Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Luca Schlüsselanhänger wieder kostenfrei erhältlich im Friedrichsdorfer Rathaus

Newsbild: Luca Schlüsselanhänger wieder kostenfrei erhältlich im Friedrichsdorfer Rathaus

Bei einem Café- oder Konzertbesuch oder beim privaten Treffen ist digitale Kontaktnachverfolgung von Nöten, aber kein Smartphone ist zur Hand? Dann könnte der luca Schlüsselanhänger als analoges Gegenstück zur luca App dienen.

Der Schlüsselanhänger ist gedacht als einfache Alternative für Nutzerinnen und Nutzer, die kein Smartphone haben und regelmäßig luca-Standorte besuchen!

Die Stadt Friedrichsdorf hat jetzt wieder einen Vorrat von 200 Stück. Wer einen Anhänger zur digitalen Kontaktnachverfolgung erhalten möchte, ruft am besten an unter Telefon (06172) 731-0 oder meldet sich via E-Mail an stadtverwaltung@friedrichsdorf.de. Bei der Ausgabe wird bei Bedarf auch eine einfache Anleitung zur Registrierung des Schlüsselanhängers zur Verfügung gestellt.

Die Nutzung der App ist freiwillig. Luca ist eine kommerzielle Mobile App zur Datenbereitstellung für eine Kontaktpersonennachverfolgung und für die Risikokontaktbenachrichtigung innerhalb einer Pandemie. Sie wird in vielen Gaststätten, Biergärten, Geschäften und bei Events genutzt und wurde millionenfach heruntergeladen. Weitere Informationen zum Luca Schlüsselanhänger finden Sie unter:https://www.luca-app.de/schluesselanhaenger/.   

 

(29.07.2021)

nach oben

Gefördertes Existenzgründungsseminar des ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus 18./19.08.2021- wieder präsent

Newsbild: Gefördertes Existenzgründungsseminar des ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus 18./19.08.2021- wieder präsent

Friedrichsdorf, 28.07.2021 - Das ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus der Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf und Oberursel veranstaltet regelmäßig seit mehreren Jahren erfolgreich Intensiv-Existenzgründerseminare für Existenzgründer/innen und Selbstständige und fördert diese in Kooperation mit der AKEBA Akademie (Akademie für Existenzgründung/-sicherung).

Das nächste Seminar findet am Mittwoch, den 18.08.2021 und am Donnerstag, den 19.08.2021 jeweils von 09:00 – 18:00 Uhr  IN PRÄSENZ statt (Kurzfristige Änderungen auf online vorbehalten).

Die Teilnehmergebühr beträgt €115,00 zuzügl. MwSt., Teilnehmerzertifikat und Seminar begleitende Unterlagen sind enthalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.akeba.de. Um Anmeldung unter https://akeba.de/veranstaltungen/seminare/ oder info@akeba.de oder telefonisch unter 0172 / 60 74 655  oder 0173 / 80 14 062 wird gebeten.

Die Teilnehmer erhalten einen guten Überblick über die Anforderungen, Chancen und Risiken einer Selbstständigkeit. Sie erfahren welche Schritte zu gehen sind und wie welche Hürden genommen werden können. Inhalt dieses Seminars sind u.a. die Grundlagen des Unternehmertums, wie z.B. Businessplan, Rechtsform, Fördermöglichkeiten, Kommunikation mit Ämtern, wie z.B. Agentur für Arbeit/ Jobcenter (Aktivierungsgutscheine, Gründungszuschuss/Einstiegsgeld), Finanzpläne und Gewinnermittlung, sowie Steuern. Fragestellungen zum Thema Marketing & Vertrieb und Buchhaltung stehen ebenso im Fokus.  Mit einer Vielzahl von praktischen Tipps von und für Selbstständige geht Frank-Thomas Kraft, zertifizierter unabhängiger Gründungsberater als Dozent und Inhaber von AKEBA auf die individuellen Fragen der Teilnehmer und deren Geschäftsideen ein. 
Das Webinar richtet sich an Existenzgründer, Interessierte an der Selbstständigkeit im Voll- oder Nebenerwerb, Menschen, die sich in der beruflichen Neuorientierung befinden, Jungunternehmer und an diejenigen, die ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen oder sich informieren möchten die Krise zu bewältigen um sich besser zukünftig mit Ihrem Unternehmen aufzustellen.
Das ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus ist eine Plattform zur Kommunikation und Kooperation von und mit ExistenzgründerInnen, jungen Unternehmen und Gründungsinteressierten. Neben geförderten Gründerseminaren bietet das Netzwerk regelmäßig Gründertreffen mit Vorträgen, Erfahrungsaustausch und Netzwerken an.

 

(29.07.2021)

nach oben

QR-Codes Rathaus Friedrichsdorf - scannen und einchecken!

Newsbild: QR-Codes Rathaus Friedrichsdorf - scannen und einchecken!

Helfen Sie mit bei der digitalen Kontaktnachverfolgung:

 

- Wartebereich Rathaus Friedrichsdorf Hugenottenstraße 55 -

 

Scannen Sie dazu mit der Luca App auf Ihrem Smartphone folgenden QR-Code. Es findet KEINE Datenspeicherung bei uns statt. Die Nutzung der Luca App ist freiwillig. 

Informationen zur Luca App: https://www.luca-app.de/. Hier finden Sie viele Antworten zu
ihren Fragen als Nutzer: www.luca-app.de/faq.

Alternativ ist die Kontaktnachverfolgung auch mit der Corona Warn-App möglich.

Scannen Sie dazu mit der Corona Warn-App folgenden QR-Code. Informationen zur Corona Warn-App finden Sie hier: https://www.coronawarn.app/de/

 

 

(28.07.2021)

nach oben

Geschichte hautnah erleben: 14.08.2021 Geführter Stadtspaziergang durch Friedrichsdorf

Newsbild: Geschichte hautnah erleben: 14.08.2021 Geführter Stadtspaziergang durch Friedrichsdorf

BU: Ein Blick in das Innere der Kirche rundet den Spaziergang ab (Foto: Reiner Harscher).

Alle Geschichtsinteressierten können beim öffentlichen geführten Stadtspaziergang 90 Minuten lang in die Historie der Hugenottenstadt eintauchen. Am Samstag, 14. August, startet um 15 Uhr ein sachkundiger Gästeführer die Reise in die Vergangenheit am Rathausvorplatz (Hugenottenstraße 55). Er führt die Gruppe gedanklich zu den Anfängen der Siedlung im Jahre 1687 zurück und gibt sowohl einen Einblick in die Wirtschaftsgeschichte der Stadt als auch in das Erbe der Hugenotten. Auf dem Rundgang lernen die Teilnehmer auch berühmte Persönlichkeiten der Stadt kennen – wie zum Beispiel Philipp Reis, den Telefonerfinder oder Marie Hensel, die spätere Madame Blanc.

Für den Rundgang ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Die Gruppengröße ist begrenzt. Die Teilnahme kostet 3,00 Euro pro Person und die Bezahlung erfolgt per Überweisung. Der Mindestabstand von 1,5 m zu Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, ist einzuhalten und die Hygieneregeln (Nies- und Hustenetikette) sind zu beachten. Das Tragen einer medizinischen Maske während der Führung wird empfohlen. Der Gästeführer wird die Gruppe unter Berücksichtigung der geltenden Abstandsregeln führen. Die Strecke wurde den Gegebenheiten angepasst.

Informationen und Anmeldung: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731 1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

 

(28.07.2021)

nach oben

Ortsgericht Friedrichsdorf IV (Seulberg) - Ernennung zum stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher

Newsbild: Ortsgericht Friedrichsdorf IV (Seulberg) - Ernennung zum stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher

Durch den Direktor des Amtsgerichtes Bad Homburg v.d.H. wurde am 13.07.2021 gemäß § 5 Abs. 1 des Ortsgerichtsgesetzes 
 
Herr Gerhard Bank
Kolberger Straße 7
61381 Friedrichsdorf
 
zum stellvertretenden Ortsgerichtsvorsteher  für das Ortsgericht Friedrichsdorf IV (Seulberg) ernannt. 

(28.07.2021)

nach oben

Die Sommerbrücke meldet sich zurück 25.07.-21.08.2021

Newsbild: Die Sommerbrücke meldet sich zurück 25.07.-21.08.2021

BU: Am 7. August gibt es einen Poetry Slam. Moderiert wird er von Katharina Marosz und Jan Cönig | Foto © Daniel Mathias
Artistisch wird es am 21. August bei der Show "Schachmatt" auf der Freilichtbühne in Burgholzhausen | Foto © Izaquiel Tome
 

Open-Air-Festival vom 25. Juli bis 21. August im Sportpark und auf der Freilichtbühne Burgholzhausen

 
Nach einem Jahr Zwangspause kehrt die Sommerbrücke vom 25. Juli bis zum 21. August 2021 wieder zurück in den Sportpark – mit Konzerten, Kabarett und Theater. Neben 14 Veranstaltungen im Sportpark gibt es zum ersten Mal auch vier Veranstaltungen auf der Freilichtbühne „Alte Burg“ in Burgholzhausen. Das idyllische, von Bäumen umsäumte Fleckchen Erde an der Weinstraße eignet sich ideal als Veranstaltungsort in Pandemiezeiten: Es ist umfriedet, der Einlass kann also kontrolliert werden. Das Sagen auf dem Gelände hat der Theaterverein Burgspielschar. Da die Burgspielschar diesen Sommer selbst noch kein Theater spielen kann, die Freilichtbühne aber dennoch für Kultur im Freien genutzt werden soll, hat der Verein dem Veranstalter der Sommerbrücke, das Kulturamt der Stadt, kurzerhand ihre Bühne zur Verfügung gestellt. 
 
Das Grundkonzept der Sommerbrücke bleibt gleich: Alle Veranstaltungen sind umsonst und draußen. Der Veranstaltungsmix spricht wieder ganz verschiedene Geschmäcker an. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Die Sommerbrücke ist Partner des Theaterfestivals Starke Stücke, welches herausragende Theaterstücke für Kinder im ganzen Rhein-Main-Gebiet zeigt – dieses Jahr auch open air. Im Sportpark sind drei „starke“ Stücke zu sehen. 
 
Besuch nur mit kostenlosem Einlassticket möglich!
 
Da dieses Jahr die Zuschauerzahl begrenzt ist, um Abstände einhalten zu können, können alle Veranstaltungen nur mit kostenlosen Einlasstickets besucht werden. Die Einlasstickets können über www.sommerbruecke.de bei Ticketino gebucht werden – für jede Person muss Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse angegeben werden. Telefonisch kann man die Tickets unter der Bestellhotline 0900 3000 019 (Festnetz: 0,60 Euro/Min.; Mobilfunk: deutlich mehr) buchen. Die Tickets müssen ausgedruckt zur Veranstaltung mitgebracht werden.
 
Einige Veranstaltung sind bereits ausgebucht. Dennoch kann es sich lohnen, es später noch einmal zu versuchen: Die zulässigen Besucherzahlen werden an die Verordnungslage und an die Erfahrungswerte kurzfristig angepasst. Läuft bei den ersten Veranstaltungen also alles rund, werden eventuell weitere Tickets freigegeben. 
 
Hinsichtlich der Hygieneregeln ist vor allem zu beachten, dass eine medizinische Maske am Einlass und auf dem Veranstaltungsgelände getragen werden muss. Am Sitzplatz kann die Maske aber abgenommen werden. Stühle werden paarweise aufgestellt. 
 
Das Programm der Sommerbrücke im Überblick: 
 
  • Peter Linhart Group (Jazz), Sonntag, 25. Juli, 11 Uhr, Freilichtbühne Alte Burg
  • Kleines Opern-Ensemble Hessen (Musical & Operette), Mittwoch, 28. Juli, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Anziehsachen, Kindertheater ab 2 Jahren (Starke Stücke), Donnerstag, 29. Juli, 16 Uhr, Sportpark
  • Niteshift (Coverband), Freitag, 30. Juli, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Frank Fischer (Kabarett), Samstag, 31. Juli, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Lauschgold (Folk), Dienstag, 3. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Kleiner Klaus, großer Klaus, Kindertheater ab 6 Jahren (Starke Stücke), Mittwoch, 4. August, 16 Uhr, Sportpark
  • Music Monks (Seeed & Peter Fox Tribute-Band), Freitag, 6. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Poetry Slam, Samstag, 7. August, 19 Uhr, Freilichtbühne Alte Burg
  • The 2nd Generation (Beat, Rock ’n’ Roll), Dienstag, 10. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Marvin Scondo & Band (Blues), Mittwoch, 11. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Bademeister Schaluppke (Kabarett), Freitag, 13. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Die Froschkönigin, Kindertheater ab 4 Jahren (Starke Stücke), Samstag, 14. August, 16 Uhr, Sportpark
  • Sven Claussen & Friends (Soul-Jazz), Sonntag, 15. August, 11 Uhr, Freilichtbühne Alte Burg
  • Inka Meyer (Kabarett), Dienstag, 17. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Hotel Bossa Nova (Worldjazz), Mittwoch, 18. August, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Pianist Christoph Ullrich mit Werken von Bach, Schubert, Brahms u. a. (Klassik), Freitag, 20. August 2021, 19:30 Uhr, Sportpark
  • Artistik, Zirkus, Theater, Samstag, 21. August, 14 Uhr, Freilichtbühne Alte Burg
 
Während im Sportpark Kabarett, Konzerte und Theater geboten werden, steuert das Programm auf der Freilichtbühne in Burgholzhausen noch einmal ganz eigene Facetten zur diesjährigen Sommerbrücke bei. So gibt es zwei Jazz-Matineen, die sonst üblicherweise auf dem Rathausvorplatz stattfanden: Am 25. Juli spielt eine Jazzcombo rund um den Saxophonisten Peter Linhart, der sich als Leiter der Darmstädter und der Aschaffenburger Jazzbigband einen Namen gemacht hat. Am 15. August kredenzt dann der Friedrichsdorfer Saxophonist und Gitarrist Sven Claussen mit Musikerkollegen Jazz mit einer ordentlichen Portion Groove und Soul. 
 
Ein Poetry Slam wird am Samstag, 7. August, um 19 Uhr in Burgholzhausen geboten. Beim kurzweiligen Dichterwettstreit haben die Literaten sechs Minuten Zeit, selbstgeschriebene Texte zu präsentieren. Am Ende entscheiden die Zuschauer, wer den Wettbewerb gewinnt. Lyrik und Prosa, Politik und Leichtigkeit, Comedy und Kurzgeschichte – die Abwechslung macht einen Poetry Slam so unterhaltsam. Moderiert wird der Dichterwettstreit von Katharina Marosz, einem Friedrichsdorfer Urgestein, und Jan Cönig, mehrfacher Hessenmeister im Poetry Slam. 
 
Am Samstag, 21. August, 14 Uhr, kann man auf der Freilichtbühne Artisten bestaunen. Es treten zwei Artistenduos auf. Zum einen Elabö mit ihrer preisgekrönten Show „Schachmatt“: Hier läuft ein Schachspiel auf amüsante und zugleich poetische Weise völlig aus dem Ruder – inklusive einer artistischen Verfolgungsjagd. Zum anderen das Theatro Artistico mit der Show „Perspektiven“, ein artistisches Theaterstück mit Luftartistik, Partnerakrobatik und Objektmanipulation. 
 
Alle Informationen zum Programm gibt es auf www.sommerbruecke.de. Ein Programmheft kann beim Sport- und Kulturamt angefordert werden unter 06172 731 -1296 oder -1263 oder per E-Mail an stadtverwaltung@friedrichsdorf.de. 
 
 
 
 
 
 
 

Download Veranstaltungsprogramm Sommerbrücke 2021

(14.07.2021)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück