Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Veranstaltung mit dem Ersten Allgemeinen Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett muss abgesagt werden

Newsbild: Veranstaltung mit dem Ersten Allgemeinen Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett muss abgesagt werden

Leider muss die für den 27. Februar 2020 geplante Veranstaltung mit dem Ersten Allgemeinen Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett wegen Krankheit abgesagt werden.

Einen Ersatztermin gibt es nicht. Daher werden alle bereits gekauften Karten zurückgenommen.

Alle, die bereits Karten für den Abend erstanden haben, werden gebeten, sich mit dem Sport- und Kulturamt Friedrichsdorf, Telefon 06172 731-1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de, in Verbindung zu setzen.

(06.12.2019)

nach oben

„Aktive Kernbereiche“ – Friedrichsdorf ist dabei!

Newsbild: „Aktive Kernbereiche“ – Friedrichsdorf ist dabei!

Das begehrte Landesförderprogramm „Aktive Kernbereiche in Hessen“ unterstützt seit 2008 Kommunen bei der Stärkung und Vitalisierung ihrer Innenstädte. Unter anderem in Hanau, Fritzlar und Fulda konnte der öffentliche Raum neu gestaltet, private Bauherren unterstützt sowie innerstädtischer Wohnraum geschaffen werden.

2019 wurden die „Aktiven Kernbereiche“ erneut aufgelegt und dieses Mal hatte die Stadt Friedrichsdorf mit ihrer Bewerbung Erfolg. Die fünf Programmschwerpunkte
- Wohnen in der Innenstadt
- Aufenthaltsqualität, Grünflächen und gesundes Klima
- Funktions- und Angebotsvielfalt
- Barrierefreiheit und Rahmen für stadtverträgliche Mobilität
- Privates Engagement und Standortgemeinschaften
lassen sich mit großem Potenzial in der Friedrichsdorfer Innenstadt wiederfinden.

„Mit Hilfe des Förderprogramms Aktive Kernbereiche soll die Innenstadt
zukunftsfähig gemacht werden“, so der Bürgermeister Horst Burghardt. „Bevölkerungswachstum, Klimawandel, veränderte Mobilitäts- und Versorgungsanforderungen stellen neue Ansprüche an die bestehenden Strukturen.  Friedrichsdorf soll als eigenständige Stadt in der Metropolregion bestehen können.“

Eine integrierte Herangehensweise mit breiter Beteiligung der Bevölkerung hat in der Friedrichsdorfer Stadtentwicklung bereits Tradition. 2016/2017 wurde die Planungswerkstatt Innenstadt durchgeführt. Die erste Maßnahme daraus, die Neugestaltung des Landgrafenplatzes, steht kurz vor der Fertigstellung und ist ein wichtiger Baustein für eine attraktive und lebendige Innenstadt. Die Ergebnisse der Planungswerkstatt Innenstadt 2016/2017 und das kürzlich fortgeschriebene Stadtentwicklungskonzept „Stadt 25+ Friedrichsdorf“ bilden den Rahmen für die zukünftige Innenstadtentwicklung.

Dies überzeugte auch die Jury, sodass unter den 12 Neuaufnahmen 2019 auch Friedrichsdorf ist, wie am 21.11.2019 durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen bekannt gemacht wurde.

Das Bewerbungskonzept umfasst die Kernstadt Friedrichsdorf, inklusiv Park an der Bleiche, Houiller Platz und bis zum Bahnhof Friedrichsdorf. Die konkreten Maßnahmen werden bei der Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) für den Innenstadtbereich herausgearbeitet. Das ISEK, der Aufbau einer Steuerungsstruktur und die Einbindung von Kooperationspartnern sind die ersten Schritte in dem ca. 10 Jahre dauernden Prozess für eine lebens- und liebenswerte Friedrichsdorfer Innenstadt.

Weitere Informationen zur Stadtentwicklung gibt es unter www.stadt25-friedrichsdorf.de. Dort kann auch der Newsletter „Stadtentwicklung“ abonniert werden.


 

(06.12.2019)

nach oben

Zu "Tosca" am 11.01.2020 und "Der Rosenkavalier" am 13.04.2020 ins Staatstheater nach Wiesbaden

Newsbild: Zu Tosca am 11.01.2020 und Der Rosenkavalier am 13.04.2020 ins Staatstheater nach Wiesbaden

Das Kulturamt bietet auch 2020 wieder Fahrten ins Staatstheater nach Wiesbaden an.

Zur Aufführung kommen am Samstag, 11.01.2020 die Oper  "Tosca" von Giacomo Puccini und am Ostermontag, 13.04.2020 die Oper "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss.

Es werden Karten inkl. Busfahrt  zum Preis von je 58,00 € angeboten. Beginn der Aufführung "Tosca"  ist 19.30 Uhr und "Der Rosenkavalier" beginnt bereits um 16.00 Uhr.

Der Bus, der auch die anschließende Rückfahrt übernimmt, wird bei "Tosca" am 11.01.2020 die folgenden Haltestellen anfahren: 17.40 Uhr Bushaltestelle Cafe Hembd - Köppern, 17.45 Uhr Bushaltestelle Modehaus Hornig - Friedrichsdorf und 18.00 Uhr Bushaltestelle Linde Alt Seulberg - Seulberg, zur Aufführung "Der Rosenkavalier" am 13.04.2020 fährt der Bus bereits früher folgende Haltestellen an: 14.20 Uhr Bushaltestelle Cafe Hembd - Köppern, 14.25 Uhr Bushaltestelle Modehaus Hornig - Friedrichsdorf und 14.30 Uhr Bushaltestelle Linde Alt Seulberg - Seulberg.

Die Karten können ab sofort im Kulturamt der Stadt Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 57, 61381 Friedrichsdorf oder telefonisch unter der Rufnummer 06172 731 - 1225 bestellt werden. Die Kosten werden gleichzeitig mit der Anmeldung fällig!

Die Anmeldung ist verbindlich - es werden keine bestellten Karten zurückgenommen.

 

(03.12.2019)

nach oben

Meldung der Wasserzählerstände 2019 bis 11.12.2019

Newsbild: Meldung der Wasserzählerstände 2019 bis 11.12.2019

Die Stadtverwaltung Friedrichsdorf bittet um fristgerechte Abgabe der Wasserzählerstände damit die Jahresabrechnung 2019 für die Wasser- und Abwassergebühren erstellt werden kann. Die Abgabefrist für die Meldung der Wasserzählerstände endet am 11. Dezember 2019. Nicht gemeldete Zählerstände werden von der Verwaltung geschätzt.

Die Zählerstände können u.a. Online hier >>> oder per Smartphone über den QR-Code auf der Ablesekarte gemeldet werden.

Wir danken für Ihre Mitarbeit!

Ihr Magistrat
der Stadt Friedrichsdorf

 

(02.12.2019)

nach oben

Weihnachtscomedy am 11.12.20019 mit Patrizia Moresco

Newsbild: Weihnachtscomedy am 11.12.20019 mit Patrizia Moresco

BU: Patrizia Moresco besticht durch doppelbödigen Humor (Foto: Christine Fenzl).

Die Friedrichsdorfer Kulturzeit geht mit der Weihnachtscomedy mit Patrizia Moresco am Mittwoch, 11. Dezember, in die Weihnachtspause. Um 20 Uhr präsentiert die Kabarettistin ihr Programm "Schlimmer die Glocken nie klingen" im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22).

Ein hochprozentiger Weihnachtspunch, der die Schlittenfahrt zwischen „Last Christmas“ und „Highway to hell“ aufs Lustigste versüßt. Wer kennt sie nicht, die Dramen, die sich in diesen Tagen abspielen: Menschen, die auf Weihnachtsmärkten ihre Würde verlieren, sexuell aufgeheizte Weihnachtsfeiern, Zwangsvöllerei, mit scheinbar nicht endenden Familienbesuchen, die Abmachung „Dieses Jahr schenken wir uns nur eine Kleinigkeit“, die man sich besser notariell beglaubigen lässt, oder die große Angst, vor Karstadt als Weihnachtsmann zu enden.

Alle Jahre wieder steht der südländische Wirbelwind vor dem Problem, wie überstehe ich unbeschädigt Weihnachten? Wichteln bis zur Selbstaufgabe? Mit Lametta tarnen und verharren, bis die 3 Könige einen retten? Oder trinken, viel trinken? Aber manchmal ist selbst zu viel trinken nicht genug… Patrizia Moresco besticht durch bissigen, engagierten und doppelbödigen Humor.

Karten sind im Vorverkauf für 18,00 Euro (ermäßigt 16,00 Euro) erhältlich an der Info-Stelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) oder online über www.friedrichsdorf.de.

 

(02.12.2019)

nach oben

Blues und Jazz mit Poesie am 06.12.2019 im Garniers Keller

Newsbild: Blues und Jazz mit Poesie am 06.12.2019 im Garniers Keller

BU: Das Duo Coverdale+Blinn ist erstmals im Garniers Keller zu hören (Foto: Josh Ross).

Für zwei Live-Erlebnisse öffnet der Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) seine Pforten. Am Freitag, 06. Dezember, sind um 20 Uhr in der Reihe "Mike's BluesTime presents" Coverdale + Blinn sowie ihr Support Tormenta Rey zu hören.

Scottie Blinn, ehemaliges Mitglied der Mississippi Mudsharks und seine Frau Roxanne Coverdale-Blinn, gründeten 2011 in San Diego die Band Black Market III . Als Acoustic Duo spielen sie Songs der vier bisher erschienenen Alben und Coverversionen unter anderem von Tom Waits, Led Zeppelin, Neil Young und Tito & Tarantula. American Roots and Blues at it's best!

Im Vorprogramm sind Stephen El Rey und Leilainia, ebenfalls aus San Diego, zu hören. Sie bieten einen musikalischen und tänzerischen Mix aus Americana, Swamp Blues und Avantgarde Cabaret.
Am Samstag, 07. Dezember, sind um 20 Uhr das Jazztrio Mitabo und Stepahn Kilanowski im Garniers Keller zu Gast und präsentieren Jazz und Poesie unter dem Titel "Wenn alles still wird….".

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wenn alles sich dem Ende zuneigt und alles getan ist, dann kommt der Winter mit all seiner Schroffheit und Schönheit. Diese letzte Reise im Jahr füllen Stephan Kilanowski und Mitabo mit musikalisch umrahmten Texten von Theodor Storm, Jack London, Gottfried Keller, Heinz Erhardt und anderen.
 
Karten für das Konzert von Coverdale+Blinn kosten 18,00 Euro, für Jazz und Poesie 10,00 Euro (ermäßigt 8,00 Euro). Die Tickets können reserviert werden bei Garniers Keller, Telefon 06172 72087, E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Informationen unter www.garniers-keller.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

 

(02.12.2019)

nach oben

530 Weihnachtspäckchen werden verteilt

Newsbild: 530 Weihnachtspäckchen werden verteilt

Alle Jahre wieder beschenkt die Stadt Friedrichsdorf ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger über 85 Jahre mit einem Weihnachtspäckchen, das durch Vertreter der politischen Gremien und des Seniorenbeirates an die Seniorinnen und Senioren persönlich übergeben wird.

In diesem Jahr sind 530 Weihnachtspäckchen zu verteilen. Koordiniert wird diese Aktion von Ute Meyer vom Seniorenbüro der Stadt Friedrichsdorf.

Wie auf unserem Bild zu sehen, haben auch in diesem Jahr freiwillige Helfer und die Mitglieder des  Seniorenbeirates  tatkräftig beim Packen der Päckchen mitgeholfen. Für diese Unterstützung ein herzliches Dankeschön.

 

(02.12.2019)

nach oben

Weihnachts-Bilderbuchkino am 04.12.2019 in der Stadtbücherei

Alle kleinen Bilderbuchfans ab 4 Jahren sind wieder herzlich in die Stadtbücherei Friedrichsdorf, Institut Garnier 1, eingeladen.

Am Mittwoch, 04.12., 15.30 Uhr werden die Bilderbuchkinos "Ein heimlicher Weihnachtsgast" von Annette Amrhein und Sabine Straub und "Ein kleines Stück vom Glück" von Robert Barry und Ute Kraus gezeigt und dazu die Geschichte vorgelesen.

 

(26.11.2019)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück