Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Erfolgreiches Jahr für die Stadtbücherei Friedrichsdorf

Newsbild: Erfolgreiches Jahr für die Stadtbücherei Friedrichsdorf

Die Stadtbücherei Friedrichsdorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück: Zwar gingen die Ausleihzahlen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück - 2016 wurden 119.909 Medien verliehen (122.407 im Jahr 2015) - aber dafür besuchten mehr Menschen die Bibliothek. Über 40.000 Kundinnen und Kunden waren zu Gast in der Stadtbücherei und nutzten ihre Angebote, wie z. B. das öffentliche WLAN, das es seit dem Sommer in der Bibliothek gibt.

Absolute Ausleihrenner im abgelaufenen Jahr waren die Tiptoi-Bücher, deren Gesamtbestand 21mal umgesetzt wurde. Aber auch die Hörbücher, die Kinder- und Jugend-CDs, DVDs, Nintendo-DS-Spiele und die Brettspiele waren sehr begehrt. Hervorzuheben ist die Ausleihsteigerung bei den Sprachkursen - 157 Kurse wurden 723mal entliehen. Der Bestand wurde im Hinblick auf die Integration der Flüchtlinge aufgestockt und wird rege von ihnen und ihren Betreuern genutzt. Noch stärker frequentiert als 2015 wurde die Onleihe im vergangenen Jahr: Rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche entliehen die Bibliothekskundinnen und -kunden 10.483 virtuelle Medien.
Der begehrteste Roman 2016 war Martin Walsers "Ein sterbender Mann" mit 17 Entleihungen. Bei den Kinderbüchern machte "Lieselotte macht Urlaub" von Alexander Steffensmeier das Rennen (18) und wiederum war ein Kochbuch das beliebteste Sachbuch: "Cook mal türkisch" von Filiz Penzkofer (15). Die DVD mit den meisten Ausleihen war "Fünf Freunde 4" (28) und die Musik-CD "Bravo Hits 92" hatte mit 26 Entleihungen die Nase vorn. Ausleihrenner bei den Hörbüchern war Fredrik Backmans "Oma lässt grüssen und sagt, es tut ihr leid" (16) und bei den Nintendo-DS-Spielen "Super Mario 3D Land" (22). Bei den Tiptoi-Büchern schafften gleich zwei Medien 22 Entleihungen: "Entdecke den Flughafen" und "Die Welt der Pferde und Ponys".

Das Team der Stadtbücherei konnte 398 neue Leserinnen und Leser 2016 begrüßen und 87 Veranstaltungen lockten viele Interessierte in die Bibliothek, darunter zahlreiche Vorlesestunden, Bilderbuchkinos, der Sommerleseclub "Buchdurst", die Gruselnacht und Bücherflohmärkte. Besonders erfreulich ist es, dass 34 Kindergartengruppen und Schulklassen die Bibliothek im vergangenen Jahr bei einem Besuch kennenlernten.

 

(20.01.2017)

nach oben

Ü40-Disco: Tanzparty mit DJ im Garniers Keller am 20. Januar

Newsbild: Ü40-Disco: Tanzparty mit DJ im Garniers Keller am 20. Januar

Am Freitag, 20. Januar, verwandelt sich die Kleinkunstbühne Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) ab 21.00 Uhr wieder in eine Disco. DJ Rolf aus Frankfurt bearbeitet bei der Neuauflage der Ü40-Party den Plattenteller und legt alles auf, was tanzbar ist, groovt und gut abgeht! Klassiker & Aktuelles, Hits & „kleine Perlen". Rock von Mainstream bis Alternative, Dance Grooves von Pop über Reggae bis Funk & Soul und Electric Beats von dem Synthie-Pop der 1980er bis hin zu Electro locken auf die Tanzfläche. Der Eintritt für das Zappelvergnügen beträgt 8,00 Euro.

(18.01.2017)

nach oben

KellerKabarett mit dem Duo Allerhand am 31.01.2017

Newsbild: KellerKabarett mit dem Duo Allerhand am 31.01.2017

Am Dienstag, 31. Januar, entert das Kabarett-Duo Allerhand! in der Reihe KellerKabarett um 20 Uhr die Bühne im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117). Die beiden Kabarettistinnen haben ihr Programm "Viel Holz vor der Hütte, wenig im Kasten!" im Gepäck. Diesmal stehen sowohl die Befindlichkeiten der neurotischen Ich-Gesellschaft im Mittelpunkt als auch das Phänomen, dass ein gewisser Anteil der Bevölkerung unter dem unwiderstehlichen Drang leidet, sich ständig öffentlich entblößen zu müssen. Das Duo begegnet diesen gesellschaftlichen Auswüchsen mit einer Sketch-Therapie, unter anderem in „Germanys next Schrottmodel“ oder „Kropfstimme – Deutschland sucht den alpenländischen Superstar“ und hilft auch bei alltäglichen Problemen satirisch auf die Sprünge. Ein vielseitiges Programm: Witzig, frech, liebenswert und auch ein bisschen böse.

Karten sind im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) für 14,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse. Informationen: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731-1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

(17.01.2017)

nach oben

Mikrozensus 2017 – Europas größte jährliche Haushaltsbefragung startet wieder in Hessen

Newsbild: Mikrozensus 2017 – Europas größte jährliche Haushaltsbefragung startet wieder in Hessen

Das Hessische Statistische Landesamt teilt mit, dass auch im Jahr 2017 hessenweit etwa 60 000 Personen in rund 30 000 Haushalten im Rahmen des Mikrozensus befragt werden. Die Befragung erstreckt sich gleichmäßig über das ganze Jahr.

Im Auftrag des Hessischen Statistischen Landesamts befragen über 100 Interviewerinnen und Interviewer jeden Monat rund 2500 Haushalte. Sie kündigen ihren Besuch einige Tage zuvor durch ein Anschreiben samt begleitendem Informationsmaterial bei den Haushalten an. Die Mitarbeiter können sich durch einen Ausweis des Hessischen Statistischen Landesamts legitimieren und sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet...

 

Weitere Informationen:

Anschreiben des Hessischen statistischen Landesamtes vom 16. Januar 2017

Was ist der Mikrozensus? Welche Aufgabe hat der Mikrozensus und wofür werden die Ergebnisse genutzt? ... Informationen des Hessischen statistischen Landesamtes >>>

(17.01.2017)

nach oben

Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit startet mit "Findus zieht um" am 25.01. ins neue Jahr

Newsbild: Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit startet mit Findus zieht um am 25.01. ins neue Jahr

Jeden Morgen um vier wacht Pettersson auf, weil Findus in seinem Bett hüpft. So geht das einfach nicht weiter. Vielleicht wäre es das Beste, Findus würde ausziehen? Gemeinsam richten die beiden das alte Plumpsko im Garten als Häuschen für Findus her. Richtig sauber und gemütlich wird das. Hüpfen kann man dort ausgezeichnet, und eigentlich braucht man nicht einmal zum Abendessen zu Pettersson gehen. Doch nachts ist es ganz schön unheimlich so alleine, und bestimmt sitzt auch der Fuchs vor der Tür und wartet darauf, einen kleinen Findus zu verspeisen…. Das Wittener Kinder- und Jugendtheater spielt das Stück auf ganz eigene Art und Weise. Alle ab 3 Jahren können bei dem neuen und spannendem Abenteuer dabei sein, wenn der Theatervorhang sich am kommenden Mittwoch, 25. Januar um 15.00 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22)  öffnet. Karten gibt es für 7,00 € im Vorverkauf an der Informationgsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172 731-0).

(17.01.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück