Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Das Freibad Friedrichsdorf hat geschlossen

Die Satdt Friedrichsdorf muss sich an die Regelungen der Landesregierung Hessen halten und die "Vierte Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus" vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gibt zur Zeit noch vor, das öffentliche und private Schwimmbäder zu schließen sind bzw. geschlossen bleiben müssen.

 

 

(22.05.2020)

nach oben

Jugendarbeit Mobil - Die Friedzbox ist unterwegs, ab 25.05.2020

Newsbild: Jugendarbeit Mobil - Die Friedzbox ist unterwegs, ab 25.05.2020

Die Temperaturen werden wärmer und mit den Lockerungen der Kontaktbeschränkungen startet auch die Jugendarbeit in Friedrichsdorf wieder durch. 
Nach Erarbeitung eines Hygienekonzeptes ist die Friedzbox ab dem 25.05. in den Stadtteilen unterwegs. 
Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab der 5. Klasse und junge Erwachsene bis 21 Jahre. Das Team der Friedzbox unterstützt junge Menschen bei Bedarf durch Informationen zur aktuellen Lage und Beratung zu verschiedenen Anliegen. Auch bieten wir Hilfe bei schulischen Anliegen, Bewerbungen für Schule, Ausbildung, Freiwilliges Jahr, Studium und Arbeit an. Wer einfach mal raus kommen und reden möchte ist auch herzlich willkommen sich an einem unserer Standorte einzufinden.
Soweit möglich, könnt ihr euch auch vor Ort sportlich oder kreativ beschäftigen. Unser Team hält verschiedene Möglichkeiten für euch bereit, welche ihr nutzen könnt. 

Dort könnt ihr uns finden:
Montag von 15:30 bis 19:00 Uhr auf dem Bolzplatz Seulberg
Mittwoch von 15:30 bis 19:30 Uhr im Sportpark
Freitag von 14:30 bis 17:30 Uhr auf den Wehrwiesen in Burgholzhausen
Sonntag von 15:30 bis 18:00 Uhr beim Forum in Köppern 

An Feiertagen ist die Friedzbox nicht unterwegs.

(20.05.2020)

nach oben

Minigolfanlage in Friedrichsdorf-Seulberg startet in die Saison, ab 21.05.2020

Newsbild: Minigolfanlage in Friedrichsdorf-Seulberg startet in die Saison, ab 21.05.2020

Die Minigolfanlage in Seulberg 

Es ist soweit! Die Minigolf-Anlage an der Landwehrstraße in Friedrichsdorf-Seulberg öffnet am Donnerstag, 21. Mai, ihre Pforten. Es gelten besondere Hygienregeln. Die Anlage wird jeweils Samstag und Sonntag, sowie an Feiertagen in der Zeit von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet sein. Für besondere Anlässe kann die Anlage nach vorheriger Anmeldung auch unter der Woche geöffnet werden. Der Eintritt beträgt wie in den Vorjahren 1,50 Euro für Kinder bis 14 Jahren und 2,00 Euro für Erwachsene.  Informationen: Stadt Friedrichsdorf, Sport- und Kulturamt, Telefon 06172 731-1263, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

(20.05.2020)

nach oben

Weitergehende Öffnung von Kinderbetreuungseinrichtungen

Die Hessische Landesregierung hat im Gespräch mit den Kommunalen Spitzenverbänden die angekündigte weitere Öffnung der Kinderbetreuungsangebote dargestellt. Die bisherige Phase der erweiterten Notbetreuung geht damit in einen eingeschränkten Regelbetrieb über. Allerdings ist der Unterschied von der bisherigen erweiterten Notbetreuung zum kommenden eingeschränkten Regelbetrieb eher gleitend. 

  • In der Sache wird es nach Mitteilung des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) folgende Eckpunkte geben:
    Da das SARS-CoV-2-Virus weiterhin aktiv ist, kann der Regelbetrieb aus Gründen des Infektionsschutzes nur eingeschränkt aufgenommen werden. 
     
  • Familien, in denen ein Elternteil einem in der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus definierten Beruf nachgeht und – das ist eine Neuregelung – der andere Elternteil ebenfalls berufstätig (und zwar egal, in welchem Beruf) ist, haben Anspruch auf die Betreuung wie bislang. Ebenso Kinder berufstätiger und studierender Alleinerziehender und auch diejenigen, deren Betreuung in einer Kindertageseinrichtung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamts zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist.
     
  • Bereits ab dem 25. Mai gilt in Hessen eine Härtefallregelung für diejenigen Familien, für die der Wegfall des Betreuungsangebots in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung eine besondere Härte im Alltag darstellt. Ebenso dürfen ab dem 25. Mai Kinder mit Behinderung in die Notbetreuung. Auch diese Kinder werden weiter betreut.
     
  • Die weiteren freien Plätze werden von den Trägern der Kindertageseinrichtungen im Rahmen der Betreuungskapazitäten, ggf. in Absprache mit dem Jugendamt vergeben. Hierin liegt dann die eigentliche Erweiterung des Betreuungsangebots. 
     
  • Das Land legt Hygieneempfehlungen vor, damit die Träger die bestehenden Hygienepläne der Einrichtungen auf die Situation anpassen können. In den Hygieneempfehlungen wird es eine orientierte Empfehlung zu den Gruppengrößen geben.

Diese Regelungen werden jetzt zeitnah in Verordnungsform umgesetzt. Die vorgenannte Neuregelung tritt dann nach Angaben des HMSI zum 2. Juni 2020 in Kraft.

Die Stadt Friedrichsdorf ist auf die angekündigten Änderungen vorbereitet.

Die Presserklärung der Hessischen Landesregierung sowie alle Verordnungen (inklusive 1. und 2. Corona-Verordnung mit Geltung ab 25. Mai 2020) finden Sie unter https://www.hessen.de/

(20.05.2020)

nach oben

Heimatfilme aus dem Heimatmuseum Seulberg für Zuhause, ab 18.05.2020

Newsbild: Heimatfilme aus dem Heimatmuseum Seulberg für Zuhause, ab 18.05.2020

Neu im Museumsshop: Seulberger Heimatfilme auf DVD 

Auch die Aktivitäten im Heimatmuseum Seulberg hat das Corona-Virus lahmgelegt. Da in den kleinen Räumen die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können, wird es sicher noch eine Weile dauern, bis Besucher wieder die Heimatgeschichte erforschen können. Wer sich dennoch mit der Seulberger Vergangenheit beschäftigen möchte, für den hat sich das Museumsteam etwas Besonderes ausgedacht: Kurzweilige Filme zu ausgewählten Themen vertreiben jede Langeweile in der Quarantäne. Wie kam es vor 1250 Jahren zur urkundlichen Ersterwähnung? Wo gab es das Nationalgetränk Äppelwoi? Was ist das Geheimnis der Sellwicher Dippe? Wo ging man einholen, als es noch keinen Supermarkt gab? Neun unterhaltsame Kurzfilme lassen Episoden der Seulberger Vergangenheit lebendig werden. Gezeigt werden nicht nur historische Fotos, sondern alteingesessene Seulberger erzählen aus dem Leben von früher. Ihre Erinnerungen hat gekonnt ein Seulberger Weltreisender in Szene gesetzt: Denn entstanden ist die DVD in Zusammenarbeit mit dem bekannten Reisefotografen Reiner Harscher, der die Sequenzen exklusiv für das Heimatmuseum Seulberg produzierte. Zu erwerben ist die DVD in adretter Aufmachung mit einer Laufzeit von ca. 25 Minuten ab sofort im Museumsshop für nur 14,50 Euro. Damit die Filme Interessierte auch während der Schließungszeit des Museums erreichen, kann diese bestellt werden unter museen@friedrichsdorf.de oder unter den Telefonnummern 06172 / 731 3 100 oder 731 3 120. Nach dem Geldeingang per Überweisung wird die Lieferung entweder per Post oder per Kurier kontaktlos in den Briefkasten eingeworfen.   

(18.05.2020)

nach oben

Mit Tante Emma in den Supermarkt - Neue Sonderausstellung im Heimatmuseum ab 16.02.2020

Newsbild: Mit Tante Emma in den Supermarkt - Neue Sonderausstellung im Heimatmuseum ab 16.02.2020

Zum Naschen ist man nie zu alt! Was Kindern früher schon schmeckte, kann im Heimatmuseum ab dem 16.02.2020 wieder entdeckt und probiert werden.

Verpackungsfrei einkaufen, das war für unsere Großmütter Alltag. Soll damit heute vor allem Plastikmüll vermieden werden, gab es einst keine Alternativen als klimaneutral in Sellwich zu shoppen. Statt wöchentlichem Großeinkauf per Auto ging man bei Bedarf - selbstverständlich mit Korb oder Einkaufsnetz - in einen der vielen nahen Kolonialwarenläden und holte Käse oder Quark in der Milchküche. Preiswert war das Fleisch in der Freibank, wenn es auch nach der Fleischbeschau den Stempel „nur bedingt tauglich“ erhalten hatte. Ein Schwätzchen und lokale Informationen gab es gratis dazu. Nach Jahren intensiver Recherche engagierter Heimatforscher wird am 16. Februar 2020, 15 Uhr die neue Sonderausstellung zur Geschichte der „Seulberger Geschäfte“ eröffnet. Präsentiert wird nicht nur die Entwicklung vom Kolonialwarenladen hin zum modernen Selbstbedienungsmarkt, sondern auch die Geschichte der ortsansässigen Gewerke und Läden sowie deren Bedeutung für Seulberg. Natürlich wird dabei auch geschaut, wie das Angebot in den anderen heutigen Friedrichsdorfer Stadtteilen war. Gab es etwa in der Hugenottenstadt noch andere Dinge zu kaufen? 

Die neue Ausstellung erinnert nicht nur an die ehemaligen Geschäfte und Gewerke, die Schmiede von Heinrich Mank oder die Bäckereien Landvogt und Harscher, zu denen man die Kinder zum Brot holen schickte, sondern zeigt auch weniger bekannte Betriebe, darunter die weltweit angesehene Kristallmanufaktur Hellmann. Dank einer Vielzahl privat zur Verfügung gestellter Objekte, darunter wertvolle Emailschilder, historische Verpackungen und sogar eine alte Ladentheke, nimmt die vielgestaltige Ausstellung Besucher jeden Alters mit auf eine sinnliche Zeitreise. Zugeschaut und probiert werden kann vor allem während des abwechslungsreichen Rahmenprogramms, wenn ortsansässige Handwerker ihre Künste vorführen – Wurst und Brot herstellen oder auf Maß Schuhe fertigen. 

Die Ausstellung läuft vom 16. Februar bis 24. Mai 2020 im Heimatmuseum Seulberg, Alt Seulberg 46, 61381 Friedrichsdorf und ist zu den gewohnten Öffnungszeiten (mittwochs und donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr) zu sehen. Zur Eröffnung am 16. Februar, 15 Uhr gibt es ein spezielles Rahmenprogramm. Der Eintritt ist frei. Kinder lädt Museumskobold Sulinchen ein, spezielle Themen gemeinsam zu erforschen. Weitere Informationen erteilt gerne das Team des Heimatmuseums unter 06172 / 731 3100 oder -3120 sowie unter museen@friedrichsdorf.de.


Download Veranstaltungsflyer >>>

Download Veranstaltungsflyer zur Ausstellung

(14.02.2020)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück