Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Kindertheater Starke Stücke - zuhause - Für Friedrichsdorf: am Freitag, 5. März um 16 Uhr mit "Weil heute mein Geburtstag ist"

Newsbild: Kindertheater Starke Stücke - zuhause - Für Friedrichsdorf: am Freitag, 5. März um 16 Uhr mit Weil heute mein Geburtstag ist

BU: United Puppets 

Digitale Sonderausgabe präsentiert vom 4.- 15. März 2021 - Theatererlebnisse für junges Publikum
 

Der gewohnte Festivalzeitraum des "Starke Stücke"-Festivals naht: Im Frühjahr lädt "Starke Stücke" jedes Jahr international herausragende Theaterproduktionen für junges Publikum aus aller Welt auf die Bühnen der Rhein-Main-Region ein. Da das Festival coronabedingt in die Sommerzeit verlegt wurde, bis dahin aber trotzdem Theatererlebnisse stattfinden sollen, gibt es vom 4. bis 15. März die digitale Sonderausgabe "Starke Stücke"-zuhause. Präsentiert werden digital abrufbare Performances, interaktive Theatergames und Formate übers Telefon für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 Jahren. 

Sieben Produktionen sind in rund 30 Vorstellungen im virtuellen Raum zu erleben. "Starke Stücke" hat für die Sonderausgabe ausschließlich Formate ausgewählt, die Live-Erfahrung un Interaktion ermöglichen - also so nah wie möglich an eine analoge Theateraufführung herankommen. Es werden keine abgefilmten Vorstellungen übertragen, sondern Produktionen gezeigt, die von der aktiven Teilnahme des Publikums leben. Die künstlerischen Inszenierungen sind im ersten Locksdown als Reaktion auf die Corona-Situation entstanden oder wurden im Zuge der Entwicklung umgearbeitet. Dies zeigt sich an den gewählten Formaten ebenso wie an der behandelten Thematik: Sie sind nicht nur zuhause erlebbar, sondern setzen sich auch mit dem Thema "zuhause" auseinander. Und auch diesmal ist Friedrichsdorf wieder mit  dabei - am Freitag, 5. März 2021 um 16 Uhr mit "Weil heute mein Geburtstag ist". Es ist eine Zoom-Performance für Kinder ab 4 Jahren. Die Schildkröte weilt zunächst alleine zuhause. Sie hat vergessen, Leute zu ihrer Party einzuladen. Doch zum Glück kommen mit dem Publikum die ersehnten Überraschungsgäste. Bei dieser Inszenierung handelt es sich um eine deutschsprachige Produktion gespielt von United Puppets aus Berlin. 

Für "Starke Stücke"-zuhause sind Tickets über ein zentrales Ticketing-System erhältlich.

Das komplette Programm mit allen Spielterminen und Informationen zur Teilnahme und dem Kartenvorverkauf ist auf www.starke-stuecke.net veröffentlicht. 


 

(03.03.2021)

nach oben

Trickbetrüger am Telefon - Deutsche Rentenversicherung Hessen warnt vor fingierten Anrufen

Newsbild: Trickbetrüger am Telefon - Deutsche Rentenversicherung Hessen warnt vor fingierten Anrufen

FRANKFURT AM MAIN.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen warnt aktuell vor Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung  ausgeben.  Auf  dem  Display  erscheint  durch  techni-sche Manipulation eine Rufnummer des hessischen Rentenversicherungs-trägers oder sogar private Mobilfunknummern von Mitarbeitern. 

Trickbetrüger versuchen immer wieder im Namen der Deutschen Rentenversicherung Hessen, vor allem ältere Menschen um ihr Geld zu bringen. Sie geben sich am Telefon als Mitarbeiter der gesetzlichen Rentenversi-cherung aus und versuchen, unter verschiedenen Vorwänden persönliche Daten zu erfahren oder Geldüberweisungen zu veranlassen.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen rät daher zur Vorsicht: Wenn Sie  sich  bei  Anrufen  nicht  sicher  sind,  ob  sich  tatsächlich  die  Deutsche Rentenversicherung Hessen an Sie gewandt hat, nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu uns auf. Melden Sie sich bei unserem Servicetelefon unter der kostenlosen  Telefonnummer  0800  1000  4800  und  fragen  Sie  nach.  Die Deutsche Rentenversicherung Hessen fordert niemals telefonisch zu einer Zahlung auf. Die  kostenlose  Broschüre  „Vorsicht  Trickbetrüger“  zeigt  die  häufigsten Vorgehensweisen der Betrüger auf und erklärt, wie sich Versicherte und Rentner  vor  einem  Trickbetrug  schützen  können.  Interessierte  erfahren außerdem,  wo  sie  weitere  Informationen  und  Hilfe  bekommen  können. „Vorsicht Trickbetrüger“ ist unter www.deutsche-rentenversicherung.de als Download abrufbar.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut rund 2,4 Millionen Versicherte, 580.000 Rentnerinnen und Rentner sowie über 115.000 Arbeitgeber. Sie ist der Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Altersvorsorge und Rehabilitation.

Frankfurt am Main, 26. Februar 2021

(26.02.2021)

nach oben

Mit dem richtigen Kniff Heizkosten sparen

Vier Tipps der Energieexperten der Verbraucherzentrale Hessen
 
Klirrende Kälte und das Arbeiten und Lernen zu Hause lassen die Heizung schon mal auf Hochtouren laufen. Doch seit dem 1. Januar 2021 kommt für das neue Abrechnungsjahr ein weiterer Preisfaktor hinzu: die CO2-Bepreisung auf fossile Energieträger lässt auch die Heizkosten steigen. Wer mit Gas heizt und in einer 80-Quadratmeter-Wohnung lebt, muss mit jährlichen Mehrkosten für den Energieverbrauch von etwa 60 Euro rechnen. Bei einer Ölheizung wären es sogar 80 Euro. Grund dafür ist die seit dem 1. Januar geltenden CO2-Bepreisung. Für den Ausstoß einer Tonne Kohlendioxid (CO2) sind 25 Euro zu zahlen, für 2022 sind es 30 Euro, in den Folgejahren erhöht sich der Beitrag regelmäßig auf bis zu 55 Euro. 
 
Wer nicht frieren, aber seinen Energieverbrauch verringern will, kann schon mit kleinen Maßnahmen das Heizen in den eigenen vier Wänden optimieren und damit seine Kosten reduzieren.
Vier Heizkosten-Spartipps der Verbraucherzentrale Hessen
 
1. Kein Versteckspiel
Befreien Sie Heizkörper von Verkleidungen, Möbeln und Vorhängen – entfernen Sie auch Staub zwischen den Heizkörperplatten. Nur so kann der Heizkörper ungehindert den Raum erwärmen.
 
2. Tür zu
Heizen Sie kühlere Räume nicht mit der Luft aus warmen Räumen. So gelangt nicht Wärme, sondern vor allem Luftfeuchtigkeit in den kühleren Raum und fördert damit die Schimmelpilz-Bildung.
 
3. Gut gelüftet
Lüften Sie zweimal täglich fünf bis zehn Minuten mit weit geöffneten Fenstern, um die Raumluft schnell auszutauschen. Vergessen Sie nicht, die Fenster wieder zu schließen, sodass Möbel und Wände die gespeicherte Wärme weiterhin behalten. 
 
4. Kleiner Dreh
Das Thermostat am Heizkörper ist ein echter Energiesparhelfer. Auf einer Skala von 1 bis 5 kann die Wunschtemperatur, in Abstufungen von 3 bis 4 Grad, eingestellt werden. Üblicherweise wird auf Stufe 3 etwa 20 Grad Celsius „Wohlfühlwärme“ erreicht. Nachts und vor Verlassen der Wohnung sollten Sie die Thermostate wieder herunterdrehen.
 
Beratung der Energieexperten
Für viele Mieter ist die Heizkostenabrechnung ein Buch mit sieben Siegeln. „Sie verstehen nicht, wie die Heizkosten genau berechnet werden“, sagt Anika Sauer, Koordinatorin des Energieprojekts bei der Verbraucherzentrale Hessen. „Insbesondere wenn eine hohe Nachzahlung gefordert wird, ist es empfehlenswert, sich zu den Heizkosten beraten zu lassen“. Die Beratung findet zurzeit telefonisch oder online statt. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei). 

(15.02.2021)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück