Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichsdorf

Frauen in verschiedenen Lebenssituationen


Rathaus Hugenottenstraße 55 - 61381 Friedrichsdorf

    Zimmer Telefon Telefax
Frauen- und
Gleichstellungbeauftragte:
Britta Heblich 3. OG, Zi. 309 06172 731-1303 06172 731-51303

Email:frauenbeauftragte(at)-Grafik wird nicht mit kopiert​friedrichsdorf.de


"Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin...", so heißt es im Grundgesetz, Art. 3, II.

Die Aufgabe der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten ist es, auf mangelnde Gleichberechtigung aufmerksam zu machen und sich für die Beseitigung der Benachteiligungen von Frauen einzusetzen.

Diesen Auftrag nimmt die Stadt Friedrichsdorf ernst und unterstützt Fraueninitiativen, Netzwerke und Hilfe suchende Frauen durch ein vielfältiges Angebot an Beratung, Informationsveranstaltungen und Broschüren. Fortbildungen werden auf kommunaler Ebene und in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden im Hochtaunuskreis sowie der Kreisverwaltung angeboten. Einen besonderen Schwerpunkt nimmt hierbei die Unterstützung berufstätiger Frauen ein.

Frauenpolitik ist eine Querschnittsaufgabe, d. h. die Situation von Frauen ist bei allen Entscheidungen und Maßnahmen zu berücksichtigen. Um in dieser Querschnittsaufgabe erfolgreich sein zu können, arbeiten Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte an vielen Stellen in Kooperation mit anderen Stellen wie städtische Ämter, staatliche Stellen, Behörden und Institutionen, Gremien, Vereine, Verbände und in Netzwerken.

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichsdorf arbeitet u. a. mit:

  • in der Landesarbeitsgemeinschaft Hessischer Frauenbeauftragten
  • im Arbeitskreis der Frauenbeauftragten im Hochtaunuskreis
  • im Netzwerk Frau und Beruf im Hochtaunuskreis
  • im Arbeitskreis Hochtaunus – Interventionsprojekt gegen häusliche Gewalt
  • im Bündnis „girls go technic“im Hochtaunuskreis.

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte will Frauen ermutigen, sich einzumischen und selbstbewusst ihre Interessen zu vertreten, sei es allein oder in Vereinen, Parteien oder kommunalen Gremien, wo der Anteil der Frauen immer noch unter dem der Männer liegt.

Jede Frau, jedes Mädchen kann sich an die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte wenden, sei es mit Fragen, Anregungen oder Rat und Hilfe suchend.

Gerne können Sie für eine Beratung telefonisch oder per Mail einen Termin vereinbaren.

 

 Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte informiert...

 

 Veranstaltungen für Frauen

 

 

Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen

 

nach oben

Zurück