Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

23.-27.07.2018 - Stadtbücherei wegen Renovierung geschlossen

Newsbild: 23.-27.07.2018 - Stadtbücherei wegen Renovierung geschlossen

Wegen Renovierungsarbeiten in der Sachbuchabteilung bleibt die Stadtbücherei Friedrichsdorf, Institut Garnier 1, in der Woche vom 23. bis einschließlich 27. Juli 2018 geschlossen. 

Geöffnet wird wieder am Samstag, 28. Juli 2018, 10.00 Uhr.

Die Rückgabe der Medien kann über den Medieneinwurf erfolgen.

(18.07.2018)

nach oben

Die Hessische Energiespar-Aktion (HESA) informiert:

Newsbild: Die Hessische Energiespar-Aktion (HESA) informiert:

Die Hessische Energiespar-Aktion (HESA) informiert: Wartung von Heizungsanlagen


Wenn die Heizung im Sommer pausiert, lohnt sich ein Blick auf die Anlage. Sommerzeit ist Wartungszeit für Kessel und Brenner. Auch wenn die jährliche Abgasmessung bestanden ist, kann der Kessel unnötig Energie verlieren.

„Eine Funktionsprüfung der Heizung vor der nächsten Heizperiode verhindert ebenfalls Überraschungen und laut EnEV besteht die Pflicht zur Wartung und Instandhaltung von Heizungsanlagen“, sagt Florian Voigt, Programmleiter der Hessischen Energiespar-Aktion.

Die HESA empfiehlt den Heizungsinstallateur des Vertrauens mit der Wartung der Heizungsanlage zu beauftragen. Fachbetriebe unter www.shk-hessen.de.

Einen Überblick über „Effiziente Heizsysteme für Wohngebäude“ geben die gleichnamige Energiespar-Information Nr. 12 sowie die Broschüre „Vom (K)Althaus zum Energiesparhaus“, die unter www.energiesparaktion.de als Download erhältlich sind. Informationen zu entsprechenden aktuellen Förderangeboten bietet der „Förderkompass Hessen“ unter www.energieland.hessen.de.

Die Hessische Energiespar-Aktion ist ein Angebot der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA).

(18.07.2018)

nach oben

Neue Bücherannahme in der Stadtbücherei

Newsbild: Neue Bücherannahme in der Stadtbücherei

Für alle Bücherfreunde, die sich gerne von einem Teil ihrer Medien trennen möchten, bietet die Stadtbücherei Friedrichsdorf, Institut Garnier 1, einen neuen festen Annahmetermin:

An jedem ersten Mittwoch im Monat nimmt das Team der Bibliothek gut erhaltene Bücher mit Erscheinungsjahr 2000 und jünger zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei an (10.00 bis 12.00 und 15.00 bis 18.00 Uhr).

Los geht es am 01.08.18.

Bitte die Bücher in handlichen Mengen abgeben!

(18.07.2018)

nach oben

Friedrichsdorfer Jugendliche auf Abenteurertour in der Fränkischen Schweiz, 26.06.2018

Newsbild: Friedrichsdorfer Jugendliche auf Abenteurertour in der Fränkischen Schweiz, 26.06.2018

Am Rande der Ortschaft Pottenstein wurde am Dienstag, den 26.06.2018 die moderne Jugendherberge für die folgende Woche wieder einmal das Domizil von 22 Friedrichsdorfer Jugendlichen. Die "Abenteuer Freizeit" in der Fränkischen Schweiz ist seit Jahren fester Bestandteil des Ferienprogramms der Friedrichsdorfer Stadtjugendpflege.
Nach dem Beziehen der Zimmer verbrachten die Jugendlichen und die vier Betreuer den ersten gemeinsamen Nachmittag und Abend damit, sich gegenseitig mit allerlei aufregenden Spielen kennenzulernen.
Am Mittwoch ging es in die Sophienhöhle, danach stand noch der Besuch der Falknerei mit einer Flugvorführung der großen Raubvögel auf Burg Rabenstein auf dem Programm. Nachmittags wurde bei einer kühlen Limonade, das Deutschlandspiel beim Public Viewing auf Burg Rabenstein verfolgt.
Am Donnerstag wurde das Gelände der Jugendherberge für die unterschiedlichsten Kletteraktivitäten ausgiebig genutzt. Die Jugendlichen wurden, durch einen erfahrenen Klettertrainer, mit der Kletterausrüstung vertraut gemacht und lernten sich gegenseitig zu sichern. Es wurden verschiedene Stationen, wie die Seilbrücke, der Flying Fox und die Kletterhalle durchlaufen. Zwischendurch standen viele, zum Teil auch knifflige, Kooperationsspiele auf dem Programm. Am nächsten Tag ging es dann endlich zum Paddeln auf das Flüsschen „Wiesent“. Nach fachgerechter Einweisung durch den dortigen Kajak- und Kanu-Verleih, konnte sich die Gruppe in Zweierkajaks auf der Wiesent mit der Paddeltechnik vertraut machen und als Abschluss ein kühles Bad nehmen.
Am Samstag wurde Bayreuth unsicher gemacht. Mit Kameras und Fragen bewaffnet erkundeten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Bayreuth mit einer "City-Bound" Stadtrallye. Danach wurde eine Abkühlung im Freibad genoßen. Der Ausklang dieses Tages fand am Lagerfeuer mit Gitarre und Stockbrot statt.
Eines der größten Abenteuer war, und da waren sich alle einig, der zweite Besuch einer Höhle. Dieses Mal stand eine touristisch nicht erschlossene Höhle auf dem Programm. Mit Helmen, Seilen, Gurten und Stirnlampen ausgestattet wurden die Jugendlichen abgeseilt. In der Höhle angekommen, galt es nun stelbstständig die verschiedenen Wege zu erkunden, von denen aber nur einer wieder ins Freie führte. Auf allen vieren krochen die Jugendlichen durch die schmalen Schächte bis sie das Tageslicht wieder erreichten. Am spannendsten war es aber die absolute Dunkelheit und Stille zu erfahren. Im Anschluss konnten sich die Abenteurer bei Hot Dogs stärken.
Die letzte Abenteuer-Runde fand in der Märchenhöhle der Jugendherberge statt. Bei Kerzenlicht und Musik saßen alle zusammen und ließen die Woche Revue passieren. Die "Abenteurer und Abenteurerinnen" waren sich einig, dass die Woche viel zu schnell zu Ende gegangen ist.
 

(05.07.2018)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück