Das Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben online

- Nachrichten, Informationen, Meinungen zu Wirtschaft und Stadtentwicklung!

Das Magazin "Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben" erscheint vier Mal im Jahr, wird an alle Friedrichsdorfer Haushalte verteilt und liegt für Sie im Rathaus aus.

 

zum Archiv ab 2005

Wirtschaftsleben Juni 2017

wirtschaftsleben Juni 2017

Artikel im Detail

Artikel 01
Ein neues ‚Lichtspielhaus‘ in Friedrichsdorf : Nordlicht bringt Botschaften zum Strahlen!

Licht ist Leben, Licht ist Wärme, Licht ist Kommunikation und Inspiration: Nicht lange nach der Einführung des elektrischen Lichtes setzte sich die Erkenntnis durch, dass Beleuchtung Aufmerksamkeit erzeugt und bestens dafür geeignet ist, in der Werbung genutzt zu werden. Licht und Lichtinstallationen entwickelten sich von daher in den vergangenen rund 100 Jahren zu einer wahren Kunst – in vielen Formen und zahlreichen Farben sind Illuminationen und Leuchtwerbung heute unverzichtbarer Bestandteil von Fassaden, Eingängen und Einrichtungen. Nach den dunklen Jahren der Nachkriegszeit wurden üppige ‚Lichtspiele‘ besonders geschätzt.

Artikel 02
Ein Produktportfolio an elektronischen Bauteilen von Lieferanten aus aller Welt
: A.P.M. Anders. Persönlich. Miteinander.

APM steht für Aktiv Passiv Mechanik und ist ein Handelsunternehmen für elektronische Bauteile wie Mikroprozessoren, Quarze, Steckverbinder und Kondensatoren. Anders. Persönlich. Miteinander. – so ließe sich APM auch interpretieren – steht für eine Firmenphilosophie, die es sich zum Ziel gesetzt hat, einen persönlichen Umgang bei hoher technischer Kompetenz zu pflegen, um langfristige Partnerschaften mit den Kunden aufzubauen und nicht allein als Lieferantennummer geführt zu werden.

Artikel 03
KOMEKAN – Offizieller Start bei Künstler & Karossen: E-mobiles Car-Sharing beginnt

Nach mehreren Monaten Warte- und Vorbereitungszeit ist es nun soweit. Mit dem Stadtevent „Künstler & Karossen“ am 10. und 11. Juni 2017 startet das vom Hessischen Wirtschaftsministerium geförderte e-mobile Carsharing-Projekt KOMEKAN in Friedrichsdorf. Gemeinsam mit der Stadt Mörfelden-Walldorf ist Friedrichsdorf als Pilotstadt ausgewählt worden. Wir hatten in den beiden letzten Ausgaben des „Wirtschaftslebens“ bereits darüber berichtet.

Artikel 04
Aus der Stadt - kurz notiert!

Französische Schüler besuchten die Ökosiedlung, Veranstaltungssicherheit, Planungswerkstatt abgeschlossen, Neue Öffnungszeiten im Jugendhaus Friedrichsdorf

Artikel 05
125 Jahre Turn- und Sportgemeinde Friedrichsdorf: Sport und Fitness für Generationen

Die TSG Friedrichsdorf gibt es seit 125 Jahren – ein Alter, auf das der Verein mit Stolz zurückblicken kann. Viele Generationen haben der TSG – deren langjährige Existenz auf die Initative von 35 jungen Menschen zurückgeht, die den Verein 1892 in der Gaststätte zum „Weißen Turm“ aus der Taufe hoben – zu ihrem heutigen Ansehen verholfen. 1899 hatte der Turnverein bereits 61 Mitglieder, fand also reges Interesse bei den Friedrichsdorfer Bürgern. Sicher konnte sich damals dennoch niemand vorstellen, dass der Verein in einer fernen Zukunft ein 125-jähriges Jubiläum feiern würde.

Artikel 06
„Aktives Friedrichsdorf“ kümmert sich um den Einzelhandel: Chancen der Digitalisierung nutzen

Durch die zunehmenden Einkaufsmöglichkeiten im Internet fragen sich viele Einzelhändler auch in Friedrichsdorf mit Sorge, wie sie mit den Herausforderungen der Digitalisierung umgehen können, um zu verhindern, dass sich Umsätze – trotz aktuell hoher Kaufbereitschaft auf Seiten der Kunden – vermindern. Ein möglicher Weg dieser Konkurrenz zu begegnen, ist, sich mit attraktivem Serviceangebot gegenüber dem anonymen Interneteinkauf abzugrenzen. Die Chance ist da, denn der Reiz des Internetkaufs wird durch die nicht vorhandenen Möglichkeiten der Beratung, Notwendigkeiten der Vorabzahlungen und des Log-Ins, sicherer werdender, aber aufwendigerer Bestellvorgänge u.a. oft deutlich geschmälert. Hier ist es möglich konzeptionell anzusetzen, um den Kunden den Reiz des „Einkaufes vor Ort“ weiterhin nahe zu bringen. Neben gutem Service und attraktiven Öffnungszeiten gehört die Nutzung digitaler Möglichkeiten genauso zu dem Arsenal der Maßnahmen, die der Einzelhandel ergreifen kann.

Artikel 07
So wird man Friedrichsdorfer Geschäfte finden: MainOrt-App informiert

Mehr als 46 Millionen Menschen nutzen in Deutschland regelmäßig Smartphones. Damit wird die App zu einem Kommunikationsinstrument, mit dem Informationen und Angebote ideal transportiert werden können. Der Energieversorger Mainova bietet mit der 2015 für Frankfurt online gestellten MainOrt-App nun eine gute Infobörse für die Städte der Region. Immer und überall wo das Smartphone dabei ist, sind Informationen und Neuigkeiten nun auch für Friedrichsdorf erreichbar – einfach Standort einstellen und schon kann es losgehen.

Artikel 08
Erfolgreiche Messebeteiligung in Friedberg: Friedrichsdorf war dabei

Bereits zum dritten Mal präsentierte sich die Stadt Friedrichsdorf mit einem eigenen Informationsstand auf der ‚Messe Wetterau‘ in Friedberg. Die Entscheidung dafür fiel leicht. Nachdem 2015 im Rahmen des Stadtmarketingprozesses bereits erfolgreich für Friedrichsdorf geworben werden konnte, entschied sich der Magistrat der Stadt in diesem Jahr für eine Präsentation unter dem Leitgedanken‚ Einkaufen in Friedrichsdorf‘

Artikel 09
Feiern rund ums Schützenhaus, 2.-4.6.2017: Party, Musik, Festumzug

Alle, die den fantastischen Mittelaltermarkt im alten Seulberger Ortskern verpasst haben, können sich freuen. Am Pfingstwochenende (2.-4. Juni) gibt es rund ums Schützenhaus das große Fest zum 1250. Geburtstag. Ein stolzes Alter, dass es mit der ganzen Familie, Freunden und Bekannten zu feiern gilt. Höhepunkt ist der Festumzug, der durch den alten Ortskern zieht.

nach oben

Wirtschaftsleben März 2017

Das Friedrichsdorfer Wirtschaftsleben 1/2017

Artikel im Detail

Artikel 1
Die erforderliche Infrastruktur wird bereit gestellt: Elektromobiliät in Friedrichsdorf

Die Bemühungen um umweltverträglichere Verkehrslösungen, insbesondere im Straßenverkehr, sind heute als zukunftsorientierte Maßnahmen im Sinne der öffentlichen Daseinsvorsorge anzusehen.

Artikel 2
VDSL-Ausbau beginnt in Kürze: Köppern ist zukunfts-fit

Nach der Kernstadt Friedrichsdorf sowie den Stadtteilen Seulberg und Burgholzhausen wird nun auch Köppern mit Breitband für ein schnelleres Surfen versorgt, das ab Herbst 2017 eine Geschwindigkeit von 100 Mbits/Sekunde und eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 40 MBit erlaubt.

Artikel 3
Beste Bewertung für das Unternehmen Meyer Logistik: Fachkonferenz und Preisverleihung

Bevor es am Abend zur Verleihung der diesjährigen Gründerpreise kam, fand im Oberurseler Dorint Hotel eine letzte Fachveranstaltung statt. In den beiden Themenbereichen ging es um das mögliche Scheitern von Gründungsaktivitäten und um die Erwartungshaltung der Neu-Unternehmer. Hier vermittelte die Vorstellung von Best-Practice-Modellen aus verschiedenen Städten Hessens interessante Erkenntnisse, die zu einer lebhaften abschließenden Diskussion führten.

Artikel 4
+++ news - news - news +++ Aus der Stadt - kurz notiert!

Infomesse für Senioren
Messe Wetterau
Unternehmerrunde im Forum Friedrichsdorf
Jugendfreizeiten in den großen Ferien

Artikel 5
Südhessen effizient mobil: Betriebliches Mobilitätsmanagement

Das Netzwerk „Südhessen effizient mobil“ ist ein Akteursnetzwerk, zu dem auf lokaler Ebene Industrie- und Handelskammern, Wirtschaftsförderungen, Nahverkehrsbetriebe sowie Städte und Landkreise der Region Rhein-Main gehören.

Artikel 6
Erfolg bei der Gutschein-Aktion: Akzeptanz des Handels da

Da wurde beste Arbeit geleistet: Aufgrund der engagierten Aktivitäten des Vorstands des „Aktiven Friedrichsdorf“ konnten mehr als siebzig Friedrichsdorfer Einzelhändler dafür begeistert werden.

Artikel 7
Konjunkturbericht der IHK: Unternehmen gut gelaunt gestartet!

Die Konjunkturumfrage der IHK zu Beginn des Jahres 2017 gibt Anlass zu Optimismus, denn die Wirtschaft im IHK-Bezirk Frankfurt am Main ist gut gelaunt ins neue Jahr gestartet.

Artikel 8
Eine Gründergeschichte: Natürlich ‚One Soap‘

‚One Soap‘ ist ein topp-modernes Hygieneprodukt für besonders mobile Menschen. Das Besondere an diesem Wasch-Stick ist sein hoher Glyzeringehalt, der für Haut und Haar gleichermaßen bestens geeignet ist, da Austrocknung vermieden wird.

Artikel 9
Unterstützung bei Gründungsfragen: Existenzgründernetzwerk

Das „ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus“ ist eine Plattform zur Kommunikation und Kooperation von/mit Gründern und jungen Unternehmern.

Artikel 10
Kontinuierliche Arbeit sorgt für Erfolge: Zielorientierte Marketingaktivitäten

Der Stadtmarketingprozess mit dem Claim „mach-mal-friedrichsdorf“ entstand auf Wunsch einer externen Arbeitsgruppe Friedrichsdorfer Industrieunternehmen.

Zurück