Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Die Opernband The Cast am 14.12.2023 mit winterlich-weihnachtlichen Liedern

Newsbild: Die Opernband The Cast am 14.12.2023 mit winterlich-weihnachtlichen Liedern

BU: Mit einem locker-leichten Auftritt begeistern The Cast Menschen für die Oper (Foto: The Cast).

Die sechsköpfige Opernband The Cast präsentiert am Donnerstag, 14. Dezember, um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf ihren musikalischen Reigen der Winter Show.

Egal ob jung, ob alt, Klassikliebhaber oder Menschen, die bisher Popkonzerte der Oper vorgezogen haben: THE CAST führen ihr Publikum vom ersten Moment in den Bann der Musik und lassen jeden Abend zu einem mitreißenden Feuerwerk an Begeisterung und Freude werden. Und das auf weltweitem Spitzenniveau. Jetzt haben The Cast ein Programm kreiert, das klassische Weihnachtslieder ebenso zum Funkeln bringt wie winterliche Klassiker.

Witzig, sympathisch und nahbar zeigen sie sich, wenn sie die prall gefüllte Schatulle ihrer „WinterEdition“ öffnen… Großartig in der stimmlichen Leistung, witzig und überzeugend legt diese Truppe von hervorragenden Individualisten aus aller Welt in der Summe einen vollendet harmonischen Auftritt hin. Weihnachten mit Verdi, Puccini und THE CAST: Ein glitzerndes Vergnügen für alle, denen in der Oper schon immer der Spaß fehlte. 

Karten kosten 25 Euro (ermäßigt 22 Euro) und sind erhältlich an der Info-Stelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0), online hier >>> oder bei HOLIDAY LAND Reisecenter Stosius im Taunus Carré (Wilhelmstraße - zuzüglich Servicegebühr). 

 

(05.12.2023)

nach oben

Adventskabarett mit Hans Gerzlich am 12.12.2023

Newsbild: Adventskabarett mit Hans Gerzlich am 12.12.2023

BU: Hans Gerzlich auf der Suche nach seinem Ehering nach einer turbulenten Weihnachtsfeier (Foto: © haraldhoffmann.com).

Einen vergnügliches Adventskabarett hat Hans Gerzlich am Dienstag, 12. Dezember, um 20 Uhr im Gepäck. Im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) präsentiert er sein Programm "Ihr Sünderlein kommet!", in dem er überaus satirisch die weihnachtliche Zusammenkunft mit Kolleginnen und Kollegen thematisiert: O du fröhliche Weihnachtsfeier. Man weiß vorher, wie sie ausgeht - kann sich aber hinterher nicht mehr dran erinnern.

Alle Jahre wieder festliches Abendessen, Schrottwichteln, Dessert, erste Kleckereien, Aufhebung der Tischordnung, erste Schnapsrunden, es erscheint der DJ, es folgt der Schwof. Am Schluss tanzt ein Teil der Belegschaft auf dem Tisch - der andere liegt darunter. In Gerzlichs Firma war gestern Weihnachtsfeier, es ging (vom Himmel) hoch her - und er hat keinen Schimmer, wie und wo dieser unheilige Abend endete. Umso mehr beunruhigt ihn, dass sein Ehering nun verschwunden ist.

In Gedanken rekonstruiert er noch einmal den gestrigen Abend: Da drüben saßen die Vertriebler, dort die Buchhaltung, daneben das Controlling. Und angeblich soll er gegen 0.45 Uhr mit der Jessica aus der Personalabteilung die Lokalität verlassen haben. Stimmt das wirklich? Wer sagt das eigentlich? Und vor allem: Wo ist dieser verdammte Ehering? Herz, Terz, Kerz und Scherz aus der Gerzlich GmbHaHa & K.O. KG. Ein pointengeschmückter Weihnachtsspaß. Frohes Fresst & Guten Flutsch!

Karten kosten 18 Euro (ermäßigt 16 Euro) und sind erhältlich an der Info-Stelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0), online hier >>> oder bei HOLIDAY LAND Reisecenter Stosius im Taunus Carré (Wilhelmstraße - zuzüglich Servicegebühr). 

 

(05.12.2023)

nach oben

Spendenaufruf für Bücherschrank auf dem Fritz-Levermann-Platz

Newsbild: Spendenaufruf für Bücherschrank auf dem Fritz-Levermann-Platz

BU: Andernorts haben sich Bücherschränke bereits bewährt. So könnte der Bücherschrank auch auf dem Fritz-Levermann-Platz aussehen | Foto © urbanlife

In Köppern soll auf dem Fritz-Levermann-Platz ein Bücherschrank aufgestellt werden, exakt auf die Stelle, wo früher das Telefonhäuschen stand.

Das planen die Stadt Friedrichsdorf gemeinsam mit dem Verein Lebendiges Köppern. Knackpunkt bei der Sache: Der Kostenanteil des Vereins muss noch über eine Spendenkampagne eingespielt werden. „Bis Weihnachten müssen auf der Spendenplattform TaunaCrowd 3.000 Euro für das Projekt eingegangen sein, dann kann der Bücherschrank Wirklichkeit werden“, informiert Eckhard Kowalski, Schatzmeister beim Verein Lebendiges Köppern. Die Spenderinnen und Spender können auf der Plattform je nach Spendenbetrag unter verschiedenen Dankeschöns auswählen, darunter die DVD „Köppern im Wandel“, Schokolade oder diverse Rabatte. 

 „Ein Bücherschrank würde Kultur dauerhaft auf den Platz bringen und zudem den Platz noch mehr zu einem Ort der Begegnung machen“, ist sich Bürgermeister Lars Keitel sicher, der auf ein breites bürgerschaftliches Engagement hofft, um den Platz entsprechend aufwerten zu können. Und Reiner Stock, Vorsitzender des Vereins Lebendiges Köppern, fügt hinzu: „Unser Verein setzt sich für die Entwicklung unseres Stadtteils aktiv ein. Ich finde es sehr erstrebenswert, auf einem Platz, der sowohl an eine Grundschule als auch an Sportstätten grenzt, das Lesen attraktiv zu machen.“ 
 
In einen öffentlichen Bücherschrank kann man nicht mehr benötigte Bücher hineinstellen und sie so mit anderen Menschen teilen – anstatt die Bücher wegzuwerfen. Mit einem Bücherschrank auf dem Fritz-Levermannplatz hätte Köppern damit eine kostenlose Anlaufstelle für neue Leseabenteuer. Ehrenamtliche, die sich um die Pflege des Bücherschranks kümmern wollen, sind auch bereits gefunden: Der Verein „Wir Friedrichsdorfer Bürgerselbsthilfe“ will regelmäßig nach dem Rechten sehen. 

Zur Spendenplattform: www.taunacrowd.de/buecherschrankkoeppern

(05.12.2023)

nach oben

Weihnachtliches Bilderbuchkino am 07.12.2023 in der Stadtbücherei

Newsbild: Weihnachtliches Bilderbuchkino am 07.12.2023 in der Stadtbücherei

Im Rahmen des Friedrichsdorfer Adventskalenders 2023 findet in der Stadtbücherei im Institut Garnier 1 ein weihnachtliches Bilderbuchkino statt.

Am Donnerstag, 07. Dezember, 15.30 bis 16.30 Uhr, sind alle Kinder ab 4 Jahren herzlich eingeladen, den Geschichten zu lauschen und im Anschluss weihnachtliche Bilder auszumalen. 

Sigrid Born und Kristina Wachsmuth werden die Geschichten „Ein heimlicher Weihnachtsgast“, „Dr. Brumm feiert Weihnachten“ und „Der Fuchs hat seine Nöte beim Halleluja auf der Flöte“ zeigen und vorlesen. Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Weitere Informationen >>>

 

(01.12.2023)

nach oben

Die Beantragung von Kinderreisepässen ist ab dem 01.01.2024 nicht mehr möglich

Newsbild: Die Beantragung von Kinderreisepässen ist ab dem 01.01.2024 nicht mehr möglich

BU: Bild BMI 

Ab dem 01.01.2024 entfällt die Möglichkeit der Beantragung von Kinderreisepässen. Auch Verlängerungen für bereits ausgestellte Dokumente sind dann nicht mehr möglich.

Alle bis dahin ausgestellten, noch gültigen Kinderreisepässe behalten bis zum Ablaufdatum ihre Gültigkeit.

Ab dem 01.01.2024 ist es somit NICHT mehr möglich Kinderreisepässe neu zu beantragen, zu verlängern oder zu aktualisieren! Wir bitten dringend um Beachtung.

Als Alternative zum bisherigen Kinderreisepass stehen der reguläre Personalausweis sowie der Reisepass zur Verfügung. Diese Dokumente besitzen eine generelle Gültigkeit von 6 Jahren.

Welches Ausweisdokument für Ihr Kind bei einer Reise notwendig ist, können Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes einsehen: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Das Einwohnermeldeamt darf diesbezüglich KEINE verbindliche Empfehlung aussprechen.

Folgende Kosten entstehen bei Antragstellung (Personen unter 24 Jahren):

  • Personalausweis 22,80 €
  • Reisepass 37,50 €

Benötigte Unterlagen:

  • 1 aktuelles biometrisches Passbild (nicht älter als 6 Monate)
  • Geburtsurkunde (bei Erstbeantragung)
  • bisheriges Ausweisdokument (wenn bereits vorhanden)
  • eine von allen Sorgeberechtigten unterschriebene Zustimmungserklärung
  • Zur Identitätsprüfung muss Ihr Kind bei der Antragstellung dabei sein. Die Abgabe von Fingerabdrücken ab dem 6. Lebensjahr sowie eine Unterschrift ab dem 10. Lebensjahr sind Pflicht.

Bitte beachten Sie die entsprechenden Vorlaufzeiten, die für die Herstellung dieser Dokumente bei der Bundesdruckerei Berlin erforderlich sind. Ein Personalausweis ist in der Regel innerhalb von 2-3 Wochen verfügbar. Ein Reisepass hat eine Lieferzeit von 4 – 6 Wochen. Erfahrungsgemäß verlängern sich die Produktionszeiten zu den Hauptreisezeiten.

(01.12.2023)

nach oben

Sportlerehrung der Stadt Friedrichdorf – jetzt anmelden

Newsbild: Sportlerehrung der Stadt Friedrichdorf – jetzt anmelden

Die Stadt Friedrichsdorf will wieder Sportlerinnen und Sportler ehren, die sich 2023 im sportlichen Wettkampf durchgesetzt haben. Meldungen für die Ehrung können bis einschließlich 14. Januar 2024 digital unter www.friedrichsdorf.de/sportlerehrung erfolgen. 

Die Stadt ehrt Sportlerinnen und Sportler, die einem Friedrichsdorfer Verein angehören oder in Friedrichsdorf wohnen und im Jahr 2023 entweder als erster Sieger bei Kreis-, Gau- oder Bezirksmeisterschaften teilgenommen haben, der erste, zweite oder dritte Sieger bei Hessischen, Süddeutschen oder Deutschen Meisterschaften geworden sind, eine Berufung in die Nationalmannschaft erhalten haben oder Teilnehmer an Olympiaden, Welt- oder Europameisterschaften waren. Die Vereine können auch Persönlichkeiten zur Ehrung zu melden, die sich um den Sport verdient gemacht haben. Näheres regelt die Vereinsförderungsrichtlinien der Stadt. 

Die Ehrung findet am Sonntag, 17. März 2024, 11 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) statt. 

Weitere Informationen gibt es beim Sport- und Kulturamt

 

(01.12.2023)

nach oben

PC-Treff "Mausklick" bleibt am 22. und 29.12.2023 geschlossen

Newsbild: PC-Treff Mausklick bleibt am 22. und 29.12.2023 geschlossen

Der PC-Treff "Mausklick", der freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr im Seniorentreff in der Taunus-Residenz, Cheshamer Straße 51 A, stattfindet, bleibt am Freitag, den 22.12. sowie am 29.12.2023, geschlossen.

Ab Freitag, den 05.01.2024, stehen die Mitarbeiter wieder bei Fragen und Problemen rund um das Thema PC und digitale Medien den Seniorinnen und Senioren mit Rat und Tat zur Verfügung.

Geöffnet ist der Treff  dann wieder immer freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr. 


 

(30.11.2023)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück