Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Bügerstand 29. April 2017 - Die Allgemeine Verwaltung - oder was Sie schon immer über Ihre Stadtverwaltung wissen wollten?

Newsbild: Bügerstand 29. April 2017 -  Die Allgemeine Verwaltung - oder was Sie schon immer über Ihre Stadtverwaltung wissen wollten?

Seit September 1999 präsentieren die neun Ämter der Stadtverwaltung und die Stadtwerke Friedrichsdorf ihre Aufgaben und aktuellen Themen am Bürgerstand auf dem Wochenmarkt. Zum Saisonstart am Samstag, den 29. April 2017 informieren die Mitarbeiterinnen der Zentralen Dienste des Haupt- und Personalamtes, in der Zeit von 9:00 - 12:00 Uhr, auf dem Wochenmarkt am Landgrafenplatz zum Thema „Allgemeine Verwaltung“.

Unter "Allgemeine Verwaltung" fallen alle zentralen Themen, die zur Verwaltung einer Stadtverwaltung gehören. Neben den Rechtsgrundlagen für die Arbeit einer Verwaltung, der  Verwaltungsorganisation und dem Verwaltungsaufbau, spielt hier natürlich auch die kommunale Politik eine wesentliche Rolle. Die Friedrichsdorfer Einwohner sehen nur die Bürokratie, aber für die Verwaltung sind es die vorgegebenen Normen wie Gesetze, Verordnungen, Richtlinien oder Satzungen um eine Stadt zu organisieren. Wer stellt diese Normen eigentlich auf? Gibt es einen Ermessensspielraum? und und und … Die Mitarbeiterinnen der Zentralen Dienste möchten die Gelegenheit nutzen, den Besuchern am Bürgerstand einen kleinen Einblick zu geben und die Stadtverwaltung näher zu bringen.

Damit das Ganze nicht zu bürokratisch wird und die Besucher spielerisch hinter die eine oder andere Information kommen, findet vor Ort ein Friedrichsdorf Quiz statt. Wieviel Ämter gibt es eigentlich in der Stadtverwaltung Friedrichsdorf? Wie heißt der Friedrichsdorfer Bürgermeister? Wieviele Mitarbeiter arbeiten in der Verwaltung?  Welche Aufgaben hat eigentlich der Magistrat? Am Bürgerstand vor Ort kann das Wissen getestet werden und dazu gelernt werden. Auf die Teilnehmer warten als Belohnung kleine Präsente und Aufmerksamkeiten!

Neben den Informationen und Ansprechpartnern aus Ihrer Stadtverwaltung bietet der Bürgerstand der Stadt Friedrichsdorf natürlich auch wieder viele Broschüren und Infomaterialien aus dem Rathaus.

Download

(25.04.2017)

nach oben

7. Friedrichsdorfer Wandertag lockt in die Natur am 07. Mai 2017

Newsbild: 7. Friedrichsdorfer Wandertag lockt in die Natur am 07. Mai 2017

Wanderschuhe rausgeholt und ab in die Natur: Zum 7. Friedrichsdorfer Wandertag sind alle Wanderlustigen am Sonntag, 07. Mai, herzlich eingeladen, mitzuwandern.

Drei unterschiedlich lange Touren, die alle vor der Alten Schule Seulberg (Herrenhofstraße 1) starten, stehen zur Auswahl. Alle Routen werden von ortskundigen Wanderführern begleitet. Bei Route 1 geht es um 10 Uhr los. Die rund 13 km lange Strecke führt zur Grenzschneise auf  den Friedrichsdorfer Rundwanderweg über Dillingen und  Bornberg nach Köppern. Vor dem Wanderheim des Taunusklubs Köppern wartet auf die Wanderer eine Versorgungsstation mit Obst und Kaltgetränken. Um die Umwelt zu schonen, wird gebeten, ein Trinkgefäß mitzubringen. Nach kurzer Rast geht es durch den Spießwald zurück zum  Ausgangspunkt.

Die Wanderer der Route 2 (ca. 8 km) starten um 10.30 Uhr. Die Route führt hinter dem Friedhof Seulberg vorbei auf einen Feldweg richtung Schäferborn und Sportpark. Von dort aus geht es am Spießwald vorbei, durch Burgholzhausen entlang des Erlenbachs und der Nadelmühle. Über die Autobahnbrücke der A5 geht es dann zurück nach Seulberg.

Route 3 (ca. 4 km) startet dann um 12.00 Uhr.

Alle Wanderungen enden an der Alten Schule Seulberg. Dort wartet auf alle Wanderfreunde ein gemütlicher Abschluss, bei dem natürlich ab 13 Uhr auch alle „Nicht-Wanderer“ herzlich willkommen sind. Herzhafte Snacks, Kuchen und Getränke sorgen für einen entspannten Ausklang des Wandererlebnisses.

Um die Anzahl der Wanderführer und die benötigten Mengen an Getränken und Essen an Versorgungsstation und zum Abschluss planen zu können, wird gebeten, sich für die Wanderung anzumelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Wanderung wird Rucksackverpflegung empfohlen. Der Wandertag wird von der Stadt Friedrichsdorf in Zusammenarbeit mit dem Taunusklub Köppern, dem Wanderverein „Immergrün“ Dillingen und der Wanderabteilung des SV Seulberg ausgerichtet. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr.

Download

(24.04.2017)

nach oben

Chansonabend mit Doris Theimann am 29. April 2017 muss leider ausfallen

Die für Samstag, 29. April, im Garniers Keller angekündigte musikalische Zeitreise mit der Frankfurter Chansonsängerin Doris Theimann muss leider krankheitsbedingt ausfallen.

(24.04.2017)

nach oben

Ü40-Disco am 28. April 2017: Tanzparty mit DJ im Garniers Keller

Newsbild: Ü40-Disco am 28. April 2017: Tanzparty mit DJ im Garniers Keller

Am Freitag, 28. April, verwandelt sich die Kleinkunstbühne Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) ab 21.00 Uhr wieder in eine Disco. DJ Rolf aus Frankfurt bearbeitet bei der Neuauflage der Ü40-Party den Plattenteller und legt alles auf, was tanzbar ist, groovt und gut abgeht! Klassiker & Aktuelles, Hits & „kleine Perlen". Rock von Mainstream bis Alternative, Dance Grooves von Pop über Reggae bis Funk & Soul und Electric Beats von dem Synthie-Pop der 1980er bis hin zu Electro locken auf die Tanzfläche. Der Eintritt für das Zappelvergnügen beträgt 8,00 Euro.

(24.04.2017)

nach oben

Geführter Stadtspaziergang am 29. April: Eintauchen in die Geschichte Friedrichsdorfs

Newsbild: Geführter Stadtspaziergang am 29. April: Eintauchen in die Geschichte Friedrichsdorfs

Der Rundgang endet im Philipp-Reis-Haus, wo der Tüfftler das Telefon erfand.

Alle Geschichtsinteressierten können beim geführten Stadtspaziergang 90 Minuten lang in die Historie der Hugenottenstadt eintauchen. Am Samstag, 29. April, um 15 Uhr startet ein sachkundiger Gästeführer die Reise in die Vergangenheit am Rathausvorplatz (Hugenottenstraße 55), führt die Gruppe gedanklich zu den Anfängen der Siedlung im Jahre 1687 zurück und gibt sowohl einen Einblick in die Wirtschaftsgeschichte der Stadt als auch in das Erbe der Hugenotten.

Auf dem Rundgang lernen die Teilnehmer auch berühmte Persönlichkeiten der Stadt kennen – wie zum Beispiel Philipp Reis, den Telefonerfinder. Ein Besuch seines Wohnhauses, des heutigen Stadtmuseums, steht auch auf dem Programm. Dort vermitteln die Räumlichkeiten einen lebendigen Eindruck vom Wirken und Leben des Tüftlers. Die Gruppe wirft außerdem einen Blick in die evangelische Kirche und erfährt dabei viel Wissenswertes zum Kirchenbau und zum Glauben der Hugenotten.

Erleben Sie für 2,00 Euro pro Person die Geschichte der „Zwiebackstadt“ hautnah.

(20.04.2017)

nach oben

Es gibt noch Restkarten - Seniorenbeirat des Stadtteils Seulberg unternimmt am Donnerstag, dem 18. Mai 2017, eine Tagesfahrt nach Seligenstadt

Newsbild: Es gibt noch Restkarten - Seniorenbeirat des Stadtteils Seulberg unternimmt am Donnerstag, dem 18. Mai 2017, eine Tagesfahrt nach Seligenstadt

Der Frühjahrsausflug am Donnerstag, den 18. Mai geht zunächst mit dem Bus von Seulberg nach Frankfurt a.M. an den "Eisernen Steg". Dort  geht es um 09:20 Uhr auf ein Schiff der Primus-Linie, das dann  gemütlich nach Seligenstadt schippert. Ankunft in Seligenstadt ist ca.  13:05 Uhr. Am Anleger in Seligenstadt warten zwei Stadtführer, um den Teilnehmern die Altstadt in zwei Gruppen näher zu bringen. Die Führung dauert etwa 90 Minuten und endet am Benediktinerkloster. Hier kann man auf eigene Faust den eindrucksvollen Klosterbereich besichtigen einschließlich der Klosterbackstube, in der immer donnerstags das traditionelle Steinofenbrot gebacken wird.

Um 16:00 Uhr legt das Schiff wieder von Seligenstadt ab zur Rückfahrt nach Frankfurt. Von dort wird dann mit dem Bus wieder zurück nach Seulberg gefahren.

Abfahrt der Busse morgens ist an folgenden Haltestellen:   

Restaurant Stadt Berlin um 8:25 Uhr,

Am Placken um 8:35 Uhr

Kostenbeitrag: 29 € pro Person (Bus- / Schifffahrt und Führung sind im Preis inbegriffen).

Karten für diesen Ausflug sind erhältlich bei Peter Heininger, Tel. 06172/72506.

(20.04.2017)

nach oben

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Ende April/ Anfang Mai beginnen auf öffentlichen Flächen im Stadtgebiet von Friedrichsdorf an den städtischen Eichen die vorbeugenden Maßnahmen gegen den Befall durch Larven des Eichenprozessionsspinners.

„Die Raupen sind für die Bäume nicht gefährlich, ihre feinen Flimmerhärchen stellen beim Eindringen in Haut und Atmungsorgane jedoch ein hohes Gefährdungspotenzial für den Menschen dar", teilt das Garten- und Tiefbauamt mit. Im Mai ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um mit vergleichsweise geringem Aufwand einem Massenbefall mit Eichenprozessionsspinnern zuvorzukommen. Bereits im letzten Jahr wurden die Eichen prophylaktisch bekämpft.

Zum Einsatz kommt ein Biozid, dessen wirksame Substanz der "Bazillus thuringiensis" ist. Dieses Mittel bekämpft selektiv nur die frei fressenden Schmetterlingsraupen, schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit von anderen Lebewesen und den übrigen Naturhaushalt sind nicht bekannt.

(19.04.2017)

nach oben

Englische Vorlesestunde in der Stadtbücherei am 22. April, 6. + 20. Mai und 10. Juni

Newsbild: Englische Vorlesestunde in der Stadtbücherei am 22. April, 6. + 20. Mai und 10. Juni

Die "Englische Vorlesestunde" in der Stadtbücherei Friedrichsdorf, Institut Garnier 1, startet ins Frühjahr:

An den Samstagen 22.04., 06.05., 20.05. und 10.06., jeweils um 11.00 Uhr, lesen Dhamelys Saade und Ian Thorne aus englischen Kinderbüchern vor und übersetzen die Geschichten.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es beim Team der Stadtbücherei unter Telefon 06172 731-3200 oder per E-Mail unter stadtbuecherei@friedrichsdorf.de.

(19.04.2017)

nach oben

Vollsperrung der Bahnübergänge am 24.05. und 08.06.2017 im Stadtgebiet Friedrichsdorf aufgrund Gleisbauarbeiten

Newsbild: Vollsperrung der Bahnübergänge am 24.05. und 08.06.2017 im Stadtgebiet Friedrichsdorf aufgrund Gleisbauarbeiten

Die Deutsche Bahn AG wird im Stadtgebiet Friedrichsdorf an den Bahnübergängen Gleisbauarbeiten durchführen. Hierzu sind die Bahnübergänge für den Durchfahrtsverkehr voll zu sperren.

Folgende Bahnübergänge sind für den Straßenverkehr in den u.a. Zeiträumen voll gesperrt:

Bahnübergang Köppern - Köpperner Straße - Bahnhof

In der Zeit von 24.05.2017, 21:30 Uhr bis 27.05.2017, 20:00 Uhr

Die Umleitung erfolgt über die Umgehungsstraße L3057n. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Bahnübergang Friedrichsdorf - Färberstraße

In der Zeit von 08.06.2017, 20:00 Uhr bis 09.06.2017, 06:00 Uhr

Die Umleitung für diesen Zeitraum erfolgt über die Hugenottenstraße. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Der öffentliche Personennahverkehr für den Stadtteil Köppern wird aufrecht erhalten. Allerdings ist hierbei mit zeitlichen Behinderungen im Betriebs- und Umlaufplan zu rechnen.

Die Hinweisbeschilderung der jeweiligen Maßnahme wird rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten aufgestellt.

(19.04.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück