Infos & Berichte der Umweltberatung

Pflanzenschutzmittel sind nicht überall erlaubt

Im Pflanzenschutzgesetz ist unter anderem geregelt, dass Pflanzenschutzmittel nur auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Freiflächen angewandt werden dürfen. Der Anwender muss darüber hinaus Sachkenntnis und eine gute fachliche Praxis nachweisen, über die meistens nur Landwirte und Berufsgärtner verfügen. Dies bezieht sich auf die Anwendung aller Pflanzenschutzmittel (Pestizide), also sowohl auf Schädlingsbekämpfungsmittel als auch auf Pflanzenvernichtungsmittel (Herbizide). Als gärtnerisch genutzte Freilandflächen werden neben Haus- und Kleingärten auch Parks, Grünanlagen, Friedhöfe, Sport- und Spielplätze verstanden. Dies gilt jedoch nicht für Straßen und Wege einschließlich der Ränder und Seitenstreifen, für Hof- und Parkplätze mit befestigter oder wassergebundener Decke. Dort ist die Anwendung verboten.

Auch für Feldwege, Fußwege und Bürgersteige trifft dies zu. Auf diesen Flächen dürfen Pflanzenschutz- oder -vernichtungsmittel nicht eingesetzt werden. Die vielfach beobachtete Praxis, dass die Grundstücksgrenze und unbefestigte Wege und Plätze mit Pflanzenvernichtungsmitteln behandelt werden, ist demnach verboten. Die Stadt Friedrichsdorf weist ausdrücklich darauf hin und bittet um Beachtung der gesetzlichen Vorschriften. In Hausgärten sollte mit chemischen Pflanzenschutzmitteln sehr vorsichtig und zurückhaltend umgegangen werden, da es Gifte sind, die in aller Regel auch die Gesundheit der Menschen schädigen können. Da es genügend andere Möglichkeiten gibt, sollte auf Gifte ganz verzichtet werden. Unter www.wasser-und-pflanzenschutz.de finden Verbraucher Tipps und Hinweise zur Unkrautentfernung ohne Chemie, über Geräte, über rechtliche Fragen, den sachgerechten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, Beratungsstellen, Wirtschaftlichkeit der Unkrautentfernung und vieles mehr.

Über Methoden und Möglichkeiten des Pflanzenschutzes und der Schädlingsbekämpfung informiert der Umweltberater der Stadt, Herr Jörg Naumann, unter Tel. (0 61 72) 73 13 00. Informationen sind auch im Internet auf der Homepage der Stadt unter Downloads der Umweltberatung auf der "Umwelt"-Seite erhältlich.

nach oben

Zurück