Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Sprechstunden der Friedrichsdorfer Ortsgerichte

Newsbild: Sprechstunden der Friedrichsdorfer Ortsgerichte

Die öffentlichen Sprechstunden der Ortsgerichte Friedrichsdorf und Seulberg können ab sofort wieder angeboten werden.

Die Sprechstunde für das Ortsgericht Friedrichsdorf findet donnerstags in der Zeit von 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr, im Seniorentreff Mitte, Cheshamer Straße 51 A, statt. 

Die Sprechstunde für das Ortsgericht Seulberg findet dienstags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, im Vereinszentrum „Alte Schule“, Herrenhofstraße 1, Zimmer 23. I. OG, statt. 

Für das Ortsgericht Köppern vereinbaren Sie bitte bei Bedarf telefonisch unter 0174 3050485 oder per eMail bohle-raphael@web.de einen Termin. 

Für das Ortsgericht Burgholzhausen vereinbaren Sie bitte bei Bedarf telefonisch unter 06007 2550 oder per eMail rhaag@salinon.de einen Termin. 

Die Hygienevorschriften des Robert Koch Instituts sind zu beachten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten der Räume ist erforderlich.

 

Zu den Friedrichsdorfer Ortsgerichten >>>

(12.08.2020)

nach oben

Ausrufung der Waldbrandalarmstufe 1 durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Newsbild: Ausrufung der Waldbrandalarmstufe 1 durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Aufgrund der hohen Waldbrandgefahr und der Ausrufung der Waldbrandalarmstufe A durch das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist das Grillen auf dem öffentlichen Grillplatz „Auf den Wehrwiesen“ in Burgholzhausen aktuell untersagt.

Eine Anmeldung zum Grillen auf dem Grillplatz wird aktuell durch das Verkehrs- und Ordnungsamt nicht entgegengenommen.

Weiterhin wird gebeten, auf offene Feuer sowie auf das Verbrennen von Gartenabfall zu verzichten. Sollte das Verbrennen doch zwingend erforderlich sein, so ist dieses beim zuständigen Verkehrs- und Ordnungsamt entsprechend anzumelden. Die Prüfung sowie die Anmeldung und Genehmigung, ob ein Verbrennen des Gartenabfalls zwingend erforderlich ist, liegt im Ermessen des Verkehrs- und Ordnungsamtes.

Die Waldbrandalarmstufe und die soeben geschilderten Maßnahmen gelten ab sofort!

(10.08.2020)

nach oben

60+ und gut zu Fuß - ist am 30.08.2020 wieder unterwegs

Newsbild: 60+ und gut zu Fuß - ist am 30.08.2020 wieder unterwegs

Am Sonntag, 30.08.2020, lädt der Seniorenbeirat zum zügigen Spaziergang nach Ober-Erlenbach ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr in  Burgholzhausen am Parkplatz am Sauerborn, Königsteiner Straße (an der TVB Turnhalle). Die Strecke, die ca. 8 km lang ist,  führt entlang des Erlenbaches und nach einer kleinen Pause in der  Gaststätte "Fleischerei" geht es  von dort aus oberhalb des Erlenbaches wieder zurück. 

Da die Gruppe coronabedingt nicht zu groß sein darf, wird darum gebeten, sich bei Marion Domjan unter Tel. 06175/940155 anzumelden.

(10.08.2020)

nach oben

Stadtwerke rufen dringend zum Wassersparen auf

Newsbild: Stadtwerke rufen dringend zum Wassersparen auf

Die hochsommerlichen Temperaturen und die geringen Niederschläge in den letzten Wochen haben den Wasserverbrauch auch in Friedrichsdorf enorm ansteigen lassen.

Die eigenen Grundwasserressourcen konnten sich in den letzten Jahren nicht im erforderlichem Umfang erholen und auch der zusätzliche Wasserbezug über das regionale Verbundsystem ist begrenzt.    

Um drohende Verbote nach der Gefahrenabwehrverordnung  zu vermeiden, werden die Friedrichsdorfer Bürger dringend zum sparsamen Umgang mit unserem Trinkwasser aufgefordert.

Insbesondere das Füllen von privaten Schwimmbecken sollte unterbleiben und die Bewässerung der Gärten auf das unbedingt notwendige Maß beschränkt werden. Auf die Bewässerung von Rasenflächen sollte gänzlich verzichtet werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! 

Stadtwerke Friedrichsdorf

 

(07.08.2020)

nach oben

Ortsgericht Friedrichsdorf III (Burgholzhausen) - Ernennung zum Ortsgerichtsschöffen

Newsbild: Ortsgericht Friedrichsdorf III (Burgholzhausen) - Ernennung zum Ortsgerichtsschöffen

Durch den Direktor des Amtsgerichtes Bad Homburg v.d.H. wurde am 28.07.2020 gemäß § 7 des Ortsgerichtsgesetzes

         Herr Adolf Schweitzer - Königsteiner Straße 4 - 61381 Friedrichsdorf

als Ortsgerichtsschöffe des Ortsgerichts Friedrichsdorf III (Burgholzhausen) für die Dauer von 5 Jahren ernannt.

(06.08.2020)

nach oben

Die zweite Woche der Friedrichsdorfer Kulturzeit einfach draußen mit Kabarett, Folk und Pop

Newsbild: Die zweite Woche der Friedrichsdorfer Kulturzeit einfach draußen mit Kabarett, Folk und Pop

Bei der zweiten Woche der Reihe Friedrichsdorfer Kulturzeit einfach draußen vom 13.- 15. August verwandelt sich das Freibad Friedrichsdorf (Dr-Friedrich-Neiß-Straße 2) erneut in eine lauschige Kulisse für Live-Kultur.

Das Akustik-Duo "2inJoy" spielt am Donnerstag, 13. August, eigene Stücke sowie jazz-soulige Interpretationen bekannter Rock-, Pop- und Soulklassiker wie „Billie Jean“, „Don’t stop me now“ oder „Sweet Dreams“. Die Sängerin Florezelle Amend begeistert mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und Michael Diehl ist ein Fingerstyle Gitarrist, der eine komplette Begleitung mit Bassgrooves, Akkorden und perkussiven Elementen meistert. Damit scheint er ein ganzes Orchester zu ersetzen! Beide Musiker haben das Publikum bereits mehrfach im Garniers Keller begeistert.

Kabarettistin Rena Schwarz meint am Freitag, 14. August, "Prinessin ist auch kein Traumjob". Sie ist keine Märchentante, vielmehr räumt Rena Schwarz die Märchen - ganz besonders die der Brüder Grimm - so richtig auf! Sie verlegt die alten Märchen in die heutige Zeit und analysiert sie gekonnt von rechts, links, oben und unten, wie auch von hinten… Sind Märchen heute überhaupt noch zeitgemäß? Irgendwie schon: überall alleinerziehende Könige, Patchwork-Familien mit Stiefmutter mit Halbgeschwistern. Rena Schwarz serviert geschickt inszenierte Gedanken, unterhaltsam und zugleich mit Tiefgang, unterbrochen von liebenswert-witzigen und bitterbösen Liedern.

Den Schlusspunkt der Reihe setzt am Samstag, 15. August, das Duo Walther & Treyz. Die beiden Vollblutmusiker sind Gründungsmitglieder der weltweit tourenden Irish-Folk-Band „CARA“. Als Duo haben sie ihr aktuelles Programm mit Contemporary Folk Music im Gepäck. Ihr spannender musikalischer Brückenschlag verbindet die keltische mit der deutschen Musiktradition. So sind auch mal Folklieder mit deutschen Texten zu hören, die zeigen, dass auch in "Deitsch" - so auch der Titel ihrer aktuellen CD - sehr hörenswert ist. Mit amüsanten Geschichten aus einem Musikerhaushalt reichern sie ihr Konzert an. Eigentlich war angedacht, dass das Duo Walther & Treyz im September sein Konzert vom Frühjahr nachholt. Da nicht sicher ist, ob im Herbst im Garniers Keller gespielt werden kann, ist ihr Termin kurzerhand in den August umgezogen. Das Konzert im September entfällt.

Ohne Regeln geht es diesen Sommer nicht. Daher wird gebeten, im Vorfeld das Konzept zur Infektionsvermeidung durch zu lesen und die Regeln zu beachten. Für das Publikum besteht Registrierungspflicht. Der Registierungsbogen wird mit dem Ticket beim Einlass abgegeben. Sowohl das Konzept zur Infektionsvermeidung als auch der Registierungsbogen stehen als Download unter www.friedrichsdorf.de zur Verfügung.

Gespielt wird auch bei Regen. Da es durch die Wasserflächen im Freibad Friedrichsdorf auch auf der Liegewiese abends schnell kühl werden kann, sollte an ein Thermo- oder Sitzkissen sowie wärmende Kleidung gedacht werden.

Beginn für alle Veranstaltungen ist 20.00 Uhr und es gilt freie Sitzplatzwahl. Alle Veranstaltungen kosten 15,00 Euro pro Ticket. Karten gibt es bis jeweils 19.30 Uhr über Frankfurt Ticket, Hotline 069 1340400, www.frankfurt-ticket.de. Eine Abendkasse gibt es nicht.

(06.08.2020)

nach oben

Die Hessische Landesregierung beschloss Lockerungen ab 04.05.2020 bei den Corona-Beschränkungen

Newsbild: Die Hessische Landesregierung beschloss Lockerungen ab 04.05.2020 bei den Corona-Beschränkungen

Friedrichsdorf, den 02.05.2020
 
Die Hessische Landesregierung hat beschlossen, dass ab Montag, 4. Mai 2020 in Hessen unter anderem Friseure unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln öffnen können. Auch Spielplätze dürfen wieder genutzt werden. Sämtliche Änderungen sind in der Neunten Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus nachzulesen.
 
Öffnen dürfen in Hessen ab 4. Mai 2020 unter Einhaltung von Abstands- bzw. Hygieneregeln:
  • Spielplätze
  • Tierparks, Zoos und Botanische Gärten
  • Hundesalons und Hundeschulen
  • Copyshops
  • Fahrschulen (nur für Berufskraftfahrer), Musikschulen und Privatunterricht (als Einzelunterricht und in Kleingruppen von bis zu fünf Personen)
  • Friseure und andere Dienstleister im Bereich der Körperpflege wie zum Beispiel Kosmetik-, Nagel- und Tattoostudios sowie Massagepraxen. Dabei müssen die Anbieter für die gesamte Dauer des Kundenkontaktes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Auch für Kunden ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zwingend vorgeschrieben. Diese darf nur abgenommen werden, wenn die Inanspruchnahme der Dienstleistung nur ohne Mund-Nasen-Bedeckung erfolgen kann.
  • Medizinische Eingriffe und Operationen in Kliniken und ambulanten Praxen, die bislang untersagt waren, wenn sie nicht zwingend notwendig waren, dürfen wieder vorgenommen werden.
  • In allen Gesundheitseinrichtungen wie zum Beispiel Krankenhäusern und Arztpraxen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Diese Pflicht gilt auch in Ladenstraßen und überdachten Einkaufszentren.
  • Der Präsenzunterricht wird bei der Ausbildung von Tarifbeschäftigten und Beamten im Öffentlichen Dienst wieder aufgenommen, wenn der Abschluss im Jahr 2020 vorgesehen ist. Dazu gehören auch die Sportausbildung und Prüfungen.

Maßgeblich sind die in den einzelnen Bereichen benannten Abstands- und Hygieneregeln!


In Bereichen, in denen keine spezifischen Abstands- und Hygieneregeln, aufgeführt sind - wie z.B. bei den Spielplätzen - gelten weiterhin die allgemeinen Kontaktbeschränkungen nach der Dritten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus:
“Der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes ist auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Öffentliche Verhaltensweisen, die geeignet sind, das Abstandsgebot zu gefährden, wie etwa gemeinsames Feiern, Grillen oder Picknicken, sind unabhängig von der Personenzahl untersagt.“
 
Die Hessische Landesregierung erlaubt auch grundsätzlich das Öffnen von Museen, Ausstellungen, Schlösser und Gedenkstätten, unter der Vorgabe, dass eine individuelle Nutzung erfolgt.
Gruppenaktivitäten oder -führungen können nicht angeboten werden. Als Richtwert gilt, dass sich eine Person auf einer Fläche von 20 Quadratmetern aufhalten darf. Diese Regelung wird in Friedrichsdorf bis auf Weiteres nicht umgesetzt. Das Philip-Reis-Haus in Friedrichsdorf ist wegen Umbaumaßnahmen geschlossen. Im Heimatmuseum können zurzeit die zwingend zu beachtenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene und zur Steuerung des Zutritts nicht umgesetzt werden.
 
Die Neunte Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 1. Mai 2020 sowie sämtliche Lesefassungen der einzelnen Verordnungen finden Sie unter www.hessen.de.
 
Magistrat der Stadt Friedrichsdorf
Horst Burghardt
Bürgermeister

(02.05.2020)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück