Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Rollsportanlage am Sportpark in Betrieb

Newsbild: Rollsportanlage am Sportpark in Betrieb

BU: Überdachte Rollsportanlage am Sportpark

Die überdachte Rollsportanlage mit einer Lauffläche von 20 x 42 m am Sportpark Friedrichsdorf (Edouard-Desor-Straße 1) ist fertig gestellt.

In den nächsten Tagen werden noch die letzten Handgriffe wie das Anbringen der Fangnetze und die Montage eines Windschutz an den Ballfangzaun am Rasenplatz erfolgen. Dies alles soll bis Ende November erledigt sein.

Schon jetzt finden die ersten Trainingsstunden der Rollkunst- und Inlinehockeyabteilung der TSG Friedrichsdorf statt. Den beiden Abteilungen steht eine professionelle Beschallungs- und Beleuchtungsanlage zur Verfügung, die es erlaubt, in den späten Nachmittagsstunden trotz zunehmender Dunkelheit zu trainieren.

Die Rollsportanlage wird künftig vor allem von der TSG Friedrichsdorf für Training, Wettkämpfe und Spiele genutzt. Außerhalb der Trainingszeiten der TSG Friedrichsdorf steht allen Sporttreibenden die Rollsportanlage zur Verfügung - jeder kann hier seine Bahnen auf Rollschuhen oder Inlinern drehen.

 

(12.11.2018)

nach oben

Entwurf für Apfelsaft-Etikett 2018 ausgezeichnet

Newsbild: Entwurf für Apfelsaft-Etikett 2018 ausgezeichnet

BU: Helena Rassuli zeigt ihren Entwurf Bürgermeister Horst Burghardt (rechts) und Helmut Fremerey (links)

Helena Rassuli aus der Klasse E2a der Hardtwaldschule hat den Malwettbewerb für das Etikett des Friedrichsdorfer Apfelsaftes 2018 gewonnen. Ihr Bild ziert nun die Apfelsaftflaschen, die das Projekt Apfeltag der Gruppe Landschaftsschutz der Lokalen Agenda 21 in diesem Jahr produziert haben. Bürgermeister Horst Burghardt gratulierte Helena für ihren gelungenen Entwurf. Er überreichte ihr einen Kasten Friedrichsdorfer Apfelsaft und ein Tierbuch als Präsent.

Den Malwettbewerb hatte die Gruppe Landschaftsschutz der Lokalen Agenda 21 ausgeschrieben. Helmut Fremerey, Sprecher der Gruppe, freute sich über den gelungenen Entwurf. Seit 2001, dem ersten Apfeltag und dem ersten Jahrgang „Friedrichsdorfer Apfelsaft“, werden die Etiketten für den beliebten Apfelsaft von den Kindern der Friedrichsdorfer Grundschulen gestaltet.

Beim diesjährigen Apfeltag wurden mehr als 4.100 Liter Apfelsaft produziert. Der gesamte Bestand wurde beim Verkaufstermin am vergangenen Samstag am Bauhof verkauft. Den Verkaufserlös setzt die Agenda-Gruppe für die Pflege der Streuobstwiesen und Obstbäume sowie für die Pflanzung neuer Obstbäume ein.

 

(12.11.2018)

nach oben

Noch Häckseltermine am 17.11.2018 frei

Newsbild: Noch Häckseltermine am 17.11.2018 frei

Aus terminlichen Gründen musste ein Häckseltermin auf den 17. November verschoben werden. Für diesen Tag können jetzt noch Termine vergeben werden. Interessierte können sich unter den Rufnummern 06172 / 731-1300 oder -1309 bei der Umweltberatung im Rathaus anmelden.

Gehäckselt wird Baum- und Strauchschnitt bis 15 cm Stamm- oder Astdurchmesser. Das Häckselgut muss frei von Fremdkörpern sein, wie Draht, Steine und dergleichen. Wurzeln dürfen in der Maschine nicht zerkleinert werden. Die Hackschnitzel können vor Ort verbleiben oder auf Wunsch auch mitgenommen werden. Für eine sinnvolle Leistung ist eine Mindestmenge von 1 m³ überwiegend längerer Gehölzschnitt erforderlich. Die angefangene halbe Stunde wird mit 18,- Euro berechnet und vor Ort kassiert.

Soll auf dem Grundstück gehäckselt werden, ist eine etwa 3 Meter breite Zufahrt nötig. Ansonsten kann an der Grundstücksgrenze oder auf der Straße gehäckselt werden, wenn dadurch die Straße nicht blockiert wird. Die Äste müssen dann unmittelbar daneben deponiert werden. Da das Gerät über einen Greifarm verfügt, können die Äste auch über Zäune gehoben werden. Eine Mithilfe beim Häckseln ist jetzt nicht mehr notwendig.


 

(12.11.2018)

nach oben

Das Mainova-Energiemobil kommt am 19.11.2018 nach Friedrichsdorf und Karben

Newsbild: Das Mainova-Energiemobil kommt am 19.11.2018 nach Friedrichsdorf und Karben

Der regionale Energieversorger Mainova gewährleistet auch außerhalb Frankfurts eine persönliche Erreichbarkeit – zusätzlich zum telefonischen und Online-Kundenservice. Am Montag, dem 19. November 2018, kommt das Mainova-Energiemobil vormittags nach Friedrichsdorf, wo es von 9.15 bis 12.15 Uhr auf dem Landgrafenplatz zu finden ist. Am Nachmittag fährt es weiter nach Karben. Dort steht es von 13.30 bis 16.15 Uhr auf dem Parkplatz Rathausplatz 1.

Das Energiemobil wendet sich sowohl an bestehende und potentielle Kunden als auch an die breite Öffentlichkeit. Es bietet fundierte persönliche Beratung und weitreichende Informationen rund um das Thema Energie sowie zu Produkten und Dienstleistungen. Mainova-Vertriebsmitarbeiter Jochem Häußner informiert über attraktive Strom- und Gastarife sowie innovative Lösungen zur Umsetzung der Energiewende vor Ort wie beispielsweise Produkte zur Eigenstromerzeugung mittels Solarenergie und Ladestationen für den privaten und halböffentlichen Bereich. Er steht darüber hinaus Mainova-Kunden zur Verfügung, die Änderungen ihrer persönlichen Daten oder ihres Anschlusses mitteilen oder einfach nur Feedback geben wollen.

Der komplette Fahrplan des Energiemobil für das zweite Halbjahr 2018 findet sich im Internet unter www.mainova.de/energiemobil.

Download Fahrplan des Energiemobil für das zweite Halbjahr 2018

(12.11.2018)

nach oben

Jetzt Kinder für Hortbetreuung Schuljahr 2019/2020 vormerken

Newsbild: Jetzt Kinder für Hortbetreuung Schuljahr 2019/2020 vormerken

 

Eltern deren Kinder im kommenden Schuljahr 2019 eingeschult werden und einen Hort- oder Betreuungsplatz benötigen, werden gebeten, sich bis zum 15. Januar 2019 bei den jeweiligen Einrichtungen vormerken zu lassen. Für die Einrichtungen im Stadtteil Seulberg gilt der 15. Februar 2019.

Die Daten des Kindes, sowie eine Arbeitsplatzbescheinigung mit Angabe der Arbeitszeiten (inkl. der Arbeitstage) sind hierzu erforderlich. In den einzelnen Stadtteilen sind zuständig:

Friedrichsdorf:

Hort Hoher Weg 26, Herr Barde, Tel. 06172/731-4300, Betreuungsgruppe Peter-Härtling-Schule,  Frau Raab, Tel. 06172/731-4410,

Köppern:

Kinderhaus am Erlenbach, Herr Ache, Tel. 06172/731-4210, Betreuungsgruppe Grundschule, Frau Felsmann, Tel. 06172/731-4420,

Seulberg:

Hardtwaldschule Landwehrstraße 6, Frau Becker, Tel. 06172/4997680

Burgholzhausen:

Kinderhaus Peter-Geibel-Str.13, Herr Lebeau, Tel. 06172/731-4220, Betreuungsgruppe Grundschule, Frau Esser, Tel. 06172/731-4430.

Sollte von den Eltern bis zum genannten Zeitpunkt keine  Meldung vorliegen, wird davon ausgegangen, dass zur Zeit kein entsprechender Betreuungsbedarf besteht.

(08.11.2018)

nach oben

Weihnachtsbasteln am 26.11.2018 in der Stadtbücherei

Newsbild: Weihnachtsbasteln am 26.11.2018 in der Stadtbücherei

Zur weihnachtlichen Bastelstunde lädt das Team der Stadtbücherei Friedrichsdorf, Institut Garnier 1, alle Kinder zwischen 6 und 9 Jahren ein. Am Montag, 26.11., 15.00 Uhr, werden schöne Dekorationen für die Advents- und Weihnachtszeit hergestellt und die kleinen Bastler  können vom Plätzchenteller naschen. Um Anmeldung unter der Rufnummer 06172/731-3200 wird ab sofort gebeten. Für das Bastelmaterial wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 5,- Euro erhoben.

(08.11.2018)

nach oben

Die Friedrichsdorfer Irish Folk Night feiert am 15.11.2018 Jubiläum

Newsbild: Die Friedrichsdorfer Irish Folk Night feiert am 15.11.2018 Jubiläum

BU: The Tannahill Weavers reisen aus Schottland an, um beim Jubiläum der Irish Folk Night in Friedrichsdorf dabei zu sein (Foto: The Tannahill Weavers).

Die Irish Folk Night im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) feiert am Donnerstag, 15. November, ihre 10. Auflage. Um 20 Uhr entern die Matching Ties und The Tannahill Weavers - unterstützt von Tänzerinnen der Eirinn Irish Dance School - die Bühne und entführen in die Klangwelt des Folk - von irisch bis schottisch. Die Matching Ties mit Paul Stowe, Trevor Morriss, Peter Corbett und Dermot Hyde spielen eine vielfältige und einzigartige Mischung aus irischem, englischem und schottischem Folk auf traditionellen Saiteninstrumenten, Flöten, Geige und Uileann Pipes (irischer Dudelsack). Sie sind nicht nur gekonnte Stilisten auf einer Vielzahl von Instrumenten, sondern auch begnadete Sänger und Entertainer. Begleitet wird das Quartett von den beiden preisgekrönten Tänzerinnen Christina Matthews, Leiterin der Eirinn Irish Dance School in Zürch, und Karin Taglang, die zweimalige Deutsche Meisterin und Viertplatzierte bei der Weltmeisterschaft der World of Irish Dance Association. The Tannahill Weavers sind eine der einflussreichsten Bands der traditionellen Musik Schottlands. Neben den elektrisierenden Instrumentalsets, getragen vom druckvollen Zusammenspiel der Highland Pipes mit Querflöte, Geige, Gitarre und Bouzouki sind die „Tannies", wie ihre Fans sie zärtlich nennen, vor allem für ihren markanten, vierstimmigen Gesang bekannt. Ihr umfangreiches Repertoire reicht über Jahrhunderte mit feurigen Instrumentals, aktuellen Songs, eigenen und überlieferten Balladen und Wiegenliedern. Ihre Musik zeigt Jung und Alt gleichermaßen das reiche und vielseitige musikalische Erbe der keltischen Menschen.

Karten sind im Vorverkauf für 18,00 Euro (ermäßigt 16,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.

 

(08.11.2018)

nach oben

Schomaker's Blues and Beyond erobert am 10.11.2018 den Garniers Keller

Blues and more steht bei der Formation "Schomaker's Blues and Beyond" am Samstag, 10. November, um 20 Uhr im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) auf dem Programm. Nie wieder Livemusik, nur noch eine CD und dann sollte Schluss sein. So war der Plan. Doch während der Aufnahmen hatte die Band solch einen Spaß, dass sie beschloss, nun doch noch einmal aufzutreten. Die Band spielt Klassiker des Blues mit einer guten Portion Rock in ihrer eigenen Art. Mit auf dem Ship of Fools: Marcus Ruffing - Keybords und musikalisches Mastermind, Thomas Bayer an den Drums, Armin, der Herr über unzählige Bässe, und natürlich der unvermeidliche Guitarslinger und Singer: Schomy.

Karten können für 10,00 Euro (ermäßigt 8,00 Euro) reserviert werden beim Garniers Keller, Telefon 06172 72087 oder unter E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Informationen gibt es unter www.garniers-keller.de oder unter www.friedrichsdorf.de.


 

(08.11.2018)

nach oben

Alice im Wunderland am 18.11.2018 im Staatstheater in Wiesbaden

Newsbild: Alice im Wunderland am 18.11.2018 im Staatstheater in Wiesbaden

Läuten Sie die Vorweihnachtszeit ein: mit Karten für das Weihnachtsmärchen "Alice im Wunderland" im Staatstheater in Wiesbaden

 

Das Kulturamt bietet auch in diesem Jahr wieder eine Fahrt in der Vorweihnachtszeit zum wunderschönen Weihnachtsstück für Kinder ab 6+ Jahre ins Staatstheater nach Wiesbaden an. Zur Aufführung kommt in diesem Jahr am Sonntag, 18.11.2018 das Märchen "Alice im Wunderland" in der Bearbeitung von Carsten Kochan nach Lewis Carroll mit Musik von Wolfgang Böhmer.

Es werden Karten inkl. Busfahrt (Hin- und Rückfahrt) zum Preis je von 20,00 €  angeboten. Beginn der Aufführung ist 11.00 Uhr. Der Bus wird die folgenden Haltestellen anfahren: 9.15 Uhr Bushaltestelle Cafe Hembd - Köppern, 9.20 Uhr Bushaltestelle Modehaus Hornig - Friedrichsdorf und 9.30 Uhr Bushaltestelle Linde Alt Seulberg - Seulberg.

Die Karten können ab sofort im Kulturamt der Stadt Friedrichsdorf, Hugenottenstraße 57, 61381 Friedrichsdorf oder telefonisch unter der Rufnummer 06172 731 - 1225 bestellt werden. Die Kosten werden gleichzeitig mit der Anmeldung fällig!

Die Anmeldung ist verbindlich - es werden keine bestellten Karten zurückgenommen.

(08.11.2018)

nach oben

Am 27.11.2018 Friedrichsdorfer KinderKulturzeit

Newsbild: Am 27.11.2018 Friedrichsdorfer KinderKulturzeit

- Kleine Oper Bad Homburg mit "Pinocchio" zu Gast im Forum Friedrichsdorf

Die Kleine Oper Bad Homburg ist wieder einmal zu Besuch in der Friedrichsdorfer KinderKulturzeit: Sie präsentiert das moderne Familienmusicalstück "Pinocchio" am Dienstag, 27. November 2018 um 15.00 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22).

Irgendwo in Italien lebt der arme und einsame alte Holzschnitzer Geppetto. Eines Tages schenkt ihm sein Freund Meister Kirsche ein besonders schönes Stück Holz. Weil Geppetto sich schon immer einen Sohn gewünscht hat, beginnt er sich eine Puppe aus dem Holzblock zu schnitzen…und eine ganz besondere Puppe entsteht - die laufen und sprechen kann -. Er gibt ihr den Namen "Pinocchio" und schon beginnen die vielen Abenteuer für alle Kinder ab 5 Jahren.

Die Kleine Oper Bad Homburg lädt das Publikum zu einem lustigen Ausflug in die klassische Musik ein, selbstverständlich wie immer auch mit viel Popmusik und fetzigen Tänzen. Karten für das Familienmusical sind schon jetzt im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172 731-0) für 7,00 € erhältlich.

 

(08.11.2018)

nach oben

Am 06.11.2018 neue Jugendvertretung gewählt

Newsbild: Am 06.11.2018 neue Jugendvertretung gewählt

Am vergangenen Dienstag konnten Friedrichsdorfer Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren ihre Jugendvertretung wählen. Für diese hatten sich 14 Jugendliche beworben.

Bei einer Vorstellung der einzelnen Kandidaten konnten sich die Wähler/innen einen Eindruck von den möglichen Jugendvertretern und ihren Motiven und Ideen verschaffen. Wie die Erwachsenen erhielten die jungen Wähler nach Vorzeigen ihrer Wahlbenachrichtung und ihres Ausweises den Stimmzettel, welchen sie in einer der Wahlkabinen ausfüllten und danach in die Wahlurne warfen. Direkt im Anschluss der Wahlhandlung erfolgte auch gleich die Stimmenauszählung. Hier war nicht nur bei den Kandidaten Geduld gefragt, sondern auch bei einigen Eltern, die zur Unterstützung mitgekommen waren. Die Anspannung löste sich als Bürgermeister Horst Burghardt das Wahlergebnis bekannt gab. Gewählt wurden nach Anzahl der Stimmen: Lena Lange (15 Jahre), Hannah Lange (14 Jahre), Paula Frischkorn (15 Jahre),  Anneke Meinhardt (15 Jahre), Daniel Schösser (17 Jahre), Sadik Gashi (16 Jahre), Hannah Enzmann (13 Jahre), Marc Schumacher (14 Jahre), Adrian Gayol (15 Jahre), Karolina Parnarauskaité (14 Jahre) und Benedikt Siems (15 Jahre). Der Bürgermeister gratulierte der neuen Jugendvertretung und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit. Die konstituierende Sitzung findet am 26. November statt und ab 1. Dezember beginnt die zweijährige Amtszeit. Die frisch gewählten Jugendvertreter/innen erwartet eine spannende Zeit in der sie sich nun für ihre (junge) Stadt stark machen können.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Facebookseite der Jugendvertretung www.facebook.com/jvfriedrichsdorf und auf dem Friedrichsdorfer Jugendportal www.jucount.de.


 

(08.11.2018)

nach oben

Am 10.11.2018 Verkauf von Friedrichsdorfer Apfelsaft

Newsbild: Am 10.11.2018 Verkauf von Friedrichsdorfer Apfelsaft

Am 27. September hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen beim Friedrichsdorfer Apfeltag fleißig Äpfel gesammelt. Der daraus gewonnene Apfelsaft wird am Samstag, den 10. November von 8.00 bis 11.00 Uhr am Bauhof in Friedrichsdorf, Färberstraße 13-15 verkauft. Gleichzeitig werden auch die vorbestellten Obstbäume der Obstbaum-Aktion verkauft. Darüber hinaus werden auch Plakate der bisher gestalteten Etiketten angeboten.

Der Apfelsaft wird in Kästen mit je 6 Ein-Liter Flaschen angeboten und kostet 7,60 €, zuzüglich 2,40 € Pfand. Die Rückgabe des Leergutes und die Erstattung vom Pfand erfolgt über den Getränkehandel. Dies ist problemlos möglich, da die Kästen und Flaschen genormt sind. Der Apfelsaft ist mindestens 1 bis 2 Jahre haltbar, naturtrüb und ein wahrer Genuss. Bei einer Abnahme von 100 Kästen wird ein Rabatt von 10% gewährt (6,84 € pro Kasten); beim Kauf von 50 Kästen beträgt der Rabatt 5% und der Preis 7,22 €. Die Bestellungen ab 50 Kästen nimmt der Umweltberater im Rathaus unter der Rufnummer 06172 / 731-1300 und Herr Eckert unter 06172 / 731-1309 oder per E-Mail unter frank.eckert@friedrichsdorf.de entgegen. Die Lieferung erfolgt frei Haus.

Für den Friedrichsdorfer Apfelsaft wird, wie in jedem Jahr, mit einem Malwettbewerb ein Entwurf für das Etikett ermittelt. Diese sehr schönen Etiketten werden seit 2001 auf einem Plakat dargestellt, welches im Nachgang auch im Rathaus erhältlich ist.

Der Erlös aus dem Apfelsaftverkauf kommt der Aktion „Apfeltag“ zugute, die von der Arbeitsgruppe „Landschaftsschutz“ der Lokalen Agenda 21 Friedrichsdorf in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung durchgeführt wird. Mit dem Erlös werden neue Obstbäume gepflanzt und der alte Baumbestand durch regelmäßigen Baumschnitt gepflegt und somit erhalten. Der Apfelsaft stammt von unbehandeltem Obst aus Streuobstwiesen in Friedrichsdorf. Er ist naturtrüb, also ungefiltert und wurde ohne weitere Zusätze abgefüllt, ist somit ein reines Naturprodukt. Die Obstbaum-Aktion wird ebenfalls von der Agenda-Gruppe organisiert.

(08.11.2018)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück