Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Störung der EC Kartenzahlung

Newsbild: Störung der EC Kartenzahlung

Bereits seit Dienstag, den 24.05.2022, kommt es bundesweit zu Störungen bei der Abwicklung von EC-Kartenzahlungen.

Leider ist auch die Stadtverwaltung Friedrichsdorf, unter anderem in den Bereichen Einwohnermeldewesen und Standesamt, betroffen. Unklar ist, wann die Störungen behoben sein werden.

Wir stehen im regelmäßigem Ausstauch mit unserem Anbieter.

Bis auf Weiteres führt dies aber derzeit dazu, dass nur eingeschränkt Kartenzahlungen möglich sind.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihre Stadtverwaltung

 

(27.05.2022)

nach oben

Am 02.06.2022 Vollversammlung des Seniorenbeirates der Stadt Friedrichsdorf

Newsbild: Am 02.06.2022 Vollversammlung des Seniorenbeirates der Stadt Friedrichsdorf

Die nächste Sitzung der Vollversammlung des Seniorenbeirates der Stadt Friedrichsdorf findet am Donnerstag, 02.06.2022 um 9.30 Uhr im Forum Friedrichsdorf, großer Saal, Dreieichstraße 22, Friedrichsdorf, Stadtteil Köppern, statt.

Interessierte Besucher sind hierzu herzlich eingeladen.

In der Zeit von 9.00 bis 9.30 Uhr bietet der Seniorenbeirat eine öffentliche Bürgersprechstunde an. 

 

(24.05.2022)

nach oben

Seulberger Seniorinnen und Senioren fahren am 21.06.2022 nach Miltenberg

Newsbild: Seulberger Seniorinnen und Senioren fahren am 21.06.2022 nach Miltenberg

 
Am Dienstag, den 21. Juni 2022 bietet der Seniorenbeirat für den Stadtteil Seulberg für Seulberger Seniorinnen und Senioren einen Tagesausflug mit dem Bus nach Miltenberg und Bürgstadt an.
 
In Miltenberg werden zwei Führungen angeboten, zum einen eine Führung mit der „Küchenmagd“ und zum anderen eine Führung mit dem „Mariandl“. Die „Küchenmagd“ geht auf eine Reise in vergangene Zeiten mit historischen Plätzen, erzählt vom wirtschaftlichen Aufschwung und vom Tratsch aus dem Küchenalltag, das „Mariandl vom Kinnerchaisegeschwader“ macht einen kulinarischen Spaziergang durch Miltenberg. Bei dem kulinarischen Spaziergang erhöht sich der Beitrag um 10 Euro. Nach der 90-minütigen Führung ist ein Mittagessen (auf eigene Rechnung) im Hotel Restaurant „Mildenburg“, direkt am Main gelegen, geplant. Selbstverständlich kann auch in einem selbstgewählten Restaurant in Miltenberg gespeist werden. Gegen 14.30 Uhr geht die Fahrt weiter nach Großheubach zum Kloster Engelberg, wo man von der Terrasse die herrliche Aussicht auf das Maintal und Miltenberg genießen kann.  Als letzte Station der  Tagestour ist eine kleine Weinprobe in der Churfrankenvinothek in Bürgstadt angedacht. Nach einer kleinen Stärkung in der Vinothek  geht es dann zurück nach Seulberg. Ankunft gegen 19:30 Uhr.
 
Die Anmeldung und der Kartenverkauf findet am Mittwoch, 15.06.2022 von 14:30 bis 16:00 Uhr in der Alten Schule in Seulberg, Herrenhofstraße 1, während des Seniorencafés statt.
 
Kostenbeitrag für die  Gruppe „Küchenmagd“ 26,00 € pro Person und für die Gruppe „Mariandl“ 36,00 € pro Person. In dem Beitrag ist die Busfahrt, die Führung in Miltenberg und die Weinprobe in der Vinothek enthalten.
 
Abfahrt des Busses ist um 08:20 Uhr an der alten Bushaltestelle Berliner Str. / Ecke Ostpreußenstr. und um 08:30 Uhr Am Placken (Feuerwehr).
 
 
 

(24.05.2022)

nach oben

Anmelden beim Stadtradeln

Newsbild: Anmelden beim Stadtradeln

Vom 03.07.bis 23.07.2022 beteiligt sich Friedrichsdorf gemeinsam mit  dem Hochtaunuskreis am STADTRADELN, einer jährlich stattfindenden, internationalen Aktion.

In diesem Zeitraum sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen für mehr Lebensqualität, Radförderung und Klimaschutz in die Pedale zu treten. Vereine, Firmen und andere Einrichtungen, aber auch Privatleute können sich als Gruppe oder auch als Einzelperson anmelden und um die Wette radeln. Die Anmeldung erfolgt über das Internet unter www.stadtradeln.de/friedrichsdorf.

Unter den Teilnehmern werden am Ende attraktive Preise verlost, unabhängig von den gefahrenen Kilometern. Darüber hinaus werden die aktivsten Teilnehmer und Gruppen gesondert ausgezeichnet. Weiterhin werden beim STADTRADELN bundesweit die fahrradaktivsten Städte, Gruppen und Teilnehmer ausgezeichnet.

Am komfortabelsten geht die Teilnahme mit der STADTRADELN-App. Die gefahrenen Kilometer werden automatisch registriert. Diese können aber auch über einen Internetzugang gespeichert werden oder auch analog, ohne Internetanschluss. 

Das Klimabündnis hat die Kampagne 2008 gestartet. Ziel von STADTRADELN ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! Kommunalpolitikerinnen und -politiker als die lokalen Entscheidungsträger in Sachen Radverkehr können „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und dann Verbesserungsmaßnahmen anstoßen bzw. umsetzen.

Gesucht wird auch ein STADTRADELN-Star, der öffentlichkeitswirksam in diesem Zeitraum ganz auf seinen PKW verzichtet. Über die Meldeplattform RADar! können Teilnehmende zudem störende oder gefährliche Stellen der Kommune melden.

Ausführliche Informationen sind unter www.stadtradeln.de abrufbar.

Interessierte können sich unter der Rufnummer 06172 / 731-1300 oder per Mail bei nina.schlepper@friedrichsdorf.de informieren.


 

(24.05.2022)

nach oben

Trommel, Rauch & Telefon – Botschaften quer durch die Zeit

Newsbild: Trommel, Rauch & Telefon – Botschaften quer durch die Zeit

Eine der größten Erfindungen stammt aus Friedrichsdorf: das Telefon. Mit dem Handy kann man heute von überall Nachrichten senden und empfangen. Aber wie haben früher die Menschen Botschaften übermittelt?

Dieser großen Frage geht unser Forscherteam mit Spezialisten nach. Kann man Nachrichten mit Trommeln senden? Wie funktionierten die Rauchzeichen der Indianer? Was sind Blinkzeichen? Ob Liebesbrief oder Aufträge – da geht die Post ab. Im Workshop lernt man sogar, Botschaften geheim zu verschlüsseln. Mit einer Töpferin erforschen die Kinder die Keilschrift, ehe es an die Schönschrift für persönliche Briefe geht. Ganz spielerisch wird experimentiert und ausprobiert, bis von ganz allein Geschichten im Kopf entstehen. Die werden dann mit einer richtigen Autorin zu Papier gebracht. Egal, ob die von Abenteuern reitender Boten handeln oder von geheimnisvollen Texten, die mühsam von Detektiven decodiert werden. Gemeinsam mit Ursula Flacke entstehen die tollsten Nachrichten-Geschichten, die dann am Ende des Workshops als Buch erscheinen.

Die Termine des diesjährigen Moduls im Heimatmuseum Seulberg: 11. und 12. Juni, 27.-29. Juli, 24. und 25. September; jeweils von 10 bis 15 Uhr. Material und Essen wird gestellt. 

Das Projekt findet im Rahmen des Projektes „Kultur macht stark“ statt. Bündnispartner sind der Bödeker-Kreis, die Taunus Eulen sowie das Heimatmuseum Seulberg.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren begrenzt.

Anmeldungen nimmt Dr. Erika Dittrich gerne per Mail unter museen@friedrichsdorf.de entgegen.   

 

(24.05.2022)

nach oben

Sonntagscafé im Heimatmuseum Seulberg am 29. Mai geöffnet

Newsbild: Sonntagscafé im Heimatmuseum Seulberg am 29. Mai geöffnet

BU: An jedem letzten Sonntag im Monat lädt die gemütliche Museumsklause zum Sonntagscafe. 

Nach langer Pause freut sich das Team des Heimatmuseums Seulberg, am 29. Mai, ab 14 Uhr endlich wieder das beliebte Sonntagscafé öffnen zu können.

Für Gäste stehen dann neben obligatorischem Kuchen und Kaffee auch herzhafte Leckereien zu Weinen bereit. So gestärkt mach der Museumsbesuch noch mehr Spaß.

Die aktuelle Sonderausstellung „Mit Tante Emma in den Supermarkt“ erinnert nostalgisch an die Zeit, als das Einkaufen noch in der Nachbarschaft möglich war. Reiner Harscher hat eigens für die neue Medienstation im Museum einen kurzen Film dazu produziert. Die Schau ist noch bis Mitte Juni zu sehen.

Fragen beantwortet gerne Dr. Erika Dittrich unter der Telefonnummer 06172 / 731 3 100 oder per Mail museen@friedrichsdorf.de. 

 

(24.05.2022)

nach oben

Goethe-Uni besucht am 20.05.2022 die Tafel und berät zum Thema Bewegung

Newsbild: Goethe-Uni besucht am 20.05.2022 die Tafel und berät zum Thema Bewegung

BU: BEATA Bewegte Aktive Tafel Netzwerk - Projekt der Göthe-Universität-Frankfurt
 


Am Freitag, 20. Mai 2022, werden Kundinnen und Kunden der Tafel Friedrichsdorf vor der Ausgabestelle am Houiller Platz von 14 bis 16 Uhr zum Thema Bewegung und Gesundheit beraten.

Das Team des Projekts BEATA (Bewegte Aktive Tafel) der Goethe-Universität Frankfurt bietet die kostenlose Bewegungsberatung an. Ziel der Beratung ist es, die Personen weiter für das Thema Bewegung als starke Gesundheitsressource zu sensibilisieren, Gesundheits-Checks und Spiele anzubieten sowie über die kommunalen Sportmöglichkeiten und Anbieter zu informieren. Organisiert wurde die Beratung in Zusammenarbeit mit der Diakonie Hochtaunus, dem Sportkreis Hochtaunus und mit Unterstützung des Sport- und Kulturamts sowie des Amts für soziale Angelegenheiten der Stadt Friedrichsdorf. 

 

Weitere Informationen zum Projekt >>>


 

(12.05.2022)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück