Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Bernd Gieseking und sein satirischer Jahresrückblick am 29.11.2017

Newsbild: Bernd Gieseking und sein satirischer Jahresrückblick am 29.11.2017

Kabarettist und Autor Bernd Gieseking entert mit seinem satirischen Jahresrückblick "Ab dafür!" am Mittwoch, 29. November, um 20 Uhr die Bühne im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) und macht sich gemeinsam mit den Zuschauern auf eine rasante Achterbahnfahrt durch das abgelaufene Jahr. Immer wieder liefern Politik, Gesellschat und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse Stichworte für Sprachwitz, Komik und Satire, groteske Logik und alltäglichen Wahnsinn. Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzige Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen den Jahrsrückblick einmalig.

Karten sind im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) für 16,00 Euro (ermäßigt 14,00 Euro) erhältlich.

(20.11.2017)

nach oben

Der Seniorenbeirat lädt zum monatlichen Gesprächskreis am 06.12.2017 ein.

Newsbild: Der Seniorenbeirat lädt zum monatlichen Gesprächskreis am 06.12.2017 ein.

Thema im Dezember: Themen und Programmplanung für das Jahr 2018

 

Auch 2018 möchte der Seniorenbeirat den Freunden und Interessenten des Gesprächskreises eine abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe anbieten. Wir laden Sie herzlich ein, uns Ihre Themenwünsche und -vorschläge vorzustellen.

Gemeinsam mit Ihnen können wir dann den ersten Programmentwurf erstellen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Referenten bedanken, die uns mit ihren abwechslungsreichen Beiträgen durch das Jahr 2017 begleitet haben.

Termin:      Mittwoch, 06.12.2017 um 16:00 Uhr

                  Cheshamer Str. 51 a (Seniorentreff)

                  Der Eintritt ist frei

(20.11.2017)

nach oben

Städtische Weihnachtsgabe an ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger über 85 Jahre

An alle Friedrichsdorfer Seniorinnen und Senioren über 85 Jahre wird auch in diesem Jahr in der Adventszeit mit den besten Wünschen der Stadt Friedrichsdorf die städtische Weihnachtsgabe verteilt. Als Weihnachtsgabe erhalten die Seniorinnen und Senioren in der Präsenttasche neben einer Grußkarte auch Kaffee und Gebäck für die bevorstehende Weihnachtszeit.  Die Verteilung der Weihnachtsgabe an ca. 500 Senioren übernehmen die Mitglieder des Magistrates, der Stadtverordnetenversammlung, der Ortsbeiräte und des Seniorenbeirates.

(20.11.2017)

nach oben

Ausstellung "Kleine Klimaschützer unterwegs" vom 20.11.-01.12.2017

Newsbild: Ausstellung Kleine Klimaschützer unterwegs vom 20.11.-01.12.2017

Seit mehr als 10 Jahren üben sich in Friedrichsdorf Kinder der Grundschulen und verschiedener Kindergärten im aktiven Klimaschutz. In diesem Jahr hatten sich wieder die vier Grundschulen und zwei Kindergärten an der Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ beteiligt. Insgesamt 14.089 Grüne Meilen wurden gesammelt. Die in der Aktionswoche gestalteten Plakate werden vom 20. November bis 1. Dezember im Foyer des Rathauses ausgestellt.

"Ich hoffe, der Beitrag der Kleinen zum Klimaschutz trägt dazu bei, den Großen bei der diesjährigen Klimakonferenz als Beispiel zu dienen und effektive Schutzziele auf den Weg zu bringen“, meint Bürgermeister Horst Burghardt. Mitgemacht hatten die öffentlichen Grundschulen aus den vier Stadtteilen, das Kinderhaus Wirbelwind sowie der evangelische Kindergarten Friedrichsdorf. Die Kinder hatten die Aufgabe, während einer Woche möglichst viele Grüne Meilen zu sammeln. Eine Grüne Meile steht für einen Alltagsweg, der im Rahmen der Kampagne "Kleine Klimaschützer unterwegs" klimafreundlich zurückgelegt wurde. Jedes Kind bekam grüne oder rote Sticker und ein Sammelalbum zum Einkleben. Für umweltfreundliche Wege, die zu Fuß, mit dem Roller oder Fahrrad zurückgelegt werden, wurde ein grüner Sticker eingeklebt. Die Wege, die mit dem klimaschädlichen PKW zurückgelegt werden, erhielten einen roten Aufkleber. Zum Schluss wurden die umweltfreundlich zurückgelegten Wege addiert. Die Kinder waren natürlich darauf bedacht, keinen roten Sticker zu bekommen.

Zur Teilnahme an der Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ hat das Klimabündnis, bei dem auch die Stadt Friedrichsdorf Mitglied ist. Alle bis dahin europaweit gesammelten Grünen Meilen wurden auf der Klimakonferenz in Bonn übergeben. Damit haben die Kinder bewiesen, dass sie jetzt schon für den Klimaschutz aktiv sind und auf diese Weise einen Beitrag für die eigene Zukunft leisten. Die Kindermeilenkampagne wird seit 2002 regelmäßig in Friedrichsdorf durchgeführt.

Ziel der Kindermeilen-Kampagne ist die Bewusstseinsbildung für klima- und umweltschonende Mobilität bei Kindern und ihren Eltern. Das Kampagnenelement Grüne Meilen soll ein Bewusstsein für Entfernungen schaffen, die mühelos zu Fuß, mit dem Fahrrad oder ähnlichem zurückgelegt werden können. Die Aktion soll die Kompetenz der Kinder bei der eigenständigen Bewältigung von Alltagswegen erhöhen, den Spaß an der Bewegung und die Sicherheit der Teilnehmer im Verkehr fördern.

(16.11.2017)

nach oben

Ü40-Disco: Letzte Tanzparty mit DJ vor der Sommerpause im Garniers Keller am 17.11.2017

Newsbild: Ü40-Disco: Letzte Tanzparty mit DJ vor der Sommerpause im Garniers Keller am 17.11.2017

Am Freitag, 17. November, verwandelt sich die Kleinkunstbühne Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) ab 21.00 Uhr endlich wieder in eine Disco. DJ Rolf aus Frankfurt bearbeitet bei der Neuauflage der Ü40-Party den Plattenteller und legt alles auf, was tanzbar ist, groovt und gut abgeht! Klassiker & Aktuelles, Hits & „kleine Perlen". Rock von Mainstream bis Alternative, Dance Grooves von Pop über Reggae bis Funk & Soul und Electric Beats von dem Synthie-Pop der 1980er bis hin zu Electro locken auf die Tanzfläche. Der Eintritt für das Zappelvergnügen beträgt 8,00 Euro. Informationen: Garniers Keller, E-Mail: garnierskeller@gmx.de oder unter www.garniers-keller.de.

(15.11.2017)

nach oben

Die KellerKindereien der Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit bereichern mit "Max geht fliegen" den Herbst am 21.11.2017

Newsbild: Die KellerKindereien der Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit bereichern mit Max geht fliegen den Herbst am 21.11.2017

Helmut Meier ist wieder zu Gast in Garniers Keller. Mit "Max geht fliegen" - der stürmischen Geschichte mit vielen Liedern zum Mitmachen und Mitlachen, zum Mitsingen und Spielen. Er erzählt und singt gemeinsam mit dem Publikum am Dienstag, 21. November 2017 um 15.00 Uhr in Garniers Keller (Hugenottenstraße 117). Es ist spannend was Max und seine Freunde erleben, was sie sich ausdenken und wie sie sich gegenseitig hinters Licht führen. Das alles können Kinder ab 5 Jahren erleben. Karten gibt es für 5,00 € im Vorverkauf an der Informationgsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172 731-0). Bitte Sitzkissen nicht vergessen!

(14.11.2017)

nach oben

„Kommt, wir woll´n Laterne laufen......“

Newsbild: „Kommt, wir woll´n Laterne laufen......“

Unter dem Motto „Wir haben Licht und wetterfeste Kleidung“ trafen sich Eltern und Kinder am Freitag, den 10.11.2017, vor der Kita am Alten Rathaus. Die Feuerwehr war, wie in jedem Jahr, schon zur Stelle und so ging es in gemütlichem Tempo durch Seulbergs Straßen.         

Die ersten Lieder erklangen bereits vor der Kirche, danach ging es weiter zur Feuerwehr, wo das Lied vom St. Martin gesungen wurde.

Anschließend konnten sich alle bei Glühwein und Kinderpunsch, Weckmännern und Brezeln, aufwärmen und stärken. Ein kleines Feuer und wunderschön angestrahlte Bäume und Büsche sorgten für eine besondere Stimmung. Wir möchten uns an dieser Stelle bei den netten Nachbarn bedanken, die jedes Jahr dafür sorgen, dass wir auf diesem schönen Platz feiern können. Danke auch den Eltern, die Glühwein, Saft und Brezeln gespendet haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Frauen und Männern von der Freiwilligen Feuerwehr Seulberg, die immer da sind, wenn wir sie brauchen!

 

(14.11.2017)

nach oben

Bürgerversammlung am 04.12.2017

Newsbild: Bürgerversammlung am 04.12.2017

Am Montag, 4. Dezember 2017, 18:30 Uhr, findet im großen Sitzungssaal des Rathauses Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 55, I. Obergeschoss, Zimmer 101, die diesjährige Bürgerversammlung statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Beantwortung von an den Magistrat gerichteten Fragen der Bürgerinnen und Bürger.

Selbstverständlich können Fragen in der Versammlung spontan an den Magistrat gerichtet werden.

Es ist jedoch auch möglich, Fragen bereits im Vorfeld der Bürgerversammlung schriftlich im Büro der Stadtverordnetenversammlung im Rathaus, Hugenottenstraße 55, Zimmer 209, Fax-Nr. 06172 731-50, eMail: Stadtverwaltung@friedrichsdorf.de, einzureichen. Im Interesse einer detaillierten Fragenbeantwortung wird empfohlen, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

(14.11.2017)

nach oben

Premiere des Zukunftsforums Ökoprofit Rhein-Main am 21.11.2017

Am 21. November 2017 geht es in Bad Homburg v.d. Höhe um Perspektiven für zukunftsfähiges Wirtschaften, nachhaltige Unternehmensführung, Energieeffizienz im Netzwerk und Austausch in der Rhein-Main-Region.

Bad Homburg v.d.Höhe, Frankfurt am Main, Friedrichsdorf, Oberursel (Tanus) und die Landeshauptstadt Wiesbaden ziehen an einem Strang: Fünf Träger des kommunal organisierten Umweltberatungs-Programms „Ökoprofit“ haben sich erstmalig zusammengeschlossen, um den inhaltlichen Austausch zwischen Betrieben, Fachleuten und Kommunalvertretern über die kommunalen Grenzen hinweg in der Rhein-Main Region zu fördern.

Das Zukunftsforum Ökoprofit Rhein-Main zeigt eine Vielzahl an Möglichkeiten und Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes und nachhaltiger Unternehmensführung. Experten liefern in kurzen Impulsvorträgen Denkanstöße. Zukunftslabore ermöglichen intensiven Austausch und Kontakte. Zudem können Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich von Beispielen aus der Praxis inspirieren lassen.

Zu den Themen der Veranstaltung zählen das Ökoprofit-Netzwerk, Energieeffizienz & Energiesparen, Zukunftsfähige Energieversorgung, Nachhaltige Beschaffung, Mobilitätsmanagement, Nachhaltigkeitsmanagement, Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter sowie Rohstoffe- & Abfallmanagement.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, ebenso sind Vertreter aus Politik, Verwaltung und Verbänden angesprochen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Information und Anmeldung unter www.oekoprofit-rheinmain.de

 

Hintergrund-Informationen

Ökoprofit:

Ökoprofit ist ein Umweltberatungsprogramm mit bundesweiten Qualitätsstandards. Es richtet sich an Unternehmen und Einrichtungen aller Größen und Branchen. Das Programm wird jeweils lokal durch Kommunen getragen in enger Zusammenarbeit mit der ansässigen Wirtschaft und lokalen Partnern wie den Industrie- und Handelskammern. Im Gegensatz zu anderen Umweltmanagementsystemen ist Ökoprofit auch ein lokales Netzwerk zur effektiveren Umsetzung des betrieblichen Umweltschutzes.

Ökoprofit Frankfurt: http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=7230737&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=7431321

Ökoprofit Hochtaunus (Bad Homburg v.d. Höhe, Friedrichsdorf, Oberursel  (Taunus)):http://www.badhomburg.de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/Oekoprofit_Hochtaunus.php

Ökoprofit Wiesbaden:
http://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/umwelt/oekoprofit/index.php

Ausgewählte Ergebnisse der bilanzierten Ökoprofit Projekt-Jahrgänge*:

 

Frankfurt

Hochtaunus

(Bad Homburg, Friedrichsdorf, Oberursel)

Wiesbaden

Gemeinsam

Ökoprofit seit

2007

2003

2000

 

Teilnehmende

Betriebe ab Beginn

73

50

113

236 Betriebe

Betriebe, die aktuell im Ökoprofit-Klub sind

21

17

30

68 Betriebe

CO2-Reduktion

175.000 Tonnen

Strom-Einsparung

57 Millionen Kilowattstunden 

Kostenreduktion

25 Millionen Euro

*hierbei handelt es sich um Rundungen und teilweise Schätzungen

(14.11.2017)

nach oben

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Michelstadt am Donnerstag, dem 14. Dezember 2017

Der Seniorenbeirat -Stadtteil Friedrichsdorf- fährt am 14.12. zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte in der näheren Umgebung.

Weihnachtszauber in Michelstadt.

Über 100 Markthäuschen in ganz besonders schöner Holzbauweise verleihen den Straßen und Gassen rund um das historische Fachwerk-Rathaus von 1884 ein festliches Flair. Besondere Schmuckstücke sind die Weihnachtskrippe mit lebensgroßer Darstellung, die 7 m hohe Weihnachtspyramide, große Engelsfiguren der Holzfachschule Odenwald und die große, bunte Holzspieldose.

Der Duft von herzhafter Bratwurst gebrannten Mandeln und Glühwein liegt in der Luft und lädt zum Verweilen ein.

Wenn Sie Lust verspüren, begleiten Sie uns.

Die Fahrt geht um 14.00 Uhr los und gegen 19.30 Uhr werden wir wieder in Friedrichsdorf ankommen.

Kosten:                           € 10.— pro Person

Kartenverkauf:                 Am Montag, dem 04. Dezember 2017

                                        von 10.00 - 11.00 Uhr im Rathaus,

                                        kleiner Sitzungssaal

(14.11.2017)

nach oben

Einladung zur Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages 2017

Newsbild: Einladung zur Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages 2017

Am Sonntag, 19. November 2017 findet anlässlich des Volkstrauertages wieder eine zentrale Gedenkfeier mit Kranzniederlegung statt. Die Stadt Friedrichsdorf gedenkt aller ihrer Bürger, die ihr Leben in den Wirren von Kriegs- und Nachkriegszeit gelassen haben. Zu dieser Feierstunde werden die Vereine, Verbände, sowie die gesamte Bevölkerung der Stadt Friedrichsdorf herzlich eingeladen. Die zentrale Gedenkfeier findet auf dem Friedhof in Burgholzhausen um 14.00 Uhr statt. Die Gedenkrede hält Herr Bürgermeister Horst Burghardt.

(14.11.2017)

nach oben

Kabarettist Matthias Jung macht Station im Garniers Keller am 23.11.2017

Newsbild: Kabarettist Matthias Jung macht Station im Garniers Keller am 23.11.2017

Matthias Jung nimmt am Donnerstag, 23. November, um 20 Uhr im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) alle mit auf eine Reise ins Unbekannte: in die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. "Generation Teenietus - Pfeifen ohne Ende?!" ist sein Bühnenprogramm betitelt. Sie leben laut und wir haben nicht die leiseste Ahnung. Eltern nerven, Schule ist out und WhatsApp lebenswichtig. Und in den Kinderzimmern sieht es so schlimm aus, dass die Bettwanzen Asthma bekommen! Der Kabarettist hat die "Generation Teenitus" genau beobachtet und mit Hilfe mehrerer Schüler und einschlägiger Fachliteratur alle wichtigen Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammengetragen. Spaßpädagogik für die ganze Familie, faktenreich und unterhaltsam serviert.

Es gibt nur noch wenige Restkarten. Im Vorverkauf sind sie für 14,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro) erhältlich an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0).

(14.11.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück