Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Dietrich Faber mit seiner Buch-Show am 24.10.2019 zu Gast in Friedrichsdorf

Newsbild: Dietrich Faber mit seiner Buch-Show am 24.10.2019 zu Gast in Friedrichsdorf

BU: Dietrich Faber stellt seinen letzten Bröhmann-Krimi vor (Foto: Michael Zargarinejad).

Dietrich Faber kommt am Donnerstag, 24. Oktober, um 20 Uhr ins Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) und hat seinen neuesten - und letzten - Bröhmann-Krimi im Gepäck.

In "Sorge Dich nicht, stirb - Die Show zum letzten Bröhmann Band" wechselt Dietrich Fabre in atemberaubender Geschwindigkeit Rollen und Stimmen und erzählt, liest, spielt und singt von den alltäglichen Kämpfen des Lebens. So auch in dieser Solo-Show zum großen Finale der Reihe, in dem ein Mord in einem ganzheitlich arbeitenden Coaching-Achtsamkeits-Motivations-Power-Balance-Institut geschieht. Fabers Bröhmann gerät urplötzlich selbst in die verführerischen Fänge grenzenloser Selbstoptimierung und macht dabei vieles richtig und einiges richtig falsch. Da passt es nicht im Geringsten, dass Bröhmanns Mutter langsam dement und er selbst – fast viel schlimmer – fünfzig wird. Und dann lädt er auch noch zu einer desaströsen Feier ein, mit unerwünschten Gästen, noch unerwünschteren Gedichtvorträgen und einem viel zu jungen DJ. Natürlich gibt ein letztes Wiedersehen mit vielen lieb gewordenen Figuren der Romanreihe: an vorderster Front Manni Kreutzer, der es sich in dieser Show wieder nicht nehmen lässt, einige seiner smarten Country-Folksongs voller schräger Komik und oberhessischer Alltagslyrik aufzuführen. Hessens Krimistar Dietrich Faber präsentiert abermals eine wort- und musikreiche Bühnenperformance, die einen tiefgründigen Blick in das Seelenleben der deutschen Provinz und zugleich bestes Entertainment verspricht.

Karten für die Buch-Show sind im Vorverkauf für 16,00 Euro (ermäßigt 14,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich.

Restkarten an der Abendkasse.

 


 

(15.10.2019)

nach oben

Waltraut Bartl zeigt ab 27.10.2019 ihre Werke in Öl

Newsbild: Waltraut Bartl zeigt ab 27.10.2019 ihre Werke in Öl

BU: Waltraut Bartl lässt ihre Bilder sprechen (Foto: Waltraut Bartl).

Die Friedrichsdorfer Pianistin und Künstlerin verwandelt vom 27. Oktober bis zum 22. November das Rathaus Friedrichsdorf (Hugenottenstraße 55) in eine Galerie, wenn sie mit ihren Werken die Wände des Foyers schmückt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich zu der Vernissage der Ausstellung "Ölmalerei" von Waltraut Bartl am Sonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr eingeladen.

Seit ihrem Musikstudium in Würzburg und Frankfurt lebt Waltraut Bartl als freischaffende Klavierlehrerin und Pianistin in Friedrichsdorf. Vor etwa zehn Jahren entdeckte die Musikerin das Malen mit Öl für sich. Was mit einem Volkshochschulkurs begann, entwickelte sich schnell zum Zentrum ihrer künstlerischen Tätigkeit. Viele ihrer Werke bringen ganz unmittelbar ihre Verbindung zur Musik zum Ausdruck. Manches andere Bild "spricht" aber auch auf einer anderen Ebene. Im kreativen Prozess genießt die Künstlerin etwas, das weit jenseits der Musik liegt - etwas ganz Wunderbares: die Stille.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag und Dienstag von 8 - 16 Uhr, Mittwoch und Freitag von 8 - 12 Uhr und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr) zu sehen. Der Eintritt ist frei.

(15.10.2019)

nach oben

Burgholzhäuser Senioren fahren am 12.12.2019 zum Weihnachtsmarkt nach Alsfeld

Newsbild: Burgholzhäuser Senioren fahren am 12.12.2019 zum Weihnachtsmarkt nach Alsfeld

Der Seniorenbeirat Burgholzhausen lädt die Burgholzhäuser Senioren zu einer Nachmittagsfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Alsfeld ein (Gäste sind willkommen).

Der märchenhafte Alsfelder Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Oberhessen. Er lädt vor der mittelalterlichen Kulisse des Rathauses und dem Kirchplatz mit buntem Programm und vielen Weihnachtshighlights, wie z.B. einer Freiluft-Eisbahn, vielen Weihnachtsbuden und Kunsthandwerkständen zum Staunen und Verweilen ein. Ebenso kann man sich mit tollen Leckereien stärken und auch einen Glühwein genießen.

Die Fahrt startet am 12. Dezember 2019 an der Alten Schule, Königsteiner Str. 12, um 14:00 Uhr und kostet 13 Euro pro Person (Fahrt). Rückkehr ca. 19:30 Uhr.

Kartenverkauf ist am Mittwoch 30. Oktober 2019 im Senioren-Café im Feuerwehrgerätehaus Burgholzhausen von 15:00 bis 16:00 Uhr

(15.10.2019)

nach oben

webKITA wieder online - Kinderbetreuungsangebote in Friedrichsdorf finden und vormerken lassen

Newsbild: webKITA wieder online - Kinderbetreuungsangebote in Friedrichsdorf finden und vormerken lassen


Die Stadt Friedrichsdorf bietet ab sofort das Vormerkungsprogramm für Kinderbetreuungsplätze "webKITA" in einer überarbeiteten Version an.

Die Eltern haben nun die Möglichkeit, sich per Mail zu registrieren, ihre Kinder zu erfassen und dann bei ausgewählten Einrichtungen vormerken zu lassen. Durch das neu eingeführte interaktive System mit einem Benutzerkonto für Eltern, werden E-Mails, Informationen und Platzangebote direkt an das Postfach der Eltern geschickt. Wo früher nur einfache Vormerkungen einzeln an die Einrichtungen geschickt wurden und keine Möglichkeit bestand, diese im Nachhinein einzusehen, kann man jetzt die Vormerkungen verwalten, Daten ändern und bleibt so immer auf dem aktuellen Stand, von der Absendung einer Vormerkung bis hin zum Vertragsabschluss mit der Kita.

Auch Vormerkungen in Horten und den Betreuungsgruppen der Grundschulen sind zukünftig möglich!

Leider konnten bei der Softwareumstellung die alten Vormerkdaten nicht übernommen werden, sodass eine Neuregistrierung der Kinder durch die Eltern notwendig ist.

Die Registrierung erfolgt über den folgenden Link:  https://webkita.ekom21.de/friedrichsdorf/sb/registrierung?7

(15.10.2019)

nach oben

Herbstaktion am 20.10.2019 & Baustellenführung am 24.10.2019 am Landgrafenplatz

Newsbild: Herbstaktion am 20.10.2019 & Baustellenführung am 24.10.2019 am Landgrafenplatz

BU: Die Pflasterarbeiten auf dem Landgrafenplatz gehen voran.

Unser Landgraf baut um: Einladung zum „Kürbisschnitzen beim Landgrafen“ und zur 3. Baustellenführung unter dem Motto „Unser Landgrafenplatz ist fast fertig“

Nach zahlreichen Veranstaltungen auf und rund um den Landgrafenplatz in der Mitte Friedrichsdorfs und einer kurzen Spätsommer-Pause gehen die „Ab in die Mitte!“-Aktionen nun in den Endspurt: Ende Oktober stehen das „Kürbisschnitzen beim Landgrafen“ und die dritte Baustellenführung auf dem Programm.

Am 20. Oktober 2019 lädt die Jugendvertretung der Stadt Friedrichsdorf alle Kinder und Jugendlichen von 13 bis 17 Uhr auf den Landgrafenplatz ein. Kürbisse und Werkzeug werden gestellt, so dass dem kreativen Werken nichts im Wege steht. Wir sind gespannt auf die kreativen, witzigen und gruseligen Kürbis-Kunstwerke! Einfach vorbeikommen, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 sind alle Interessierten um 17.00 Uhr herzlich zur dritten Baustellenführung eingeladen. Mit fachkundiger Begleitung werden die Arbeiten auf dem mittlerweile „fast fertigen“ Landgrafenplatz angeschaut, im Fokus stehen die Pflasterarbeiten und die Platzausstattung. Zudem werfen wir einen Blick voraus, welche Arbeiten bis zum „ganz fertig“ noch anstehen. Zum Ausklang kann bei einem zünftigen Leberkäs-Brötchen gefachsimpelt werden.

Treffpunkt für die Baustellenführung ist auf dem Landgrafenplatz am Landgrafendenkmal. Um Anmeldung bis zum 21. Oktober 2019 bei Frau Rosenthal, E-Mail ilka.rosenthal@friedrichsdorf.de oder Tel.: 06172/731-1293 wird gebeten.

Informationen und Bilder zur Neugestaltung des Landgrafenplatzes gibt es unter http://stadt25-friedrichsdorf.de/projekte/landgrafenplatz/galerien/. Die Aktionen auf dem Landgrafenplatz werden unterstützt von „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“.

Download Veranstaltungsflyer - Kreative Herbstaktion für Kinder und Jugendliche am Landgrafenplatz

(11.10.2019)

nach oben

Wer will den Hugenottenmarkt mit auf die Beine stellen? Treffen am 14.10.2019 im Rathaus

Newsbild: Wer will den Hugenottenmarkt mit auf die Beine stellen? Treffen am 14.10.2019 im Rathaus

Einige Engagierte haben sich bereits gefunden, die den Hugenottenmarkt in Zukunft ausrichten wollen. Es werden aber dringend noch weitere Menschen gesucht, die Lust haben, sich an den vielfältigen Aufgaben des Straßenfestes zu beteiligen.

Interessierte sind eingeladen, am Montag, 14. Oktober, 18 Uhr, in den kleinen Sitzungssaal des Rathauses zu kommen um die Zukunft des Traditionsfests anzupacken.

So müssen ein Festprogramm erstellt, die Finanzen gemanagt, die Öffentlichkeitsarbeit gemacht, die Infrastruktur des Festes organisiert und Genehmigungen eingeholt werden. Wenn sich genügend Engagierte finden, soll ein gemeinnütziger Verein gegründet werden. Kommen nicht genügend Menschen zusammen, droht das Aus des Hugenottenmarktes.

Eine Vereinsneugründung ist notwendig geworden, da sich der bisherige Ausrichter, der Förderverein Hugenottenmarkt, aufgelöst hat.


 

(11.10.2019)

nach oben

Schutzfrau vor Ort am 17.10.2019 - Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf

Newsbild: Schutzfrau vor Ort am 17.10.2019 - Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf

"Schutzfrau vor Ort"
Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf

Polizeihauptkommissarin Katja Jokiel-Gondek ist "Schutzfrau vor Ort".

Die "Schutzfrau vor Ort" bietet eine wiederkehrende Bürgersprechstunde in Friedrichsdorf an. Die nächste „offene“ Sprechstunde findet am Donnerstag, 17.10.2019, 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr, 1. Stock des Rathauses, kleinen Sitzungssaal (Zimmer 107) statt. An dem jeweils dritten Donnerstag der Folgemonate werden die weiteren Termine zur gleichen Zeit stattfinden.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können an jedem der Termine ohne jegliche Voranmeldung die Gelegenheit der persönlichen Kontaktaufnahme zu den voran erwähnten Terminen zu Frau Jokiel-Gondek wahrnehmen.

Durch ihre Tätigkeit kennt die Schutzfrau die Städte und Gemeinden des Kreisgebietes und ist, durch vielerlei bisher schon wahrgenommene Termine, bereits etlichen Bürgern persönlich bekannt. Das durch den engeren Kontakt entstehende besondere Vertrauensverhältnis kommt sowohl der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, als auch der polizeilichen Arbeit zugute.

Die Position "Schutzmann/Schutzfrau vor Ort" wurde bereits im Jahr 2014 durch die hessische Landesregierung eingerichtet, mit dem Ziel die polizeiliche Präsenz in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Durch die erhöhte Präsenz der Polizei auf der Straße wird das Sicherheitsgefühl der Bürger gestärkt und gleichzeitig verringern sich dadurch Tatgelegenheiten - denn dort wo Polizei sichtbar ist, ist kein Platz für Kriminelle.

(10.10.2019)

nach oben

Friedrichsdorfer Apfelsaft- und Obstbaumverkauf am 2. November 2019

Newsbild: Friedrichsdorfer Apfelsaft- und Obstbaumverkauf am 2. November 2019

BU: Friedrichsdorfer Apfelsaft in praktischen 6-er Kästen | Foto: Stadt Friedrichsdorf

Am 26. September 2019 fand der Apfeltag mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschulen in Friedrichsdorf statt. Die fleißigen Kinder sammelten rund sieben Tonnen Äpfel! Der Friedrichsdorfer Apfelsaft ist nun gekeltert und abgefüllt und wird am Samstag, 2. November 2019 bei den Stadtwerken Friedrichsdorf, Färberstraße 13-15 von 08:00 bis 11:00 Uhr verkauft. Der Apfelsaft wird in 6-er Kästen mit 1 Liter Flaschen angeboten und kostet 7,60 € zzgl. 2,40 € Pfand.

An diesem Tag findet auch die Obstbaum-Aktion statt, hier können Sie Ihre vorbestellten Obstbäume mit Zubehör abholen. Wenn Sie einen Obstbaum vorbestellen möchten, schauen Sie auf unserer Internetseite, www.friedrichsdorf.de vorbei und laden sich das Bestellformular herunter. Falls Sie keinen Internetzugang haben, können Sie sich auch gerne telefonisch an die Stadtverwaltung, Alicia Wiedelmann, 06172 731-1311 wenden. Die Obstbaum-Aktion wird von der Lokalen Agenda 21 und der Stadtverwaltung organisiert.
 
Der Erlös des Apfelsaftverkaufs kommt der Aktion „Apfeltag“ zugute, die von der Arbeitsgruppe „Landschaftsschutz“ der Lokalen Agenda 21 Friedrichsdorf in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung durchgeführt wird. Mit dem Erlös werden neue Obstbäume gepflanzt und der alte Baumbestand durch regelmäßigen Baumschnitt gepflegt und somit erhalten. Der Apfelsaft stammt von unbehandeltem Obst von Streuobstwiesen aus Friedrichsdorf. Er ist naturtrüb, also ungefiltert und wurde ohne weitere Zusätze abgefüllt, ist somit ein reines Naturprodukt.

Download Obstbaumbestellung 2019 mit Erläuderungen und Merkblatt

(10.10.2019)

nach oben

Comedian und Radiomoderator Bodo Bach am 16.10.2019 bei der Friedrichsdorfer Kulturzeit zu Gast

Newsbild: Comedian und Radiomoderator Bodo Bach am 16.10.2019 bei der Friedrichsdorfer Kulturzeit zu Gast

BU: Bodo Bach erklärt uns das Pech im alltäglichen Leben (Fotomotiv: Robert Maschke).

Der hessische Comedian Bodo Bach entert am Mittwoch, 16. Oktober, um 20 Uhr die Bühne im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22). Im Gepäck hat er sein aktuelles Programm "Pech gehabt". Unser durchgeknallter Planet dreht sich unermüdlich weiter. Bodo Bach macht das Beste draus und nimmt es, wie es kommt und nicht selten kommt es dicke. Sei es die neue Liebe seines Sohnes Rüdiger, der Besuch einer Erotikmesse oder das überraschende Ableben seines ungeliebten Nachbarn. Wer in Bodos letzten Programmen den kulturellen Anspruch vermisst hat, wird auch diesmal nicht enttäuscht. Bodo besucht ein Museum und erklärt uns die moderne Kunst: „Öl auf Leinwand geht ganz schwer raus, aber lieber vom Lebe' gezeichnet als vom Picasso gemalt." Bodo steht wieder mittendrin im prallen Leben und stellt die richtigen Fragen: "Werd' ich vom Pech verfolgt oder geh'n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?" Egal, welche Erlebnisberichte unser Lieblingshesse diesmal abliefert, wie immer zeigt sich Bodo vielseitig, vielschichtig und vor allem vielosophisch!

Karten sind im Vorverkauf für 19,00 Euro (ermäßigt 17,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.

 

(09.10.2019)

nach oben

Senioren PC-Kurs 25.10.2019: Machen Sie mehr aus Ihren digitalen Fotos

Newsbild: Senioren PC-Kurs 25.10.2019: Machen Sie mehr aus Ihren digitalen Fotos

Das Seniorenbüro der Stadt Friedrichsdorf bietet für Friedrichsdorfer Seniorinnen und Senioren einen PC-Kurs "Machen Sie mehr aus Ihren digitalen Fotos" an.

Misslungene Fotos einfach löschen, unterbelichtete aufhellen, Farbstiche entfernen, Ausschnittvergrößerungen wählen, Kontraste verstärken - davon haben wir im Zeitalter von Dia und Negativ nur träumen können.

Von der sicheren Speicherung und übersichtlichen Verwaltung über die Bildkorrektur bis zur Präsentation als Film und Dia-Schau. Collagen erstellen, Filme erstellen und mit Musik unterlegen, Abzüge direkt online bestellen, Bilder per eMail versenden.
Das eingesetzte Programm zur Bildbearbeitung und Bildverwaltung ist  kostenlos, einfach zu handhaben und bietet eine gute Übersicht über die
eigenen Bilder.

Kosten: 25,00 Euro für 1 x 3 Stunden
Termin: 25.10.2019 in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr im Internetcafe Mausklick
in der Taunus-Residenz, Cheshamer Straße 51 A.
 

Anmeldungen nimmt  das Seniorenbüro der Stadt Friedrichsdorf unter Telefon
06172 731-1338 entgegen. 

 

(09.10.2019)

nach oben

Anne Folger am 18.10.2019 mit ihrem Klassik Crossover - Selbstläufer

Newsbild: Anne Folger am 18.10.2019 mit ihrem Klassik Crossover - Selbstläufer


BU: Anne Folger verbindet Klassik und Comedy (Foto: Anne Folger)

In der Reihe KellerSpezial präsentiert Anne Folger am Freitag, 18. Oktober, um 20 Uhr im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) ihr Klassik Crossover-Projekt "Selbstläufer". Parole? Selbst laufen.

Nach vorn, mit Schwung und schräg. Werktreue war gestern. Anne Folger verbindet klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst. In ihrer Musik und ihren Texten erzählt sie von der Verwandtschaft zwischen den Beatles und Bach; von Debussy, der in Fernost mit Apple fusioniert; vom missachteten Klavierhocker, der ein Solo gibt; von Youtube-Bloggerin Doremi, die in ihren Tutorials erklärt, wie sie sich die Lider mit Beethoven schminkt; von Verdis posthumen Protest gegen Aida, das Kreuzfahrtimperium; von Schlagertexten mit versteckten Krankheitsbotschaften und ICE-Fahrten mit schlechtem Empfang. Fein beobachtet und in Komik verpackt.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich für 15,00 Euro (ermäßigt 13,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0).

 

(09.10.2019)

nach oben

Irischer, amerikanischer und britischer Folk am 19.10.2019 mit Paul Stowe

Newsbild: Irischer, amerikanischer und britischer Folk am 19.10.2019 mit Paul Stowe

BU: BU: Paul Stowe spielt sein Soloprogramm mit Folksongs aus verschiedenen Ländern (Foto: Paul Stowe).

Der amerikanische Musiker Paul Stowe entert am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr die Bühne im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) und präsentiert einen Mix aus irischem, britischem, schottischem und amerikanischem Folk.

Sein Duokollege von The Matching Ties ist leider erkrankt und kann nicht auftreten, daher spielt der versierte Gitarrist und Sänger Paul Stowe sein Soloprogramm. Seine umfangreiche Auswahl an Folksongs reichert er mit Bluegrass, Blues und Country an und führt mit Humor, Charme und Slapstick-Einlagen durch das Programm.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich für 13,00 Euro (ermäßigt 11,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0).

 

(09.10.2019)

nach oben

Fahrten ins Staatstheater nach Wiesbaden

Newsbild: Fahrten ins Staatstheater nach Wiesbaden

Weihnachtsmärchen "Nils Holgersson" am 23.11.2019

 

Das Kulturamt bietet wieder eine Fahrt zum Weihnachtsstück für Kinder ab 6+ Jahre ins Staatstheater nach Wiesbaden an.

Zur Aufführung kommt am Samstag, 23.11.2019 das Märchen "Nils Holgersson" von Mareike Zimmermann nach Selma Lagerlöf. Es werden Karten inkl. Busfahrt zum Preis je von 20,00 €  angeboten. Beginn der Aufführung ist 11.00 Uhr.

Der Bus, der auch die anschließende Rückfahrt übernimmt, wird die folgenden Haltestellen anfahren: 9.15 Uhr Bushaltestelle Cafe Hembd - Köppern, 9.20 Uhr Bushaltestelle Modehaus Hornig - Friedrichsdorf und 9.30 Uhr Bushaltestelle Linde Alt Seulberg - Seulberg.

Die Karten können ab sofort im Kulturamt der Stadt Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 57, 61381 Friedrichsdorf oder telefonisch unter der Rufnummer 06172 731 - 1225 bestellt werden.

Die Kosten werden gleichzeitig mit der Anmeldung fällig! Die Anmeldung ist verbindlich - es werden keine bestellten Karten zurückgenommen.

 

Fahrten ins Staatstheater Wiesbaden 2020

"Tosca" von Giacomo Puccini am 11.01.2019 & "Der Rosenkavalier" von Richard Strauß am 13.04.2019

 

Zur Aufführung kommen am Samstag, 11.01.2020 die Oper  "Tosca" von Giacomo Puccini und am Ostermontag, 13.04.2020 die Oper "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss. Es werden Karten inkl. Busfahrt  zum Preis von je 58,00 € angeboten.

Beginn der Aufführung "Tosca"  ist 19.30 Uhr und "Der Rosenkavalier" beginnt bereits um 16.00 Uhr.

Der Bus, der auch die anschließende Rückfahrt übernimmt, wird bei "Tosca" am 11.01.2020 die folgenden Haltestellen anfahren: 17.40 Uhr Bushaltestelle Cafe Hembd - Köppern, 17.45 Uhr Bushaltestelle Modehaus Hornig - Friedrichsdorf und 18.00 Uhr Bushaltestelle Linde Alt Seulberg - Seulberg.

Zur Aufführung "Der Rosenkavalier" am 13.04.2020 fährt der Bus bereits früher folgende Haltestellen an: 14.20 Uhr Bushaltestelle Cafe Hembd - Köppern, 14.25 Uhr Bushaltestelle Modehaus Hornig - Friedrichsdorf und 14.30 Uhr Bushaltestelle Linde Alt Seulberg - Seulberg.

Die Karten können ab sofort im Kulturamt der Stadt Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 57, 61381 Friedrichsdorf oder telefonisch unter der Rufnummer 06172 731 - 1225 bestellt werden. Die Kosten werden gleichzeitig mit der Anmeldung fällig! Die Anmeldung ist verbindlich - es werden keine bestellten Karten zurückgenommen.

 

 


 

(09.10.2019)

nach oben

Shooting-Star Cellist Friedrich Thiele und Pianistin Naoko Sonoda im Rathaus Friedrichsdorf

Newsbild: Shooting-Star Cellist Friedrich Thiele und Pianistin Naoko Sonoda im Rathaus Friedrichsdorf

BU: Cellist Friedrich Thiele konnte schon viele Auszeichnungen erringen (Foto: Rene Gaens). Nach Friedrichsdorf kommt er mit seiner Duo-Partnerin Naoko Sonoda (Foto: Naoko Sonoda).

Im Rahmen des Festivals des Deutschen Musikwettbewerbs gastieren der Cellist Friedrich Thiele und die Pianistin Naoko Sonoda am Sonntag, 20. Oktober, um 17 Uhr im Rathaus Friedrichsdorf in der Reihe Friedrichsdorfer KlassikZeit. Innerhalb eines halben Jahres wurde Friedrich Thiele beim Deutschen Musikwettbewerb als Preisträger sowie vor einigen Wochen beim renommiertesten deutschen Wettbewerb für junge Musiker*innen, dem ARD-Wettbewerb, hier mit dem zweiten Platz, ausgezeichnet. Mit einem grandiosen Programm stellen sich Thiele und Sonoda dem Friedrichsdorfer Publikum vor.

Neben Robert Schumanns berühmten Adagio und Allegro As-Dur op. 70 erklingt eines der zentralen Werke für Violoncello und Klavier des 19. Jahrhunderts, Johannes Brahms Sonate Nr. 2 F-Dur op. 99. Nach der Pause steht mit Dimitri Schostakowitschs früher Cellosonate d-Moll op. 40 die perfekte Ergänzung dazu auf dem Programm. Mit einem Virtuosenstück erster Güte, der Scherzo-Tarantelle g-Moll op. 16 von Henryk Wieniawski beschließen die beiden Ausnahmemusiker*innen das Programm.

Der 1996 in Dresden geborene Friedrich Thiele studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Schon 2015 wurde er beim TONALi-Wettbewerb in Hamburg (3. Preis und Publikumspreis) sowie beim Wettbewerb Ton & Erklärung in München 2017 (1. Preis) seine Karriere. In Folge der Wettbewerbe gastierte er international als Solist beim Orchester des Nationaltheaters Brasília, der Bremer Kammerphilharmonie, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Orquesta Sinfónica Simón Bolívar in Caracas und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Prag. Seit 2016 ist Friedrich Thiele Student in der Klasse von Wolfgang Emanuel Schmidt in Weimar. Er wird durch die Deutsche Stiftung Musikleben gefördert und spielt ein französisches Cello, 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds.

Nicht weniger mit Preisen dekoriert ist die japanische Pianistin Naoko Sonoda. Sie studierte an der renommierten Toho-Gakuen Musikhochschule in Tokio bei Yuko Okumura, Seiko Ezawa und Mikhail Voskresensky, sowie an der Universität der Künste Berlin bei Rainer Becker.

Das Duo hat sich an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar kennen gelernt, wo Sonoda als künstlerische Mitarbeiterin engagiert ist. Sie ist vielfache Preisträgerin internationaler Klavier- und Kammermusikwettbewerbe, wie z. B. in Argent und Trieste (Italien) sowie in Lodz (Polen). Sonoda nahm wiederholt an großen Festivals wie z. B. dem Schleswig-Holstein Musik Festival, in Verbier oder beim Musikfestival Mecklenburg-Vorpommern teil. Darüber hinaus spielte sie live in den Programmen der BBC, dem ZDF, dem BR, und dem RBB.

Karten sind im Vorverkauf für 12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 7310) erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

 

(09.10.2019)

nach oben

Kabarettist Holger Paetz gerät am 23.10.2019 in Würde in Ekstase

Newsbild: Kabarettist Holger Paetz gerät am 23.10.2019 in Würde in Ekstase

BU: Kabarettist Holger Paetz ist der Schamane mit dem griesgrämigen Gesicht (Foto: Erik Dreyer).

Holger Paetz eröffnet am Mittwoch, 23. Oktober, die Reihe Kellerkabarett. Um 20 Uhr präsentiert er im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) sein Programm "Ekstase in Würde".

Höhepunkte will jeder. Danach lechzen wir. Aber wie krieg ich Ekstase hin, die im Rahmen bleibt? Und dann: Deutsche Ekstase? Klingt unmöglich, klingt wie Schweizer Hochseefischer. Und doch gibt es sie. Sie ist nur verschüttet. Wer in Bayern lebt, hat es gut. Die Landespolitik bietet täglich Entrückendes. Aber auch die Kanzlerin trägt Ekstase in sich. Man sieht es ihr nicht immer an. Unvergesslich: Ihre Flüchtlings-Ekstase. Auch wir können Ekstase! Wir schaffen das. Paetz zeigt uns den Weg. Hol dir den Höhepunkt! Lerne Besessenheit, Verzückung, Veitstanz und Orgasmus. Der Schamane mit dem griesgrämigen Gesicht führt sein Publikum hin.

Karten sind im Vorverkauf für 15,00 Euro (ermäßigt 13,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.


 

(09.10.2019)

nach oben

Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit am 30.10.2019 - Sieben Geißlein

Newsbild: Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit am 30.10.2019 - Sieben Geißlein

BU: Sieben Geißlein (http://figurentheater-eigentlich.de/)

Figurentheater Eigentlich zu Gast in der Reihe KellerKindereien in Garniers Keller

 

Zum Start in den Herbst geht es auch mit der Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit und der Reihe "KellerKindereien" in Garniers Keller weiter: das Figurentheater Eigentlich ist mit dem Stück "Sieben Geißlein (…und der Wolf) zu Gast.

Vicky, das kleinste von sieben Geißlein ist mittlerweile groß und erinnert sich an das größe Abenteuer ihrer Kindheit: Der böse Wolf versuchte sie zu fressen, doch Mama  Geißlein rettet sie alle…. Ein Koffer entpuppt sich und Vicky Geißlein erzählt und spielt ihre Geschichte auf höchst amüsante und lebendige Art und Weise.

Das Geschwisterabenteuer mit Wolf für alle ab 4 Jahren kann am Mittwoch, 30. Oktober 2019 um 15.00 Uhr auf den selbstmitgebrachten Sitzkissen in Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) erlebt werden.

Karten sind bereits im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172 731-0) für 6,00 € erhältlich.

 

(09.10.2019)

nach oben

Verbraucherzentrale informiert: SIEBEN TIPPS ZUM HITZESCHUTZ IN WOHNRÄUMEN

Newsbild: Verbraucherzentrale informiert: SIEBEN TIPPS ZUM HITZESCHUTZ IN WOHNRÄUMEN

Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen gibt Tipps, die für ein angenehmeres Wohnklima im Sommer sorgen

  1. Richtiges Lüften: Lüften lohnt sich umso mehr, je kühler es draußen im Vergleich zur Innentemperatur ist. Hier bietet sich die Verwendung eines Thermometers an, welches die Außen- und Innentemperatur misst, denn der subjektive Eindruck täuscht oft.
  2. Rollläden, Außenjalousien und Co: Über Fenster dringt ein Großteil der Wärme in den Innenraum ein. Die Anbringung eines Hitzeschutzes ist deshalb besonders wichtig. Er sollte am besten vom außen statt von innen angebracht werden, da er so mehr Wärme abhalten kann. Automatisch gesteuerte Jalousien können für die Verschattung bei Abwesenheit sorgen.
  3. Sonnenschutzfolien und Sonnenschutzverglasungen: Sie bieten ebenfalls einen wirksamen Hitzeschutz, verdunkeln allerdings dauerhaft die Räume. Zur Not hilft ein weißes Tuch, das von außen vor das Fenster gehängt wird.
  4. Klimageräte: Klimageräte verbrauchen sehr viel Strom und verursachen damit erhöhte Kosten. Wer ein Klimagerät benutzen will, sollte ein Gerät mit einer möglichst hohen Energieeffizienzklasse wählen. Die Effizienzklasse ist Teil des Energielabels und steht gut lesbar auf jedem Gerät. Fest eingebaute Splitgeräte sind erheblich energieeffizienter als mobile Monoblockgeräte. Die beste Effizienzklasse ist A+++. Monoblockgeräte sind in der Regel drei Klassen schlechter. Bei der Auswahl sollte auch auf den Geräuschpegel des Klimageräts geachtet werden.
  5. Ventilatoren: Vor der Anschaffung eines Klimageräts kann zunächst ein Ventilator ausprobiert werden. Er verbraucht erheblich weniger Strom und ist damit umweltfreundlicher und günstiger im Unterhalt.
  6. Dach-und Fassadenbegrünung: Bäume, Sträucher, Fassaden- und Dachbegrünung sorgen für eine natürliche Verschattung auf Wänden und Dächern und tragen dadurch zum Hitzeschutz bei.
  7. Konventionelle Dämmung: Eine gute Dämmung des Dachs und der Außenwände hat außerdem einen dauerhaften positiven Einfluss auf ein angenehmes Wohnklima.

„Die Energieberater der Verbraucherzentrale beraten Verbraucher individuell und vor allem unabhängig zu geeigneten Hitzeschutzmaßnahmen“, erläutert Anika Sauer von der Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen. Bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale erhalten Verbraucher außerdem Informationen zu den Themen Haustechnik, Sanierung und dem Hausbau. Die Beratung findet persönlich, telefonisch oder online statt. Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder kostenfrei unter 0800 – 809 802 400.

Über die Verbraucherzentrale Hessen:
Die Verbraucherzentrale Hessen bietet unabhängige und werbefreie Beratung für Verbraucher in allen Lebenslagen, von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Unsere Kompetenz basiert auf der Erfahrung von jährlich ca. 100.000 Kontakten mit Verbrauchern in Hessen.

(08.07.2019)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück