Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Endspurt zur Friedrichsdorfer Umweltwoche, ab 19.09.2019

Seit dem 13. September läuft die Friedrichsdorfer Umweltwoche und die vielen angebotenen Programmpunkte zum Umwelt- und Klimaschutz sind bereits auf großes Interesse bei Bürgerinnen und Bürgern gestoßen. Die Stadt Friedrichsdorf lädt nun alle Interessierten am Donnerstag, den 19.09., zu dem Thema "Friedrichsdorf im Klimawandel" ins Rathaus ein. Drei Referenten berichten zu Auswirkungen und kommunalen Anpassungsmöglichkeiten zum Klimawandel  zwischen 14 und 17 Uhr.

Weiter geht es mit der Umweltwoche am Freitag um 20 Uhr im FORUM mit einer großen Multimedia-Veranstaltung. Begleiten Sie den Abenteurer und Weltreisenden Mario Goldstein auf seiner emotionalen Reise zum Thema "Abenteuer Grünes Band - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie".

Am Samstag steht das thema Wasser auf dem Programm. Von 10-13 Uhr kann das Wasserwerk in Köppern besichtigt werden, wofür unter: rebecca.lehmann@friedrichsdorf eine Anmeldung erforderlich ist. Wegen einer Vollsperrung (Wiesenweg) wird empfohlen mit dem Rad oder zu Fuß zu kommen. Ohne Anmeldung lädt die Kläranlage in Ober-Erlenbach von 11-16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein, wo u. a. auch über Ausbildungsberufe informiert wird. Wer tatkräftig bei der Reinigung des Erlenbaches mithelfen möchte, findet sich bis 09 Uhr an dem Treffpunkt - Tennisplätze Köppern - ein.

Den Abschluss findet die Umweltwoche am Sonntag mit einem umfangreichen Programm im und um das FORUM. Für Kinder von 6-11 Jahren zeigt das Lakritzer Clowntheater von 14-15 Uhr spielerisch wie man Energie sparen kann, während Interessierte sich auf dem Vorplatz zum Thema Mobilität umfangreich informieren können. Hierzu werden (Mitmach-) Stationen mit Segways, E-bikes, E-Roller, Spielplatz, Reaktionswand, E-Fahrzeugen und zur Fahrradcodierung angeboten. Zwischen 18:45 und 19 Uhr werden Urkunden án die prämierten Stadtradler übergeben und im Rahmen des Projektes "Biodiversität" teilnehmende Kitas ausgezeichnet. Den Abschluss findet um 19:30 Uhr die Umweltwoche mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Fridays for future" mit der Landes-Umweltministerin Priska Hinz und Jugend-Vertretern.

(20.09.2019)

nach oben

Veranstalltung Vorträge "Friedrichsdorf im Klimawandel"

Folgende Themen werden in den heutigen Vorträgen behandelt:
 

  • Klima u. Klimawandel allgemein, Auswirkung u. Anpassungsmögl.
  • E-Verbrauch u. CO2-Emissionen auf Gebäude- /Quartiersebene
  • Energiekonzept für eine CO2 freie Kommune, wie geht das ?

 

Referenten:
  • Harald Höckner (HLNUG)
  • Dr. Thilo Koch (IWU)
  • Helmut Ernst 

 

 

Wo?
Rathaus, Saal 101, 1. OG

 

Wann?

19.09.2019

14-14:45 Uhr
15-15:45 Uhr
16-17 Uhr

(19.09.2019)

nach oben

Umweltwoche Friedrichsdorf Thema "Wasser"

Am Samstag, den 21.09.2019 steht das Thema Wasser auf dem Programm. Von 10-13 Uhr kann das Wasserwerk in Köppern besichtigt werden, wofür unter: rebecca.lehmann@friedrichsdorf eine Anmeldung erforderlich ist. Wegen einer Vollsperrung (Wiesenweg) wird empfohlen mit dem Rad oder zu Fuß zu kommen. Ohne Anmeldung lädt die Kläranlage in Ober-Erlenbach von 11-16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein, wo u. a. auch über Ausbildungsberufe informiert wird. Wer tatkräftig bei der Reinigung des Erlenbaches mithelfen möchte, findet sich bis 09 Uhr an dem Treffpunkt - Tennisplätze Köppern - ein. 

Wann?
21.09.2019 um 10-13 Uhr, 11-16 Uhr, 9-11 Uhr

(19.09.2019)

nach oben

Abschluss Friedrichsdorfer Umweltwoche: Kindertheater, Podiumsdiskussion, etc.

Den Abschluss findet die Umweltwoche am Sonntag, den 22.09.2019 mit einem umfangreichen Programm im und um das FORUM. Für Kinder von 6-11 Jahren zeigt das Lakritzer Clowntheater von 14-15 Uhr spielerisch wie man Energie sparen kann. Weiter findet um 16 Uhr im FORUM ein Vortag zum Thema E-Mobilität statt, während Interessierte sich auf dem Vorplatz zum Thema Mobilität umfangreich informieren können. Hierzu werden (Mitmach-) Stationen mit Segways, E-bikes, E-Roller, Spielplatz, Reaktionswand, E-Fahrzeugen und zur Fahrradcodierung angeboten. Zwischen 18:45 und 19 Uhr werden Urkunden an die prämierten Stadtradler übergeben und im Rahmen des Projektes "Biodiversität" teilnehmende Kitas ausgezeichnet. Den Abschluss findet um 19:30 Uhr die Umweltwoche mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Fridays for future" mit der Landes-Umweltministerin Priska Hinz und Jugend-Vertretern.

(19.09.2019)

nach oben

Sulinchens Kindereien in den Herbstferien: Archäologenschule, 09.10.2019

Newsbild: Sulinchens Kindereien in den Herbstferien: Archäologenschule, 09.10.2019

Museumskobold Sulinchen hat einen alten Lederstiefel ausgegraben. Ob der wohl einem der vielen Soldaten aus dem Dreißigjährigen Krieg gehört hat?

Münzen, Scherben, Dinosaurier? Was finden Archäologen alles bei ihren Ausgrabungen, und was stellen sie dann mit diesen Sachen an? Mit Museumskobold Sulinchen können Kinder ab fünf Jahren selbst zu Archäologen werden und deren spannende Arbeit kennenlernen.
Die Archäologenschule findet statt am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 im Heimatmuseum Seulberg, Alt Seulberg 46 in 61381 Friedrichsdorf. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und dauert bis 17.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro pro Kind inkl. Material. Weitere Informationen erteilt gerne Dr. Erika Dittrich unter 06172 / 731-3120 oder -3100 sowie unter museen@friedrichsdorf.de.
 

(17.09.2019)

nach oben

Urkunden schreiben mit Museumskobold Sulinchen, 25.09.2019

Newsbild: Urkunden schreiben mit Museumskobold Sulinchen, 25.09.2019

Museumskobold Sulinchen besitzt auch eine modernere Schreibfeder.

In einem uralten Buch aus dem Jahre 1269, also vor 750 Jahren, taucht zum ersten Mal der Name Köpperns auf. Doch gedruckte Bücher gab es damals noch nicht, alles wurde von Hand geschrieben. Museumskobold Sulinchen ist ins Mittelalter gereist und möchte Kindern, die bereits schreiben können, zeigen, wie die Menschen damals, vor über 500 Jahren geschrieben haben: nämlich mit Feder und Tinte! Am Schluss werden die selbstbeschriebenen Urkunden noch mit Stempel und Wachs gesiegelt.
Die Federnschreibstunde findet statt am Mittwoch, den 25. September 2019 im Heimatmuseum Seulberg, Alt Seulberg 46 in 61381 Friedrichsdorf. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und dauert bis 17.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro pro Kind inkl. Material. Weitere Informationen erteilt gerne Dr. Erika Dittrich unter 06172 / 731-3120 oder -3100 sowie unter museen@friedrichsdorf.de.
 

(17.09.2019)

nach oben

Mit Sulinchen auf Pirsch – Tiere und ihre Spuren, 23.10.2019

Newsbild: Mit Sulinchen auf Pirsch – Tiere und ihre Spuren, 23.10.2019

Sulinchen hat eine heiße Spur. Aber ob es sich dabei wirklich um die Fährte eines Säbelzahntigers handelt, wie der Museumskobold meint?

„Das sind die Spuren eines Säbelzahntigers! Garantiert koboldsicher!“ Ob Museumskobold Sulinchen da wirklich richtig liegt? Im Heimatmuseum Seulberg können Kinder ab fünf Jahren herausfinden, welche tierische Fährten in unserer Heimat zu finden sind und zu welchen Tieren sie gehören.
Sulinchens Spurensuche findet statt am Mittwoch, den 23. Oktober 2019 im Heimatmuseum Seulberg, Alt Seulberg 46 in 61381 Friedrichsdorf. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und dauert bis 17.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro pro Kind inkl. Material. Weitere Informationen erteilt gerne Dr. Erika Dittrich unter 06172 / 731-3120 oder -3100 sowie unter museen@friedrichsdorf.de.
 

(17.09.2019)

nach oben

Hessisch Mussigg mit "Ischunmeinbruder", 21.09.2019

Newsbild: Hessisch Mussigg mit Ischunmeinbruder, 21.09.2019

Erstmals im Garniers Keller ist das Duo "Ischunmeinbruder" zu hören (Foto: Ischunmeinbruder).

Das Duo "Ischunmeinbruder" ist am Samstag, 21. September, um 20 Uhr, erstmals im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) zu Gast. Die zwei Brüder, die schon seit über dreißig Jahren Musik machen, haben sich 2016 gedacht: „Wieso mache mer dann eischendlisch neddemaa des was mer am Beste könne?" HESSISCH! Zuerst entstanden hessische Texte auf internationale Coversongs, von denen sich nach Lust und Laune auch mal der eine oder andere ins Live-Programm verirrt. Bald schon war aber klar: „Mir mache eischene Nummern". Was als Experiment startete, hat jetzt konkrete Formen angenommen. Mittlerweile sind sie mit ihrem Programm „Horschemaa" am Start und die gleichnamige CD ist Mitte des Jahres 2018 erschienen. Am 26. Dezember 2018 erspielten sich die beiden Musiker den "Sauerkrautpreis" der Kulturgemeinde Kelkheim.

Karten kosten 10,00 Euro und können reserviert werden beim Garniers Keller, Telefon 06172 72087, E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Informationen unter www.garniers-keller.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

(16.09.2019)

nach oben

Neuauflage der Night of the Blues am 23.03.2019 in Friedrichsdorf

Newsbild: Neuauflage der Night of the Blues am 23.03.2019 in Friedrichsdorf

BU: Drei Bands, die die Bandbreite des Blues abdecken (Fotos: EGIDIO JUKE INGALA & THE JACKNIVES: Deposito Zero Studio; SHAKEDOWN TIM & THE RYTHM REVUE: Vormkrijger; Jim Dandies: Maryna Falkovych)

Das Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) verwandelt sich am Samstag, 23. März, um 19.00 Uhr bei der Neuauflage der NIGHT of the BLUES in eine coole Konzertlocation, wenn die drei Bands des Abends die Bühne erobern: Egidio "Juke" Ingala & The Jacknives, Shakedown Tim & The Ryhtm Revue und The Jim Dandies.

Die Sprache des Blues ist universell und wird auf der ganzen Welt gesprochen. Ein wenig überraschend vielleicht, aber in Norditalien haben vier Musiker diese Sprache als ihre Muttersprache verinnerlicht: EGIDIO „JUKE“ INGALA & THE JACKNIVES. Das Quartett spielt eine mitreißende Mischung aus Old School Blues in der Tradition schwarzer Musiker, wie sie The Aces in den 50ern starteten, und Vintage Blues, gemischt mit Rock’n’Roll, Rhythm’n’Blues und Soul. Frontmann Egidio „Juke” Ingalas Gesang und Blues Harp Spiel sind unverwechselbar. Auf der Bühne beweist er immer wieder seine Entertainer Qualitäten.

SHAKEDOWN TIM & THE RYTHM REVUE aus Belgien, spielen eine wilde und fröhliche Kombination aus Down Home Blues und Uptown Jump, Swing & Boogie. Im Mai 2018 erschien ihr 2. Album „Shakedown's th'odown", produziert von James Harman. Blues News urteilt: „Keine Frage, Freunde von "Retro" Blues der Spitzenklasse, werden diese Scheibe lieben." Das amerikanische Blues Blast Magazine schreibt: „Dieses Album ist ein kleines Juwel!“. Der Sound einer alten fetten Bodygitarre, eines Saxophons und einer knappen Rhythmusgruppe zielt auf deine Hüften und deine Seele!

THE JIM DANDIES sind die fünf namhaften Musiker Felix Zöllner (harp), Bernd Simon (guit.), Özgür Cakir (bass), Tobias Wehner (Drums) und Oliver Rüger (Gitarre) aus dem Rhein-Main Gebiet. Im Herzen hören sie auf die alten Meister des Blues und Soul der 50er und 60er Jahre und schaffen in der Gegenwart Musik mit einem eigenen Stil, ehrlich ist, ohne Scheuklappen, Musik, die nicht einfach reproduziert.

Karten sind im Vorverkauf für 21,00 Euro (ermäßigt 19,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich. Der Kartenpreis an der Abendkasse beträgt 24,00 Euro (ermäßigt 22,00 Euro).

 

(12.03.2019)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück