Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Nachrücken in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Friedrichsdorf

Newsbild: Nachrücken in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Friedrichsdorf

Infolge schriftlichem Mandatsverzicht ist aus der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Friedrichsdorf ausgeschieden:

Herr Frank Felsmann (CDU)
Masseur u. med. Bademeister
geb. 1967 in Bad Homburg
Anschrift: 61381 Friedrichsdorf, Batzenbaumweg 10

Als nächster noch nicht berufener Bewerber des Wahlvorschlages der CDU ist mit den meisten Stimmen

Herr Rainer Stockbauer
Diplom-Ingenieur
geb. 1966 in Bad Homburg
Anschrift: 61381 Friedrichsdorf, Haingrabenstraße 31 B

in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Friedrichsdorf nachgerückt
(§ 34 Abs. 1 und 3 Hess. Kommunalwahlgesetz (KWG).

(19.02.2018)

nach oben

Ü40-Disco: Tanzparty mit DJ am 23.02.2018 im Garniers Keller

Newsbild: Ü40-Disco: Tanzparty mit DJ am 23.02.2018 im Garniers Keller

BU: Tanzlaune bei der Ü40-Dicsco im Garniers Keller.

Am Freitag, 23. Februar, verwandelt sich die Kleinkunstbühne Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) ab 21.00 Uhr wieder in eine Disco. DJ Rolf aus Frankfurt bearbeitet bei der Neuauflage der Ü40-Party den Plattenteller und legt alles auf, was tanzbar ist, groovt und gut abgeht! Klassiker & Aktuelles, Hits & „kleine Perlen". Rock von Mainstream bis Alternative, Dance Grooves von Pop über Reggae bis Funk & Soul und Electric Beats von dem Synthie-Pop der 1980er bis hin zu Electro locken auf die Tanzfläche.

Der Eintritt für das Zappelvergnügen beträgt 8,00 Euro. Informationen: Garniers Keller, E-Mail: garnierskeller@gmx.de oder unter www.garniers-keller.de.

(19.02.2018)

nach oben

Starke Stücke - 24. Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main:

Newsbild: Starke Stücke - 24. Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main:

Die Geschichte eines langen Tages / AaiPet

 

Aufführungen "Die Geschichte eines langen Tages" und "AaiPet" zu Gast im Forum Friedrichsdorf

 

Das 24. internationale Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main "Starke Stücke" findet vom 27. Februar bis 12. März 2018 statt. Das Festival zeigt herausragende Inszenierungen an über 31 Spielorten der Region von Friedrichsdorf bis Darmstadt und Hofheim bis Aschaffenburg. Internationalität und Weltoffenheit prägen die Rhein-Main-Region und stehen auch für das 24. Starke Stücke Festival: Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt sind mit ihren Theaterproduktionen zu Gast. In rund 90 Vorstellungen werden 15 Stücke aus neun Ländern zu sehen sein.

Und auch Friedrichsdorf ist wieder Schauplatz von zwei außergewöhnlichen und besonderen Aufführungen: am Montag, 05. März um 15.00 Uhr, gastiert das AGORA Theater aus St. Vith (Belgien) mit dem Stück "Die Geschichte eines langen Tages" für alle ab 3 Jahren im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße). In einer schönen Welt, in der alles aufs Beste geregelt ist, müssen sich Avi und Iva ausschließlich darum kümmern, dass alles so bleibt, wie es schon gestern war. Avi und Iva empfangen die Zuschauer in einer behaglichen, rundherum geblümten Raumbühne im Wohnstubenformat. Mit wenigen Worten, großer Spielfreude, berührenden Gesängen und getanztem Alltag erzählen und spielen sie auf zauberhafte Weise "Die Geschichte eines langen Tages".

Zwei Tage später - am Mittwoch, 07. März um 10.00 Uhr (Kitavorstellung) und um 15.00 Uhr, ist die Gruppe BonteHond aus Almere (Niederlande) zu Gast. Wie das Spiel in der Sandkiste, gehören Bildschirme und Tablets heute zum Alltag von Kindern. Das generationsübergreifende Stück "AaiPet" für alle ab 2 + Jahren verbindet auf humorvolle Weise Theater mit den neuen Medien. Die beiden Unterhaltskünstler beginnen mit ihrer Show, sie erschaffen Luftballontiere und führen Tricks mit ihren Tablets vor - perfekt einstudiert und oft gezeigt. Doch plötzlich beginnt alles aus dem Ruder zu laufen: die Geräte rebellieren und verwandeln sich in freche Schlingel, die sich ständig in die Show einmischen….

Karten sind im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172 731-0) für jeweils 7,00 € erhältlich.

Weitere Informationen über das "Starke Stücke Festival" unter www.starke-stucke.net.

 

 


 

(16.02.2018)

nach oben

Ergebnis der Standsicherheitsprüfung der Grabsteine und ungepflegte Gräber auf den Friedhöfen - Ankündigung der Einebung

Newsbild: Ergebnis der Standsicherheitsprüfung der Grabsteine und ungepflegte Gräber auf den Friedhöfen - Ankündigung der Einebung

In der Zeit vom 23.08.2017 bis 25.08.2017 wurden auf den städtischen Friedhöfen die Grabsteine auf ihre Standsicherheit sowie die Gräber auf ihre Pflege überprüft und mit entsprechenden Hinweisen an den Gräbern versehen.

Die Stadt Friedrichsdorf hat die Nutzungsberechtigten der jeweiligen Gräber mit nach Satzung vorgeschriebenen Verfahren ab dem 13.09.2017 aufgefordert, diese bis zum 31.12.2017 in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen bzw. die Standsicherheit wieder herzustellen. Eine erneute Überprüfung der aufgenommenen Gräber wurde in der 4. und 5. KW. 2018 durchgeführt.

Die beanstandeten Gräber werden ab dem 27.02.2018 durch die Friedhofsverwaltung eingeebnet werden. Die bestehenden Nutzungsrechte an den Grabstätten werden entzogen. Auf den Gräbern mit nicht standsicheren Grabsteinen werden diese umgelegt bzw. entfernt.

(15.02.2018)

nach oben

Die Stadt Friedrichsdorf ehrt am 04.03.2018 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

Newsbild: Die Stadt Friedrichsdorf ehrt am 04.03.2018 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

Die diesjährige Sportlerehrung der Stadt Friedrichsdorf findet am Sonntag, 04. März 2018 um 11.00 Uhr im Forum Friedrichsdorf, Dreieichstraße statt. Geehrt werden erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr Titel des Kreis-, Bezirks-, oder Gaumeisters errungen haben, die ersten drei Plätze bei Deutschen- und Hessenmeisterschaften belegt oder an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen haben. Die Ehrung nimmt Herr Bürgermeister Horst Burghardt vor.

(15.02.2018)

nach oben

Contemporary Folk Music präsentiert am 24.02.2018 das Duo Gudrun Walther und Jürgen Treyz

Newsbild: Contemporary Folk Music präsentiert am 24.02.2018 das Duo Gudrun Walther und Jürgen Treyz

Gudrun Walther und Jürgen Treyz sind bekannt durch die Irish Folk Band Cara (Foto: Duo Gudrun Walther & Jürgen Trezy)

Am Samstag, 24. Februar, entert um 20 Uhr das Duo Gudrun Walther und Jürgen Treyz die Bühne im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) und serviert einen Mix aus Contemporary Folk Music. Damit gelingt ihnen ein musikalischer Brückenschlag zwischen der keltischen und deutschen Musiktradition. Gudrun Walther und Jürgen Treyz sind zwei der gefragtesten und erfolgreichsten deutschen Folkmusiker, mit ihrer Band CARA, Gewinner zweier Irish Music Awards, wurden sie im Januar im Rahmen der Freiburger Kulturbörse ausgezeichnet mit dem Kleinkunstpreis „Freiburger Leiter“ in der Sparte Musik. Jetzt präsentieren sie ihre eigenen Songs, angereichert mit humorvollen Anekdoten aus Reiseberichten ihrer Tourneen und Alltagsgeschichten auf einem Musikerhaushalt.

Karten sind im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) für 13,00 Euro (ermäßigt 11,00 Euro) erhältlich.

 

(14.02.2018)

nach oben

Am 17.02.2018 Blues und Balladen mit Born 2B Blue im Garniers Keller

Newsbild: Am 17.02.2018 Blues und Balladen mit Born 2B Blue im Garniers Keller

Das Duo Born 2B Blue ist ein Klassiker im Garniers Keller (Foto: Born 2B Blue).

Wenn das Duo Born 2B Blue am Samstag, 17. Februar, um 20 Uhr im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) seine Gitarren auspackt, ist es endlich wieder Zeit für "Blues und Balladen". Wolfgang Diehl aus Neu-Anspach und der Frankfurter Bernd Simon spielen Songs von Richard Marx, Sting und Eric Clapton ebenso, wie solche von Gary Moore oder Robert Johnson. Angereichert wird der Konzertabend mit kleinen humorvollen Anekdoten.

Karten für das Konzert kosten 10,00 Euro. Reserviert werden können Tickets bei Garniers Keller, Telefon 06172 72087 oder E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Informationen unter www.garniers-keller.de oder unter www.friedrichsdorf.de

 

(14.02.2018)

nach oben

Leinwandreise "Durch die Fjorde in die Arktis" ist ausverkauft - Neuer Termin in 2019

Newsbild: Leinwandreise Durch die Fjorde in die Arktis ist ausverkauft - Neuer Termin in 2019

Beliebtes Reiseziel: Norwegen und die Arktis (Foto: Reiner Harscher)

Die Leinwandreise von Reiner Harscher "Norwegen - durch die Fjorde in die Arktis" am Donnerstag, 15. Februar, ist bereits ausverkauft. Wegen der großen Nachfrage wird der Vortrag des Friedrichsdorfer Fotografen am Sonntag, 24. Februar 2019, erneut angeboten. Karten für die Multivisionsschau im nächsten Jahr sind bereits für 14,00 Euro (ermäßigt 12,00 Euro) erhältlich

(14.02.2018)

nach oben

Siebte ÖKOPROFIT-Runde erfolgreich abgeschlossen

Newsbild: Siebte ÖKOPROFIT-Runde erfolgreich abgeschlossen

„Mit Umweltschutz Kosten sparen“, so lautet der Untertitel des Projektes ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik), das sich als Agenda 21-Projekt weltweit einen Namen gemacht hat. Ziel des Projektes ist, dass teilnehmende Betriebe mit kompetenter externer Unterstützung Maßnahmen erarbeiten und umsetzen, mit denen Kosten eingespart und die Umwelt entlastet werden.

Seit 2004 gibt es ÖKOPROFIT auch im Hochtaunus. Um den Betrieben der Region Hochtaunus ein geeignetes Beratungsprogramm zur sinnvollen Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie und zur Erarbeitung eines betrieblichen Umweltmanagements zur Verfügung zu stellen, initiierte zunächst die Stadt Bad Homburg v.d. Höhe ein ÖKOPROFIT-Projekt. Aufgrund des großen Erfolgs wurde in Kooperation mit den Städten Friedrichsdorf, Kronberg und Oberursel eine zweite Runde ÖKOPROFIT nun als ÖKOPROFIT Vordertaunus durchgeführt. Im Anschluss wurde die Kooperation durch die Stadt Usingen und die Stadt Karben erweitert und das Projekt unter dem Namen „ÖKOPROFIT Hochtaunus“ weitergeführt. Externe Beratungsgesellschaft ist das Umweltberatungsunternehmen Arqum GmbH Frankfurt.

Am Mittwoch, 06. September 2017 fand die Abschlussveranstaltung der diesjährigen ÖKOPROFIT-Runde statt. Gastgeber war die Stadt Oberursel. Insgesamt haben 17 Betriebe und Einrichtungen aus den Städten Bad Homburg v.d. Höhe, Oberursel, Friedrichsdorf und Usingen an der 7. ÖKOPROFIT-Runde teilgenommen. Auch ihnen ist es gelungen, das vorhandene Umweltmanagement zu optimieren bzw. ein Umweltmanagement zu installieren. Die Motivation zur Teilnahme wurde durch den Zuwachs an Kompetenz im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes sowie durch Einsparungen beim Ressourcenverbrauch und bei den Kosten bestätigt.

Die teilnehmenden Betriebe und Einrichtungen wurden bei der Abschlussveranstaltung nochmal vorgestellt und nach einem Fachvortrag für ihre erfolgreiche Teilnahme an dem ÖKOPROFIT Projekt von den Vertretern der Städte Bad Homburg, Oberursel, Friedrichsdorf und Usingen ausgezeichnet.

Aus Friedrichsdorf nahmen am ÖKOPROFIT-Klub 2017 die Autohaus Weil GmbH, die Bionic Medizintechnik GmbH, die Vitos Hochtaunus gGmbH sowie das Rathaus der Stadt Friedrichsdorf teil. Aus Bad Homburg waren die Basler Versicherungs AG, Dachdeckermeister Willy A. Löw AG, Deutsche Leasing AG, Fresenius Kabi Deutschland GmbH, GC Germany GmbH, GOPA-Gesellschaft für Organisation, Planung und Ausbildung mbH sowie das Technische Rathaus mit dabei. Teilnehmer aus Oberursel waren die HYDRODATA GmbH, die Klinik Hohe Mark sowie die Panacol-Elosol GmbH. Weiterhin nahmen die G. Vollberg Maschinenbau GmbH und die METAKEM GmbH aus Usingen sowie die FIL Investment Services GmbH aus Kronberg teil.

Die Gesamtbilanz von mittlerweile über 300 ausgewerteten Maßnahmen seit dem Ende der ersten Runde im Jahr 2005 ist beeindruckend. Alle teilnehmenden Betriebe und Einrichtungen konnten Einsparungen erzielen und sparen insgesamt pro Jahr 1,3 Mio. € ein. Der jährliche Energieverbrauch verringerte sich um rund 6,5 Mio. kWh Strom und 2,4 Mio. kWh Wärme. Dabei konnten die CO2-Emission um jährlich 5,3 Mio. kg gesenkt werden.

Weiter geht es mit dem „Zukunftsforum ÖKOPROFIT Rhein-Main“ am Dienstag, den 21. November im Kongress-Center im Kurhaus Bad Homburg. Die reguläre Workshopreihe startet wieder ab 14.02.2018. Bei Interesse oder Fragen zum Projekt stehen Ihnen Ihre Ansprechpartner gerne zur Verfügung. In der Stadt Friedrichsdorf sind Herr Jörg Naumann unter 06172 7311300 und Herr Frank Eckert unter 06172 7311309 erreichbar. Bei der Arqum GmbH ist Herr Thilo Baar der Ansprechpartner, Tel.: 069 95932050.

(12.09.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück