Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Osterbasteln für Kinder am 19.03.2024 in der Stadtbücherei

Newsbild: Osterbasteln für Kinder am 19.03.2024 in der Stadtbücherei

BU: Osterkörbchen und Osterhase im Garten (Stadtbücherei)

Der Frühling naht und die Stadtbücherei Friedrichsdorf begrüßt ihn mit einem Bastelnachmittag für alle Kinder ab 6 Jahren. Nicole Brys (KUNSTquerbeet) bastelt mit ihnen einen Osterhasen und ein Osterkörbchen.

Los geht es am Dienstag, 19. März um 15.30 Uhr - die kleinen Bastlerinnen und Bastler werden ungefähr zwei Stunden beschäftigt sein.

Der Eintritt beträgt 5,00 Euro inklusive Bastelmaterial.

Anmeldungen nimmt das Team der Stadtbücherei gerne vor Ort im Institut Garnier 1 entgegen.

Schnellsein lohnt sich – es gibt nur eine begrenzte Zahl an Plätzen!

 

 

(27.02.2024)

nach oben

Internationales Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag am 8. März 2024 im Rathaus

Newsbild: Internationales Frauenfrühstück zum Internationalen Frauentag am 8. März 2024 im Rathaus

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichsdorf lädt alle Friedrichsdorfer Bürgerinnen zum Internationalen Frauenfrühstück in das Rathaus am 8. März 2024, um 10 Uhr, im Raum 101/1.Stock ein.

Es erwarten Sie Köstlichkeiten aus aller Welt.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung an frauenbeauftragte@friedrichsdorf.de oder unter 06172 731-1303 oder 731-1245 bis zum 5. März 2024 notwendig.

Wir freuen uns, wenn Sie eine Speise aus Ihrem Heimatland mitbringen. Ganz egal, ob etwas Süßes oder Herzhaftes.

Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziale Angelegenheiten der Stadt Friedrichsdorf

 

(27.02.2024)

nach oben

Kabarettist Jens Neutag präsentiert das Beste aus 20 Jahren

Newsbild: Kabarettist Jens Neutag präsentiert das Beste aus 20 Jahren

BU: Jens Neutag mit einem pointenreichen Kabarettabend (Foto: Oliver Haas Fotodesgin / www.citizenx-photo.com).

Am Mittwoch, 06. März, gastiert Jens Neutag in der Reihe KellerKabarett im Garniers Keller (Institut Garnier 1). Um 20 Uhr präsentiert der Kabarettist „Das Beste aus 20 Jahren“.

Die Welt scheint immer mehr aus den Fugen zu geraten und dagegen hilft nur eins: Humor. Und dafür hat der Kabarettist seine bisherigen acht Soloabende durchforstet und all die funkelnden, kabarettistischen Goldstückchen gehoben und aufpoliert, die auch heute noch ihren Glanz versprühen.

Genießen Sie einen pointenreichen und durchgereiften Kabarettabend der Extraklasse, der genau das bietet, wofür Jens Neutag seit Jahren steht: Hintergründigen Humor garantiert über der Gürtellinie, der den Wahnsinn des Alltags genau dort aufspürt, wo er passiert. Irgendwo zwischen Rummelplatz, REWE und Regierungsbank.

Karten kosten 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) und sind erhältlich an der Info-Stelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0), online hier >>> oder bei HOLIDAY LAND Reisecenter Stosius im Taunus Carré (Wilhelmstraße 23 - zuzüglich Servicegebühr).

 

(27.02.2024)

nach oben

Die Main Fair Ladies servieren am 08.03.2024 Swing and more

Newsbild: Die Main Fair Ladies servieren am 08.03.2024 Swing and more

BU:Die Main Fair Ladies sorgen für Groove und Bossa-Feeling. (Foto: Main Fair Ladies).

Am Freitag, 08. März, entern die drei Main Fair Ladies die Bühne im Garniers Keller (Institut Garnier 1). Das Trio aus Frankfurt präsentiert um 20.30 Uhr seinem Publikum sein abwechslungsreiches Programm „Coffee, Swing and more“ mit Swing und Bossa, Musik der Kaffeehaustradition und Kompositionen aus eigener Feder.

Die Ladies arrangieren die Songs selbst für ihre eigentlich klassische Besetzung mit Violine, Cello und Klavier. Gleichzeitig erweitern sie ihren Klangraum - mal durch Gesang, mal mit einem frechen Griff zur Singenden Säge oder zum tiefen E-Bass-Cello. Charmante Ansagen begleiten den flotten Groove.

Einlass ist ab 19 Uhr.

Karten für das Konzert kosten 15 Euro und können reserviert werden beim Garniers Keller, Telefon 06172 72087, per E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Restkarten sind auch an der Abendkasse erhältlich. Informationen unter www.garniers-keller.de oder www.friedrichsdorf.de.

 

(27.02.2024)

nach oben

Vortrag am 07.03.2024 - Vorsorge richtig regeln: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Newsbild: Vortrag am 07.03.2024 - Vorsorge richtig regeln: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Jeder kann durch einen Unfall oder eine Erkrankung in die Situation geraten, seine rechtlichen oder medizinischen Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen zu können. 

Welche Möglichkeiten gibt es, für diesen Fall vorzusorgen?

Herr Günther Keune, Diplom- Rechtspfleger und 2. Vorsitzender des Vereins zur Betreuung Volljähriger e.V. referiert für Sie zu diesen Themen und bringt dabei viele Erfahrungen aus der eigenen Praxis mit ein.

Der Vortrag findet am Donnerstag, dem 07.03.2024
um 16:00 Uhr
im Rathaus Friedrichsdorf, großer Sitzungssaal, Hugenottenstr. 55 
in 61381 Friedrichsdorf statt. 

Der Eintritt ist frei. Gäste sind willkommen.

Informationsmaterial steht den Interessenten zur Verfügung.

Download Veranstaltungsflyer >>>

(26.02.2024)

nach oben

Fingerstylegitarrist Michael Diehl am 02.03.2023 im Garniers Keller

Newsbild: Fingerstylegitarrist Michael Diehl am 02.03.2023 im Garniers Keller

BU: Michael Diehl sorgt mit seiner Gitarre für gehörigen Groove (Foto: Stepahn Klement).

Am Samstag, 02. März, gibt Fingerstyle-Gitarrist Michael Diehl im Garniers Keller (Institut Garnier 1) um 20 Uhr eine Kostprobe seines gehörigen Grooves, seiner perkussiven Spielweisen und seiner groovenden Pickings. Dabei überzeugt Michael Diehl sowohl mit seiner Musik und seiner Spieltechnik als auch mit seiner launigen Moderation.

Der filigrane Saitenvirtuose präsentiert an diesem Abend überwiegend Eigenkompositionen, in denen er neben gesellschaftlichen und politischen Ereignissen auch Begegnungen mit Menschen thematisiert. Der musikalische Vortrag der Kompositionen ist feinsinnig, melodisch elegant und technisch versiert. Neben Songs seiner bisher veröffentlichten Alben „Daybreak“, „Groovin' for Breakfast“ und „Take me Home“ werden auch Kompositionen wie "Tears" oder "Lazy Crazy" seiner im letzten Jahr erschienenen Scheibe „Never Give Up“ zu hören sein. Einlass ist ab 19 Uhr.

Karten für das Konzert kosten 15 Euro und können reserviert werden beim Garniers Keller, Telefon 06172 72087, per E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Restkarten sind auch an der Abendkasse erhältlich. Informationen unter www.garniers-keller.de oder www.friedrichsdorf.de.

 

(22.02.2024)

nach oben

Veranstaltung der Frauenbeauftragten der Stadt zum Internationalen Frauentag mit Jo van Nelsen, am 7. März 2024, in Garniers Keller

Newsbild: Veranstaltung der Frauenbeauftragten der Stadt zum Internationalen Frauentag mit Jo van Nelsen, am 7. März 2024, in Garniers Keller

Bubikopf und Bleistift –Autorinnen der Weimarer Republik

Im Jahr 1918 bekamen die deutschen Frauen erstmals das Wahlrecht, viele verblieben in den Berufen, in denen sie für die im Krieg stehenden Männer eingesprungen waren: Als Schaffnerinnen, Kontorleiterinnen, Stenotypistinnen – und auch schreibenden Frauen bot das aufblühende demokratische Zeitungswesen erstmals eine große öffentliche Plattform, die vielen zu Ruhm verhalf: Lili Grün, Hermynia zur Mühlen, Maria Leitner und viele andere. Sie berichteten aus Gerichtssälen und Hinterhöfen, vom Tennisplatz und Five O´Clock und machten Tucholsky & Co. ernsthafte Konkurrenz. Doch die hoffnungsvoll begonnenen Karrieren fanden eine herbe Unterbrechung, oft sogar ein bitteres Ende mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933.

Jo van Nelsen präsentiert in Bubikopf & Bleistift eine spannende Auswahl von oft unbekannten Texten, in der die Frau der 1920er Jahre im Mittelpunkt steht: mal schillernd und albern jeder neuen Mode hinterherjagend, mal melancholisch und verzweifelt gegen den Großstadtstrom ankämpfend. Dazwischen lässt er vom roten Koffergrammophon wichtige Interpretinnen der Zeit erklingen, z.B. Claire Waldoff, Marlene Dietrich, Hilde Hildebrandt. Sie alle waren den Frauen der Weimarer Republik Vorbild, gaben dem neuen emanzipierten Frauentyp Stimme und Form. 

Eintritt: 17 Euro | ermäßigt: 14 Euro (ggf. zzgl. Servicegebühren)

Eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Friedrichsdorf.

 

(21.02.2024)

nach oben

Philipp-Reis-Haus lädt am 3. März zum Besuch ein

Newsbild: Philipp-Reis-Haus lädt am 3. März zum Besuch ein

BU: Mit welchen exotischen Zutaten einst die Friedrichsdorfer ihre Stoffe leuchtend bunt färbten, zeigt das Philipp-Reis-Haus in einer eigenen Abteilung. 

Wann gehen Sie ins Museum? Wenn Sie Zeit haben natürlich.

Daher hat das neu gestaltete Philipp-Reis-Haus jüngst seine Öffnungszeiten erweitert und öffnet an jedem ersten Sonntag im Monat.

Am 3. März kann man von 14 bis 17 Uhr nachvollziehen, wie einst die Hugenotten nach Friedrichsdorf kamen, wie der Ort zur reichsten Gemeinde im Taunus wurde, wie der Zwieback zum Markenprodukt avancierte und vor allem, wie Philipp Reis hier das Telefon erfand.

Der Eintritt ist frei.

Fragen beantwortet gerne das Museumsteam unter 06172 / 731 3 110 oder per Mail museen@friedrichsdorf.de   

(21.02.2024)

nach oben

Die Friedrichsdorfer Frauenbeauftragte bietet am 14. März 2024 einen Social Media Basiskurs für Frauen online an –

Newsbild: Die Friedrichsdorfer Frauenbeauftragte bietet am 14. März 2024 einen Social Media Basiskurs für Frauen online an –

BU: Paula Landers, Bild: privat

Alles, was Sie wissen müssen erfahren Sie hier!


Am Donnerstag, 14. März 2024, von 17:00 bis 20:00 Uhr findet der Social Media Basiskurs online statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 15,00 €.

Dieser interaktive Online-Kurs mit der Referentin, Paula Landers, führt neugierige und engagierte Nutzerinnen des Netzes in die Welt der Social Media als Instrument der Öffentlichkeitsarbeit ein. Frau Landers ist studierte Medienwissenschaftlerin und selbstständige PR- und Kommunikationstrainerin in Frankfurt.

Alle gängigen Begriffe und Fragestellungen werden erläutert. Es werden Potenziale aber auch Gefahren im professionellen Umgang mit Social Media vorgestellt. Im Dialog wird aufgezeigt, welchen Einfluss Social Media haben und wie die unterschiedlichen Plattformen funktionieren. Anhand von Fallbeispielen wird erläutert, wie Firmen und Personen in sozialen Netzwerken mit Hilfe gezielter Profilbildung ihre Marketingstrategie umsetzen.

Inhalte des Kurses sind die Vokabeln für den Umgang mit Social Media kennen lernen, verschiedene Content-Formate kennen und verstehen, die Medienlandschaft rund um Facebook, Twitter & Co beleuchten, das Einschätzen des Arbeitsaufwands für die Betreuung von Kanälen, wie man alle relevanten Akteure einbinden und abholen kann sowie das Arbeiten mit Influencern.

Auf Ihre telefonische Anmeldung bis zum 7. März 2024 unter 06172 731-1303 oder per Mail an frauenbeauftragte@friedrichsdorf.de freut sich die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Britta Heblich.

 
 

(21.02.2024)

nach oben

Umweltschutz mit Gewinn: ÖKOPROFIT Hochtaunus 2023/2024 - A

Newsbild: Umweltschutz mit Gewinn: ÖKOPROFIT Hochtaunus 2023/2024 - A

Am Mittwoch, den 22. März wird in Friedrichsdorf eine neue Runde von ÖKOPROFIT gestartet. Die Auftaktveranstaltung findet von 13:30 bis 17:30 Uhr im Rathaus statt.

Das Projekt ÖKOPROFIT Hochtaunus ist ein gemeinsames Projekt der Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf, Karben und Oberursel. Vierzehn Unternehmen der beteiligten Städte werden ein Jahr lang mit Hilfe der Beratungsgesellschaft Arqum Maßnahmen entwickeln, um den eigenen Betrieb finanziell zu entlasten und dabei einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Der Bürgermeister der Stadt Friedrichsdorf, Lars Keitel, wird die neue Einsteigerrunde eröffnen und Abschlussurkunden für teilnehmende Betriebe am Projekt Ökoprofit 2021/2022 überreichen. Im Anschluss daran werden neu teilnehmende Betriebe im Rahmen der Einsteigerrunde vorgestellt.

ÖKOPROFIT steht für „ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik“ und ist ein Kooperationsprojekt für Betriebe. Ziel ist die Einführung eines kosteneinsparenden Systems im Umweltmanagement. Mit Hilfe von Workshops und direkten Beratungsterminen vor Ort werden Einsparmöglichkeiten in den Bereichen Energie, Wasser, Abfall und Rohstoffeinsatz untersucht. Mit ÖKOPROFIT gelingt den Betrieben der Einstieg in ein erfolgreiches Umweltmanagement. In den Betrieben arbeiten dann jeweils Umweltteams daran, die Effektivität im Unternehmen zu steigern und ein Umweltprogramm aufzustellen. Darüber hinaus gewinnen die Teilnehmer auch mehr Rechtssicherheit beim Arbeitsschutz und beim Umgang mit Gefahrstoffen. Mit einem Betriebs-Check werden auch die Haftungsrisiken ausgelotet. Der Informationsaustausch zwischen den Teilnehmern ist ein weiteres wichtiges Thema. Nach erfolgreichem Abschluss werden die Teilnehmer mit dem ÖKOPROFIT-Zertifikat ausgezeichnet.

Bei dem bundesweit angelegten und erfolgreichen Projekt haben die im Hochtaunuskreis teilnehmenden Betriebe schon in den vergangenen Jahren ihren Energieverbrauch sowie anfallende Abfälle reduziert. Damit konnten nicht nur die Emissionen erheblich gesenkt werden, die Betriebe erreichten darüber hinaus signifikante Kosteneinsparungen. Beispielsweise konnte durch die Aktualisierung von Serverhardware mehr als 50.000 kWh Strom pro Jahr eingespart werden, sodass sich die Maßnahme bereits nach wenigen Jahren amortisieren wird. In einem anderen Fall ist die angepasste Regulierung der Wärmepumpen im Nachtbetrieb geplant, welche jährlich ca. 29.000 kg CO2 einsparen kann. Darüber hinaus werden eine Vielzahl weiterer Maßnahmen betrachtet, wie beispielsweise das Errichten von E-Ladesäulen oder eine sukzessive Umstellung der Beleuchtung auf sparsame LED-Technik. Die neue Runde von ÖKOPROFIT will an diese Erfolge anknüpfen.

(17.03.2023)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück