Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Für alle Interessenten an einer möglichen wirtschaftlichen Selbständigkeit vom 14.-15.12.2017

Gefördertes Existenzgründungsseminar in Friedrichsdorf

Das ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus (die Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf und Oberursel) freut sich auch in 2017 die beliebten - geförderten - Intensiv-Existenzgründerseminare anbieten zu können. Für die verantwortliche Durchführung konnte - wie im Vorjahr - die AKEBA Akademie gewonnen werden.

Gedacht ist dieses Seminar für all die Menschen, die im weitesten Sinne Interesse an einer möglichen Selbständigkeit haben, ein eigenes Unternehmen gründen, ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen, oder den  Schritt in die Selbständigkeit bereits vollzogen haben und sich fachlich weiterbilden wollen.

Inhalt dieses Seminars ist  u.a. Businessplan, Unternehmensform, Fördermöglichkeiten, mögliche Gelder der Agentur für Arbeit (Gründungszuschuss/Einstiegsgeld), Kalkulation, Gewinnermittlung und Steuern.

Der langjährig erfahrene Gründungsberater, Dozent und Coach, Frank-Thomas Kraft legt besonderes Augenmerk auf die praktische Anwendbarkeit der vermittelten Inhalte. Auch die Frage der persönlichen Eignung für eine Selbständigkeit wird thematisiert.

Die Teilnahmegebühr beträgt 119,00 € inklusive Teilnehmerzertifikat und Seminarbegleitende Unterlagen..

Seminartermin:        14.12.-15.12.2017  Donnerstag und Freitag  9.00 - 18.00 Uhr

Seminarort:  Friedrichsdorf: Forum Friedrichsdorf, Dreieichtr. 22, 61381 Friedrichsdorf

Weitere Informationen und Anmeldung bei A·K·E·B·A -Akademie www.akeba.de

Das „ExistenzgründerNetzwerk Hochtaunus" ist eine Plattform zur Kommunikation und Kooperation von Gründern und jungen Unternehmern. Initiiert und getragen ist das ExistenzgründerNetzwerkHochtaunus gemeinsam von den Wirtschaftsförderungen der Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf und Oberursel.

(23.11.2017)

nach oben

Senioren PC-Kurs „Film und Fotobucherstellung für Einsteiger“ am 08. und 15.12.2017

Das Seniorenbüro der Stadt Friedrichsdorf bietet für Friedrichsdorfer Seniorinnen und Senioren einen PC-Kurs " Film und Fotobucherstellung für Einsteiger“ an.

Mit einer kostenlosen Software zur Erstellung von eigenen Filmen.

Bilder werden zu einem Film verarbeitet, Sie können diese ganz individuell zusammenschneiden mit Effekten und auch schönen Übergängen gestalten und jedem Film zusätzlich mit Musik das gewisse Etwas verleihen.

Jeder kann kreativ sein und Fotobücher selber erstellen. Selbstverständlich können Sie die ausgewählten Fotos auch mit individuellen Kommentaren versehen und so „zum Leben bringen“

 

Kosten: 35,00 Euro für 2 x 3 Stunden

Termine: (jeweils freitags) am 08.12. und 15.12.2017 in der Zeit von

9:00 bis 12:00 Uhr im Internetcafe Mausklick in der Taunus-Residenz,

Cheshamer Straße 51 A.

Anmeldungen nimmt die Stadtverwaltung Friedrichsdorf unter Telefon 06172 731-1338 entgegen.

(23.11.2017)

nach oben

Susanne Heidrich mixt Pop, Latin und Funk im Garniers Keller

Newsbild: Susanne Heidrich mixt Pop, Latin und Funk im Garniers Keller

Am Freitag, 24. November, um 20.30 Uhr, macht Susanne Heidrich Station im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117). Ob Jazz, Pop, Funk, Latin oder Soul – Susanne Heidrich fesselt mit ihrer ungewöhnlichen Musikperformance das Publikum. Dabei setzt sich die Musikerin über alle Grenzen hinweg und fügt sich in kein Schema ein. Ihre selbstgeschriebenen deutschsprachigen Songs, kommen authentisch daher und sind unverwechselbarer Teil ihres vielseitigen Repertoires. Mit ihrem Lied Träumer zum Beispiel errang sie den 3. Platz in der Kategorie "Bester Song des Jahres 2011 - deutschsprachig".

Karten für das Konzert kosten 12,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro) und können reserviert werden bei Garniers Keller, Telefon 06172 72087, E-Mail: garnierskeller@gmx.de. Informationen unter www.garniers-keller.de oder unter www.friedrichsdorf.de

(21.11.2017)

nach oben

Bernd Gieseking und sein satirischer Jahresrückblick am 29.11.2017

Newsbild: Bernd Gieseking und sein satirischer Jahresrückblick am 29.11.2017

Kabarettist und Autor Bernd Gieseking entert mit seinem satirischen Jahresrückblick "Ab dafür!" am Mittwoch, 29. November, um 20 Uhr die Bühne im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) und macht sich gemeinsam mit den Zuschauern auf eine rasante Achterbahnfahrt durch das abgelaufene Jahr. Immer wieder liefern Politik, Gesellschat und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse Stichworte für Sprachwitz, Komik und Satire, groteske Logik und alltäglichen Wahnsinn. Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzige Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen den Jahrsrückblick einmalig.

Karten sind im Vorverkauf an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) für 16,00 Euro (ermäßigt 14,00 Euro) erhältlich.

(20.11.2017)

nach oben

Der Seniorenbeirat lädt zum monatlichen Gesprächskreis am 06.12.2017 ein.

Newsbild: Der Seniorenbeirat lädt zum monatlichen Gesprächskreis am 06.12.2017 ein.

Thema im Dezember: Themen und Programmplanung für das Jahr 2018

 

Auch 2018 möchte der Seniorenbeirat den Freunden und Interessenten des Gesprächskreises eine abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe anbieten. Wir laden Sie herzlich ein, uns Ihre Themenwünsche und -vorschläge vorzustellen.

Gemeinsam mit Ihnen können wir dann den ersten Programmentwurf erstellen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Referenten bedanken, die uns mit ihren abwechslungsreichen Beiträgen durch das Jahr 2017 begleitet haben.

Termin:      Mittwoch, 06.12.2017 um 16:00 Uhr

                  Cheshamer Str. 51 a (Seniorentreff)

                  Der Eintritt ist frei

(20.11.2017)

nach oben

Städtische Weihnachtsgabe an ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger über 85 Jahre

An alle Friedrichsdorfer Seniorinnen und Senioren über 85 Jahre wird auch in diesem Jahr in der Adventszeit mit den besten Wünschen der Stadt Friedrichsdorf die städtische Weihnachtsgabe verteilt. Als Weihnachtsgabe erhalten die Seniorinnen und Senioren in der Präsenttasche neben einer Grußkarte auch Kaffee und Gebäck für die bevorstehende Weihnachtszeit.  Die Verteilung der Weihnachtsgabe an ca. 500 Senioren übernehmen die Mitglieder des Magistrates, der Stadtverordnetenversammlung, der Ortsbeiräte und des Seniorenbeirates.

(20.11.2017)

nach oben

Premiere des Zukunftsforums Ökoprofit Rhein-Main am 21.11.2017

Am 21. November 2017 geht es in Bad Homburg v.d. Höhe um Perspektiven für zukunftsfähiges Wirtschaften, nachhaltige Unternehmensführung, Energieeffizienz im Netzwerk und Austausch in der Rhein-Main-Region.

Bad Homburg v.d.Höhe, Frankfurt am Main, Friedrichsdorf, Oberursel (Tanus) und die Landeshauptstadt Wiesbaden ziehen an einem Strang: Fünf Träger des kommunal organisierten Umweltberatungs-Programms „Ökoprofit“ haben sich erstmalig zusammengeschlossen, um den inhaltlichen Austausch zwischen Betrieben, Fachleuten und Kommunalvertretern über die kommunalen Grenzen hinweg in der Rhein-Main Region zu fördern.

Das Zukunftsforum Ökoprofit Rhein-Main zeigt eine Vielzahl an Möglichkeiten und Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes und nachhaltiger Unternehmensführung. Experten liefern in kurzen Impulsvorträgen Denkanstöße. Zukunftslabore ermöglichen intensiven Austausch und Kontakte. Zudem können Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich von Beispielen aus der Praxis inspirieren lassen.

Zu den Themen der Veranstaltung zählen das Ökoprofit-Netzwerk, Energieeffizienz & Energiesparen, Zukunftsfähige Energieversorgung, Nachhaltige Beschaffung, Mobilitätsmanagement, Nachhaltigkeitsmanagement, Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter sowie Rohstoffe- & Abfallmanagement.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, ebenso sind Vertreter aus Politik, Verwaltung und Verbänden angesprochen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Information und Anmeldung unter www.oekoprofit-rheinmain.de

 

Hintergrund-Informationen

Ökoprofit:

Ökoprofit ist ein Umweltberatungsprogramm mit bundesweiten Qualitätsstandards. Es richtet sich an Unternehmen und Einrichtungen aller Größen und Branchen. Das Programm wird jeweils lokal durch Kommunen getragen in enger Zusammenarbeit mit der ansässigen Wirtschaft und lokalen Partnern wie den Industrie- und Handelskammern. Im Gegensatz zu anderen Umweltmanagementsystemen ist Ökoprofit auch ein lokales Netzwerk zur effektiveren Umsetzung des betrieblichen Umweltschutzes.

Ökoprofit Frankfurt: http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=7230737&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=7431321

Ökoprofit Hochtaunus (Bad Homburg v.d. Höhe, Friedrichsdorf, Oberursel  (Taunus)):http://www.badhomburg.de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/Oekoprofit_Hochtaunus.php

Ökoprofit Wiesbaden:
http://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/umwelt/oekoprofit/index.php

Ausgewählte Ergebnisse der bilanzierten Ökoprofit Projekt-Jahrgänge*:

 

Frankfurt

Hochtaunus

(Bad Homburg, Friedrichsdorf, Oberursel)

Wiesbaden

Gemeinsam

Ökoprofit seit

2007

2003

2000

 

Teilnehmende

Betriebe ab Beginn

73

50

113

236 Betriebe

Betriebe, die aktuell im Ökoprofit-Klub sind

21

17

30

68 Betriebe

CO2-Reduktion

175.000 Tonnen

Strom-Einsparung

57 Millionen Kilowattstunden 

Kostenreduktion

25 Millionen Euro

*hierbei handelt es sich um Rundungen und teilweise Schätzungen

(14.11.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück