Gegründet 1925 arbeiten in der FRANK-Gruppe rund 230 qualifizierte Mitarbeiter in den Kernbereichen Bauträgergeschäft und Grundstücksentwicklung, Asset Management und Property Management sowie in der Immobilieninstandhaltung. Daneben ist das Unternehmen ein anerkannter Experte im Bereich der energetischen Sanierung und Energie-Contractor. Die FRANK-Gruppe verwaltet heute rund 20.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten aus eigenem und fremdem Bestand. Das für die Umsetzung innovativer Wohnungsbauprojekte mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ist bereits in der vierten Generation familiengeführt.

Pressekontakt:   
GEV Gesellschaft für Entwicklung und Vermarktung AG
Ronald Klein-Knott   
Fuhlsbüttler Straße 216   
22307 Hamburg   
ronald.klein-knott@gev-entwicklung.de  
040 / 697 11 – 1008 
www.gev-entwicklung.de
www.frankgruppe.de

 

(06.12.2016)

nach oben

Friedrichsdorfer Kulturzeit von Januar bis Mai 2017

Newsbild: Friedrichsdorfer Kulturzeit von Januar bis Mai 2017

Ein bunter Frühlingsstrauß an Kultur unter anderem mit Johannes Scherer (Foto: S-Promotion), Martina Brandl (Foto: Felix Groteloh), Viva Varieté (Foto: Andrea Engler) und The Queen Kings (Foto: Queen Kings) erwartet die Besucher der Friedrichsdorfer Kulturzeit.

Friedrichsdorfer Kulturzeit lockt mit abwechslungsreichem Kulturpotpourri von A-Cappella bis Kabarett

Bereits jetzt steht die Friedrichsdorfer Kulturzeit für die Monate Januar bis Mai in den Startlöchern! Das musikalische Jahr der Stadt Friedrichsdorf wird traditionell vom Johann-Strauß-Orchester Frankfurt eröffnet. Die Musiker unter der Leitung von Stefan Ottersbach begrüßen das neue Jahr am Sonntag, 01. Januar, um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) mit beschwingten Melodien. Die Sopranistin Christiane Linke setzt unter dem Motto "Operettenträume" gesangliche Glanzlichter. Musikalisch geht es am Freitag, 10. Februar, im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) weiter. Um 20 Uhr entern Ann Grealy & friends die Bühne und servieren Irish Folk. Die NIGHT of the BLUES wartet am Samstag, 11. März, gleich mit drei Bands auf. Chris Bergson, die Jimmy Reiter Band und Big Meano erobern um 19.00 Uhr die Bühne im Forum Friedrichsdorf und zeigen, dass Blues nicht schwermütig sein muss, sondern auch zum Abtanzen animiert. "A kind of Queen" heißt es am Freitag, 17. März, um 20 Uhr bei The Queen Kings. Die bekannte Tribute-Band hat mit Sascha Krebs einen neuen Leadsänger und passend dazu auch gleich eine neue Show kreiert. Wie gewohnt spielen sie authentisch Queen mit einer kräftigen Prise Queen Kings. Stimmgewalt mit Comedy verbindet auf unnachahmliche Art die Formation "füenf". Die Musikomiker servieren am Donnerstag, 23. März, um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf ihr neues Programm "5 Engel für Charlie". Neue Ohrwürmer, legendäre Trash-Medleys und messerscharfe Parodien werden zu hören sein. Fester Bestandteil im Veranstaltungskalender ist der Barde Dave Meaney, der am Freitag, 24. März, und Samstag, 25. März, jeweils um 20 Uhr den Garniers Keller mit irischen Songs und Geschichten füllt.
Mit vielfältigen Angriffen auf die Lachmuskeln wartet die Friedrichsdorfer Kulturzeit auch im Frühjahr 2017 auf. Den Startschuss gibt bereits am Freitag, 13. Januar, Mathias Tretter. Er hat um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf seinen satirischen Rückblick "Nachgetrettert! - die kabarettistische Jahresrevanche 2016" im Gepäck. Mit "Großstadtfieber" präsentiert der Kabarettist und Entertainer Robert Kreis am Dienstag, 17. Januar, Juwelen und Raritäten aus dem Berlin der "Goldenen Zwanziger Jahre" (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf). Erstmals ist Hennes Bender bei der Friedrichsdorfer Kulturzeit zu Gast. Am Donnerstag, 02. Februar, erobert der quirlige Komiker mit seinem Programm "LUFT NACH OBEN" die Bühne im Forum Friedrichsdorf (20 Uhr). Lieblingshesse Bodo Bach hat am Mittwoch, 15. Februar, sein neues Bühnenprogramm "Pech gehabt" im Gepäck (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf). Der Comedian steht wieder mitten drin im prallen Leben und zeigt sich vielseitig, vielschichtig und vor allem vierosophisch! "Irgendwas mit Sex" heißt es bei Martina Brandl am Donnerstag, 09. März, im Forum Friedrichsdorf (20 Uhr). Die Kabarettistin berichtet aus ihrem Leben als soziale Schere, singt über die Tragik verschimmelter Sonntagsbrötchen und parodiert sich nebenbei durch sämtliche Musikgenres und Dialekte. Dieser Kabarett-Abend findet in Zusammenarbeit mit der Frauenbeauftragten der Stadt Friedrichsdorf zum Internationalen Frauentag statt. Sein brandaktuelles Programm "Keinangsthasen" präsentiert Johannes Scherer am Mittwoch, 29. März, um 20 Uhr (Forum Friedrichsdorf). Margie Kinsky, die bessere Hälfte von Bill Mockridge, erobert am Donnerstag, 20. April, die Bühne im Forum Friedrichsdorf. Sie serviert um 20 Uhr ihr aktuelles Programm "Ich bin so wild nach Deinem Erdbeerpudding". Ohne pinke Plüschklamotten und tiefes Dekollteté, dafür mit viel Herz erzählt die Gute-Laune-Botschafterin launige Geschichten aus ihrem Leben mit sieben Männern. Gerd Knebel, die eine Hälfte von Badesalz, stellt in seinem neuen Solo-Programm die Strategie "weggugge" für anstrengende Lebenssituationen vor (Donnerstag, 27. April; 20 Uhr, Forum Friedrichsdorf).
Wegen der großen Nachfrage hält die schillernde Welt von Viva Varieté gleich an drei Abenden Einzug ins Forum Friedrichsdorf: Freitag, 20. Januar, (20 Uhr), Samstag, 21. Januar, (20 Uhr) und Sonntag, 22. Januar, (18 Uhr). Unter der bewährten Regie des „Theatro Artistico“ zeigen die Künstler ein zweistündiges Programm unter anderem aus Beachboy Acrobatics, Diabolo-Jonglage, Cube-Manipulation oder Schlappseil. Den Viva-Varieté-Mix mischt Moderator und Jongleur Axel S. zu einer bunten Show. Wer das Kulturvergnügen mit kulinarischen Kreationen abrunden möchte, findet bereits im Vorfeld die Speisekarte des Abends auf der Homepage www.ludwigs-restaurant-bar.de unseres Gastronomiepartners Ludwig's Restaurant & Bar.
Die Reihe KellerKabarett eröffnet das Duo Kabbaratz mit "Wie geht's uns denn heute? - Das Gesundheitsprogramm" am Dienstag, 24. Januar. Peter Hoffmann und Evelyn Wendler werfen einen satirisch-bissigen Blick auf unser Gesundheitssystem und seine Auswirkungen. "Mit Vollgas in die Sackgasse" geht es bei Frank Sauer am Donnerstag, 09. Februar. Er serviert ein Programm rund um alles, was zu schnell geht - von Fast Food bis Speed dating. Alfred Mittermeier macht sich am Mittwoch, 15. März, ans "Ausmisten". Im Garten Eden wächst das Chaos und der Schädling fühlt sich wohl. Da ist es Zeit, um 20 Uhr im Garniers Keller mit dem Beil der Satire und der Sense des Humors die Mistmacher aus dem Garten zu holen. Alle Veranstaltungen der Reihe Kellerkabarett finden im Garniers Keller statt und beginnen um 20 Uhr.
Die Friedrichsdorfer Gesprächskonzerte entführen bei drei Konzerten in die Welt der klassichen Musik. Den Anfang macht das Mainzer Kammertrio mit seinem Programm "Bläsermusik von Bach, Bozza & Beethoven". In der Besetzung Klarinette, Flöte und Fagott spielen die Musiker sowohl zeitgenössische Musik als auch Werke von barocken und klassischen Komponisten (Sonntag, 05. Februar). Beim Berlin Guitar Trio finden sich "6 Hände auf 18 Saiten". Am Sonntag, 05. März, zeigen die drei Musiker das breite Spektrum der klanglichen Möglichkeiten eines Gitarrentrios. Den Schlusspunkt der Friedrichsdorfer Gesprächskonzerte setzen die beiden Musikerinnen Christina Schmid und Mónica Rincón am Sonntag, 23. April. "Europäische Klänge" von Debussy bis de Falla interpretieren die Harfenistin Rincón und Christina Schmid, die sowohl als Sopranistin als auch mit der Querflöte zu hören sein wird. Alle Friedrichsdorfer Gesprächskonzerte beginnen um 17 Uhr und finden im Rathaus Friedrichsdorf (Hugenottenstraße 55) statt. Der Kammermusikabend der Frankfurter Sparkasse 1822 am Dienstag, 16. Mai, um 20 Uhr im Friedrichsdorfer Rathaus gibt traditionell den Preisträgern des Kammermusikpreises der Polytechnischen Geschellschaft e.V. eine Bühne.
In eine Galerie verwandelt sich das Friedrichsdorfer Rathaus am Sonntag, 12. Februar, wenn Helga Esfahaini unter dem Titel "Dialog" ihre Werke präsentiert. Um 11 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Nicht nur Esfahanis gesichtslose Charakterfiguren führen diese Dialoge, auch der Betrachter wird in ein Zwiegespräch mit den Bildern und seinen Protagonisten gezogen. "35 Jahre - 35 Bilder" ist der Titel der Jubiläumsausstellung der Musisch bildnerischen Werkstatt, die in diesem Jahr ihr 35-jähriges Bestehen feiert. Am Sonntag, 23. April, wird die Bilderschau aus verschiedenen Zeichnen- und Malkursen um 11 Uhr eröffnet (Rathaus Friedrichsdorf).
Den Auftakt der Reihe Keller-Spezial macht am Dienstag, 14. Februar, das Trio Honey Pie, das nicht viel mehr braucht, als seine Stimmen, um das Publikum charmant zu unterhalten. Die drei Musikerinnen singen ihr Programm "Greatest Hits" unplugged. Bei der Lesung "Jo, Babba" entführt Jo van Nelsen am Dienstag, 21. Februar, in die Welt der Hesselbachs. Um 20 Uhr steht die Episode "Der Kriminalfall" auf dem Programm. Die Veranstaltungen finden im Garniers Keller statt. Der Klassiker der Friedrichsdorfer Kulturzeit mit Pit Hartling am Dienstag, 25. April, ist bereits ausverkauft.
Mit "Mörderisches Menü" serviert der Autor Christof A. Niedermeier einen kulinarischen Krimi. Am Donnerstag, 02. März, hat er ihn um 20 Uhr im Garniers Keller im Gepäck und stellt seinen Ermittler, den Küchenchef Jo Weidinger, und dessen neuen Fall vor.
Die Magische Unterhaltungskunst mit Nicolai Friedrich im März 2017 ist bereits ausverkauft. Schon jetzt ist ein neuer Termin vereinbart (Sonntag, 25. Februar 2018). Dafür sind die Karten bereits im Vorverkauf erhältlich. Mit seiner Live-Multivision entführt der Fotograf Reiner Harscher nach Kanada und Alaska. Am Sonntag, 26. März, nimmt er sein Publikum mit auf eine Reise in das Land der wilden Natur. Die blühenden Bergwiesen der Rocky Mountains hat er dabei ebenso in Aufnahmen und Filmsequenzen eingefangen, wie den Indian Summer oder die tiefverschneiten Weiten des kanadischen Winters (Forum Friedrichsdorf, 17 Uhr).
Einen bunten Strauß an Kulturerlebnissen erwartet auch die jungen Kulturfans. Los geht es mit dem Kindertheater "Findus zieht um" am Mittwoch, 25. Januar, um 15 Uhr im Forum Friedrichsdorf. Kinder ab drei Jahren können live die Geschichte um den kleinen Kater erleben, der ausziehen soll. "Fiete anders" ist ein Figurentheater für Kinder ab vier Jahren. Am Mittwoch, 08. Februar, macht sich das rotweiße Schaf Fiete auf die Suche nach dem Ort, wo anders richtig ist (15 Uhr, Forum Friedrichsdorf). Der "Zirkus der Kuscheltiere" macht im Rahmen der Starken Stücke der KulturRegion FrankfurtRheinMain am Donnerstag, 02. März, Station in Friedrichsdorf. Um 15 Uhr füllt sich die eigens dafür aufgebaute Zirkusarena mit jeder Menge Plüschtiere, die weggeworfen wurden und hier eine neue Bühne finden (15 Uhr; Forum Friedrichsdorf, für Kinder ab fünf Jahren). "Ein Loch ist meistens rund" heißt das zweite Stück des Theaterfestivals. Am Sonntag, 05. März, um 15 Uhr können alle Kulturfans ab vier Jahren miterleben, wie ein kleines Loch zur Entdeckungsreise einlädt. Bei den KellerKindereien lädt das Musiktheater "Manage frei für Pinocchio" am Dienstag, 28. März, um 15 Uhr im Garniers Keller die jungen Zuschauer ab vier Jahren zum Mitmachen ein. Am Mittwoch, 19. April, geht Kasper bei den KellerKindereien auf Reisen (15 Uhr, Garniers Keller, ab vier Jahren). "Tür auf" heißt es für alle Kulturgenießer ab sechs Jahren beim 14. Frankfurter KinderliedermacherFestival, das am Montag, 24. April, auch im Forum Friedrichsdorf Station macht (15 Uhr). FERRI und Freunde haben jede Menge Lieder zum Mitsingen und Mitmachen im Gepäck.

Karten zu allen Veranstaltungen sind im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) oder im Internet unter www.friedrichsdorf.de erhältlich. Informationen und Programmheft: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Tel. 06172 731-1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

(05.12.2016)

nach oben

Süße Vorfreude: Seulberger Jubiläumskeks

Newsbild: Süße Vorfreude: Seulberger Jubiläumskeks

„I wish … Sellwich“  - lautet einer der flotten Sprüche, die nach einem Aufruf für das 1250-jährige Jubiläum Seulbergs eingereicht und für die Vorbereitungsphase ausgewählt wurde. Allen Einsendungen gemeinsam war die Ortsverbundenheit und Liebe zur Heimat. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, haben sich die Organisatoren des Festjahres etwas Besonderes ausgedacht, um gerade in der Vorbereitungszeit auf das große Festjahr 2017 einzustimmen und die bis dahin Zeit zu versüßen: den Sellwicher Jubiläumskeks. Ihn gibt es in den Geschmacksrichtungen Schokolade und Orange. Deutlich zeigt er auf dem weißen Zuckerguss der Oberseite das eigens kreierte Logo des Ehrenjahres.

Zu erwerben ist der „Sellwicher Jubiläumskeks“ für nur einen Euro an den Weihnachtsmärkten in Seulberg und in Friedrichsdorf sowie im Heimatmuseum.

(05.12.2016)

nach oben

Energieberatung im Rathaus am 20.12.2016

Der Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen beantwortet am 20. Dezember im Rathaus Friedrichsdorf wieder Fragen zur Energieeinsparung im Haus oder in der Wohnung und informiert über Fördermöglichkeiten.

Die Energieberatung können alle Bürgerinnen und Bürger aus Friedrichsdorf sowie den umliegenden Ortschaften in Anspruch nehmen, egal ob Mieter oder Eigentümer. Der anbieterunabhängige Berater Dipl.-Ing. Jochen Fell informiert zu allen Energiefragen, sowohl zum Stromverbrauch und Tarifwechsel, als auch zur Einsparung von Heizenergie und Warmwasser sowie zur Altbausanierung.

Es werden feste Termine vergeben, daher ist eine vorherige Anmeldung bei Jörg Naumann (Tel.: 06172/731-1300) oder Frank Eckert (Tel.: 06172/731-1309) erforderlich. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kostet eine 30-minütige Beratung nur 5 Euro (jede weitere Viertelstunde 2,50 Euro). Für Hartz-IV-Empfänger ist die Beratung kostenlos. Die Beratungstermine sind regelmäßig immer am 3. Dienstag im Monat nachmittags in Zimmer 310.

(05.12.2016)

nach oben

Friedrichsdorfer Apfelsaft weiterhin erhältlich

Vom diesjährigen Friedrichsdorfer Apfelsaft sind noch Restbestände vorhanden, die weiterhin gekauft werden können, solange der Vorrat reicht. Er ist erhältlich im Hofladen bei Landwirt Heinz Reinhardt in der Ober-Erlenbacher-Straße 100 in Burgholzhausen. Darüber hinaus sind im Rathaus Plakate mit den bisher erschienenen Apfelsaft-Etiketten erhältlich.

Der Hofladen im Reinhardtshof ist geöffnet dienstags bis freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr. Der Apfelsaft wird in den bekannten Mehrwegkästen zu je sechs Ein-Liter-Flaschen angeboten. Der Apfelsaft ist mindestens 2 Jahre haltbar, so dass auch größere Mengen eingekellert werden können. Die leeren Kästen können bei jedem Getränkehändler unter Erstattung des Pfandes zurückgegeben werden, da es sich um Standart-Getränkekästen handelt.
Der Friedrichsdorfer Apfelsaft wurde am 12. Oktober von Schülerinnen und Schülern der Friedrichsdorfer Grundschulen gesammelt. Die Bäume wurden überwiegend von privaten Eigentümern von Streuobstwiesen zur Verfügung gestellt. Die Aktion „Apfeltag“ wird von der AG Landschaftsschutz der Lokalen Agenda 21 durchgeführt und hat den Erhalt der Streuobstwiesen zum Ziel. In diesem Jahr wurden rund 10 Tonnen Äpfel gesammelt. Die daraus gepressten knapp 7.500 Liter Apfelsaft sind zum Teil schon verkauft. Der Erlös der Aktion kommt auch den beteiligten Schulen zugute und wird für die Erhaltung und Pflege der Streuobstwiesen eingesetzt. Neben Neupflanzungen stehen auch Schnittmaßnahmen an alten und jungen Obstbäumen und andere Pflegemaßnahmen auf dem Programm der Gruppe.
 

(05.12.2016)

nach oben

Für alle Interessenten an einer möglichen wirtschaftlichen Selbständigkeit am 15./16.12.2016

Geförderte Existenzgründungsseminare in Friedrichsdorf

Für alle Interessenten an einer möglichen wirtschaftlichen Selbständigkeit
Das ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus (die Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf und Oberursel) freut sich auch in 2016 die beliebten - geförderten - Intensiv-Existenzgründerseminare anbieten zu können. Für die verantwortliche Durchführung konnte - wie im Vorjahr erstmalig - die AKEBA Akademie gewonnen werden.
Gedacht ist dieses Seminar für all die Menschen, die im weitesten Sinne Interesse an einer möglichen Selbständigkeit haben, ein eigenes Unternehmen gründen, ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen, oder den  Schritt in die Selbständigkeit bereits vollzogen haben und sich fachlich weiterbilden wollen.
Inhalt dieses Seminars ist  u.a. Businessplan, Unternehmensform, Fördermöglichkeiten, mögliche Gelder der Agentur für Arbeit (Gründungszuschuss/Einstiegsgeld), Kalkulation, Gewinnermittlung und Steuern.
Der langjährig erfahrene Gründungsberater, Dozent und Coach, Frank-Thomas Kraft legt besonderes Augenmerk auf die praktische Anwendbarkeit der vermittelten Inhalte. Auch die Frage der persönlichen Eignung für eine Selbständigkeit wird thematisiert.
Die Teilnahmegebühr beträgt 99,00 € inklusive Teilnehmerzertifikat und Seminarbegleitende Unterlagen.

Seminartermin: 15.12.-16.12.2016  Donnerstag und Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Seminarort:  Friedrichsdorf  (Räumlichkeiten werden noch bekannt gegeben!)


Weitere Informationen und Anmeldung bei A·K·E·B·A -Akademie www.akeba.de

Das „ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus" ist eine Plattform zur Kommunikation und Kooperation von Gründern und jungen Unternehmern. Initiiert und getragen ist das ExistenzgründerNetzwerkHochtaunus gemeinsam von den Wirtschaftsförderungen der Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf und Oberursel.

 

(02.12.2016)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück