Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Bunter Kulturreigen bei der Friedrichsdorfer Sommerbrücke ab 2. August 2017

Newsbild: Bunter Kulturreigen bei der Friedrichsdorfer Sommerbrücke ab 2. August 2017

Das beliebte Freiluft-Spektakel der "Friedrichsdorfer Sommerbrücke" steht in den Startlöchern: Vom 02. bis 27. August lockt die Open-Air-Reihe mit einem bunten Strauß an kulturellen Leckerbissen. Klassische Klänge eröffnen den Kulturreigen. Das Kleine Opern-Ensemble Hessen serviert am Mittwoch, 02. August, ein Feuerwerk der Klassik mit Arien, Duetten und Quartetten aus bekannten Opern und Operetten (20 Uhr; Parkdeck am Rathaus, Hugenottenstraße 55).

Musikalische Akzente setzt auch Kai von Kajdacsy mit der Band Monopoli, die am Freitag, 04. August, um 20 Uhr am Sportpark (Edouard-Désor-Straße 1) den Spirit of Elvis wieder aufleben lassen. Die Tribute-Show der Band ReCartney am Samstag, 05. August, steht unter dem Motto "50 Jahre Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band" (20 Uhr; Sportpark). "Sommerbrücke meets Klassik" heißt es am Dienstag, 08. August, um 20 Uhr auf dem Parkdeck am Rathaus, wenn Lars Keitel und Thomas Herrmann in die Tasten greifen. Karibisches Flair zaubert am Mittwoch, 09. August, Rody Reyes mit Havanna con Klasse. Um 20 Uhr erobert die Band mit ihrem Repertoire aus Sala, Merengue, Son bis Bachata die Bühne am Rathausparkdeck. "Finest Blues Beat Music" hat die Ian Browne Band am Freitag, 11. August, im Gepäck (20 Uhr, Sportpark), während "The Dirty Boogie Orchestra" am Mittwoch auf dem Parkdeck am Rathaus ein Retro-Neo Rockbilly Revival heraufbeschwört (20 Uhr). Die Band "Dr. Soul & The Chain of Fools" begeisterte bereits im letzten Jahr die Sommerbrückebesucher und hat sich daher auch in diesem Jahr einen Platz im Programm erobert. Am Freitag, 18. August, serviert die Formation Soul Classics und Blues Brothers Tunes (20 Uhr, Sportpark). Bei der Walkingband "Walk-a-Tones" steht am Samstag, 19. August, virtuoses Spiel auf klassischen Instrumenten im Mittelpunkt. Von Klezmer über Oldies bis Popstücke der heutigen Zeit reicht die Songpalette, die sie sechs Musiker ihren Instrumenten entlocken (20 Uhr, Sportpark). "Schweigen Silber, Reden Gold" ist das Motto des A-Cappella-Quintetts Unduzo, das am Donnerstag, 24. August, um 20 Uhr die Bühne am Rathausparkdeck entert. Sie sevieren unterschiedliche Musikstile mit Texten von skurril bis lyrisch.

Die Sommerbrücken-Kultband Celebration ist am Freitag, 25. August, um 19.30 Uhr im Sportpark zu hören. Die neun Musiker haben wie gewohnt einen Mix aus gut abgehangenen Alltime Classics aus Pop, Soul und Funk gespickt mit Hochkarätern aus den aktuellen Charts im Gepäck. Seine "American Road Dog Tour" führt Ulrich Ellison & Tribe am Samstag, 26. August, auch nach Friedrichsdorf (20 Uhr, Sportpark). Er spielt mittlerweile in der Oberliga der internationalen Gitarrenszene, wovon man sich bei diesem Konzert überzeugen kann. Lachmuskeltraining steht am Donnerstag, 03. August, an, wenn Clajo Herrmann um 20 Uhr die Bühne auf dem Rathausparkdeck entert. "In de Kurv' graaadaus - Ein Hesse sagt, wo's langgeht" ist eine komische Hommage an den hessischen Dialekt. Frank Fischer meint am Donnerstag, 08. August, "Gewöhnlich sein kann jeder". Um 20 Uhr gibt der Kabarettist auf dem Rathausparkdeck satirische Anleitungen für den ungewöhnlichen Moment im Leben.

"Die HÖLLE des positiven Denkens" beschäftigt am Donnerstag, 17. August, Patrizia Moresco. Die Komi-Kaze-Kabarettistin erhebt sich, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist und lässt das Publikum charmant und mit spitzer Zunge an ihren scharfsinnigen Beobachtungen teilhaben. Stephan Bauer serviert am Mittwoch, 23. August, um 20 Uhr auf dem Parkdeck mit "Vor der Ehe wollt' ich ewig leben" einen pointenpralle Abrechnung mit der Single-Gesellschaft.

Wie jedes Jahr gibt es auch wieder drei Matineen, die die Herzen der Jazzfans höher schlagen lassen. Den Anfang macht "Zech's Washboard Company" am Sonntag, 06. August. Die Band aus namhaften Jazzern rührt einen bunten Kessel mit alten Jazzstücken, die sie heiß aufkochen und frisch gestärkt servieren. Im Rahmen der 125-Jahr Feier der TSG Friedrichsdorf erobern am Sonntag, 20. August, die Swingstars die Bühne und überzeugen mit einer großen Portion Dixieland und Swing. Am Sonntag, 27. August, haben die Red Hot Hottentots eine Mischung aus Hot Jazz und Songs der New Orleans Tradition im Gepäck. Alle drei Matineen beginnen um 11 Uhr und finden auf dem Rathausvorplatz (Hugenottenstraße 55) statt.

Kleine Kulturgenießer können am Mittwoch, 09. August, die Geschichte von Gartenzwerg Waldemar erleben, der aus seiner Kleingartenidylle ausbricht, denn - "Niemand ist zu klein, ein Held zu sein". Am Mittwoch, 16. August, dreht sich alles um "Den verrückten Obstkarren". Hertha Huhn vertritt die Marktfrau an ihrem Stand und schnell kommt es zu Verwicklungen und Turbulenzen. "Hans im Glück" kommt am Mittwoch, 23. August, als Märchen über das Besitzen, das Tauschen, das Loslassen und die Liebe zur Mutter in einer akkordeon-beschwingten Version daher. Alle Kinderveranstaltungen sind für Kinder ab vier Jahren geeignet, beginnen um 15 Uhr und finden im Freibad Friedrichsdorf (Dr.-Friedrich-Neiß-Straße) statt.

Download Programmheft Friedrichsdorfer Sommerbrücke

(17.07.2017)

nach oben

Sonne, Strand und Programm satt – Ferienfreizeit der Stadtjugendpflege auf Borkum

Newsbild: Sonne, Strand und Programm satt – Ferienfreizeit der Stadtjugendpflege auf Borkum

Vom 1. Juli bis 9. Juli veranstaltete die Stadtjugendpflege Friedrichsdorf ihre diesjährige Ferienfreizeit auf der Nordseeinsel Borkum. 21 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 18 Jahren reisten gemeinsam mit dem Zug an und fanden Unterkunft in der Jugendherberge Borkum.

 

Bei bestem Nordseewetter wurde ein vielfältiges Programm durchgeführt. Im Mittelpunkt stand der Nordstrand Borkums. Neben chillen fanden hier eine Strandolympiade, ein Sandburgenwettbewerb und ein Cross-Boccia statt. Auch Borkum-Stadt wurde mit Stadtralleys wie Mr.X bespielt. Neben diesen Veranstaltungsteilen blieb zudem noch reichlich Zeit für Spiele in der Gruppe. Die Slackline wurde ebenso bespielt wie das Wikinger Schach und das Spiel "Verstecke-Fangen" wurde herausgekramt. Täglich wurden die Entfernungen zwischen Jugendherberge und Strand mit Fahrrädern bewältigt und wem das nicht reichte, der konnte an der Frühgymnastik teilnehmen.

 

Thema war natürlich auch das Wattenmeer. Neben einer Wattwanderung wurden die Seehundsbänke per Schiff besichtigt. Informationen zur maritimen Geschichte Borkums wurden durch eine Deich- und Hafenführung vermittelt. Die Kreativität jedes Einzelnen war am Abschlussabend gefragt, bei dem in Gruppen Sketche und Gedichte aufgeführt wurden. Nach neunstündiger Reise mit Schiff und Bahn erreichte die Gruppe am Sonntagabend dann Friedrichsdorf.

Einig war man sich: schee woars und groß die Vorfreude auf die Freizeit in Lenggries im Jahr 2018.

 

(14.07.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück