Pressemeldungen der letzten Woche

zur Suche in den Pressemeldungen

Handmade-Begeisterte können sich noch bis 31. März für den Kreativmarkt Jolie Marie anmelden

Newsbild: Handmade-Begeisterte können sich noch bis 31. März für den Kreativmarkt Jolie Marie anmelden

BU: Jolie Marie ist ein bunter Markt handgemachter Lieblingsstücke.

Bereits zum dritten Mal ist Jolie Marie, der Friedrichsdorfer Kreativmarkt der handgemachten Lieblingsstücke, Teil des Stadtfests "Künstler & Karossen". Am Samstag, 10. Juni, verwandeln die Stände von Jolie Marie den Platz rund um das Friedrichsdorfer Rathaus (Hugenottenstraße 55) von 13 - 20 Uhr in einen bunten Markt, geschmückt mit Wimpeln und farbenfrohen Strickschals. Von stilvoller Keramik bis filigranem Glasperlenschmuck, von individuellen Grußkarten und duftenden Seifen bis zu bezaubernden Stoff- und Filzkreationen oder selbst kreierten, kulinarischen Köstlichkeiten reicht die kunterbunte Palette an zauberhaften Ideen. Anmeldeschluss für Teilnehmer ist der 31. März.

Informationen und Anmeldeunterlagen: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Telefon 06172 731-1296, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder unter www.friedrichsdorf.de.

Download

(21.03.2017)

nach oben

Wichtiger Hinweis zur Abholung von Gartenabfällen

Aus gegebenem Anlass weist die Stadtverwaltung nochmals darauf hin, dass Gartenabfälle ausschließlich in Jute- oder Papiersäcken oder handlich gebündelt abgeholt werden.

Seit dem 01.01.2017 werden keine anderweitigen Behälter mehr ausgeleert. Begründet ist dies mit entsprechenden Vorgaben der Berufsgenossenschaft für die Müllwerker, wonach keine Behälter ausgeschüttet werden dürfen und auch nicht in die offene Schüttung gegriffen werden darf.

(20.03.2017)

nach oben

11. Info-Messe für Senioren "aktiv - mobil - betreut" am 1. April

Newsbild: 11. Info-Messe für Senioren aktiv - mobil - betreut  am 1. April

Die Stadt Friedrichsdorf lädt zur Info-Messe am 1. April 2017 ein.  Zum 11. Male findet im Forum Friedrichsdorf eine Info-Messe für Senioren und alle Interessierten statt, die unter dem Motto "aktiv - mobil - betreut" steht.

Diese Messe soll auf die Angebote aus den Bereichen der Hilfsdienste, Verbände, sozialen Einrichtungen und anderer Serviceleistungen in Friedrichsdorf und Umgebung aufmerksam machen. Gerade die häufig auftretenden gesundheitlichen Probleme benötigen oft Beratung und Hilfen. Die Besucher erwartet auf der Messe ein vielseitiges und interessantes Programm. Das breite Spektrum der angebotenen Dienstleistungen sorgt für einen interessanten Rundgang durch die Ausstellung. Ca. 40 Aussteller bieten alles für Körper, Geist und Seele und stehen zur Beratung gerne zur Verfügung. Neben interessanten Fachvorträgen werden außerdem Seh- und Hörtests, Blutzuckermessungen, Kostproben Menüservice, Wellnessprodukte,  Probe fahren mit Elektrofahrrädern und vieles mehr angeboten.

Die Messe findet am Samstag, 1. April 2017, im Forum Friedrichsdorf, Stadtteil Köppern, Dreieichstraße 22, statt und ist von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Download

(20.03.2017)

nach oben

Ladestation für Elektrofahrräder und Mobilgeräte am Landgrafenplatz und am Houiller Platz

Newsbild: Ladestation für Elektrofahrräder und Mobilgeräte am Landgrafenplatz und am Houiller Platz

Ladestation am Landgrafenplatz

Auf dem Landgrafenplatz wurde eine neue Ladestation für Elektrofahrräder und Mobilgeräte offiziell in Betrieb genommen. Gemeinsam mit einer baugleichen Station am Houiller Platz besteht zukünftig die Möglichkeit Akkus von Elektrofahrrädern und Mobilgeräte kostenlos aufzuladen.

Mit diesem neuen Service will die Stadt Friedrichsdorf vorangig die Nutzung von Elektrofahrrädern fördern. „Wer mit einem E-Bike in Friedrichsdorf unterwegs ist, kann öfter mal das Auto stehen lassen und auch aus Dillingen mit dem Fahrrad Brötchen holen“ findet Bürgermeister Horst Burghardt in Anspielung an die Steigungen in Dillingen. In der Tat werden Elektrofahrräder immer beliebter, die Verkaufszahlen erfahren beträchtliche Zuwächse. Allein 2015 wurden mehr als eine halbe Million in Deutschland verkauft, in 2009 waren es noch 150.000.

Die neuen Ladestationen bestehen aus jeweils 4 Schließfächern in denen sich die Ladeeinrichtungen befinden. Wer den Akku seines Pedelecs oder E-Bikes aufladen möchte, kann ihn in das Schließfach legen und sein Ladegerät an den darin befindlichen Stecker anschließen. Auch der Helm findet im Schließfach Platz. Es besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, sein Handy oder Tablet-Computer aufzuladen. Hierfür verfügt jedes Schließfach über 4 gängige Steckertypen, z.B. USB-Stecker. Alternativ kann auch ein zusätzliches Ladegerät an eine zweite Steckdose angeschlossen werden. Für das Schließfach benötigt man lediglich eine 50-Cent oder 1-Euro-Pfandmünze.

„Wer seinen Akku laden möchte, kann dabei gemütlich einen Kaffee trinken oder ein Eis essen“ rät Bürgermeister Horst Burghardt. Sowohl auf dem Landgrafenplatz, wie auch am Houiller Platz gibt es mehrere Gelegenheiten hierzu. Auf dem Landgrafenplatz steht die Ladestation zentral vor der Salusklinik, am Houiller Platz am Brunnen neben der Eisdiele.

(20.03.2017)

nach oben

Radio-Moderator und Comedian Johannes Scherer mit brandneuem Programm am 29. März im Forum Friedrichsdorf

Newsbild: Radio-Moderator und Comedian Johannes Scherer mit brandneuem Programm am 29. März im Forum Friedrichsdorf

 

Johannes Scherer auf der Spur der "Keinangsthasen" (Foto: S-Promotion)

"Keinangsthasen" ist der Titel des neuen Bühnenprogramms von Johannes Scherer, mit dem der Comedian und bekannte Radio-Moderator am Mittwoch, 29. März, um 20 Uhr im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) Station macht. Wer hat eigentlich das Wort „Selbstbedienung“ erfunden? Entweder werde ich bedient oder ich mache es selbst. Und wenn es „Landmilch“ gibt, wo kann ich dann „Stadtmilch“ kaufen? Darf man einen Veganer als „Angsthasen“ bezeichnen, obwohl in dem Wort ein Tier drin ist? In "KEINANGSTHASEN" gibt Johannes Scherer schlaue und witzige Antworten auf Fragen, die bisher noch keiner zu stellen getraut hat. Dabei müssen wir doch wissen, ob Gluten das Plutonium unter den Lebensmittelinhaltsstoffen ist? Und wenn die Welt dadurch besser wird, dass alle Geräte im Haushalt miteinander kommunizieren, wie mache ich dann meinem Kühlschrank klar, dass meine Gäste den Wein getrunken habe und er meinem Auto gefälligst sagen soll, dass ich nüchtern bin und noch fahren kann? Scherer unternimmt eine Sightseeingtour durch unsere schräge Gegenwart, die voller Angsthasen ist. Erwachsene haben Angst vor ihren Kindern, Superreiche vor Steuern und alle fürchten sich davor, ein Schnitzel in einem Restaurant zu essen, das nicht von Trip Advisor empfohlen wurde.
Karten sind im Vorverkauf für 18,00 Euro (ermäßigt 17,00 Euro) an der Informationsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Telefon 06172 731-0) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.

(20.03.2017)

nach oben

KellerKindereien der Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit am 28. März: "Manege frei für Pinocchio"

Newsbild: KellerKindereien der Friedrichsdorfer Kinderkulturzeit am 28. März: Manege frei für Pinocchio

Manege frei für Pinocchio

Pinocchio ist zu Gast in Garniers Keller. Bei dem Stück "Manege frei für Pinocchio" schlüpft Manfred Kessler vom Chapiteau Theater in viele verschiedene Rollen und fantastische Kostüme und führt durch die spannende Mit-Mach-Geschichte in Form seines One-Man-Musicals.

Am Dienstag, 28. März 2017 um 15.00 Uhr in Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) können dies alle ab 4 Jahren erleben, mitsingen, mitmachen und mitlachen. Pinocchios Abenteuer werden als Zirkus-Spektakel präsentiert. Zwischen Feuerspuckern, Seiltänzern und Zauberern muss sich unser Held behaupten und wird sogar in einen Esel verwandelt. Doch mit Hilfe aller Zuschauer wird am Ende wieder alles gut. Durch das Programm führt Direktor Paletti, in dessen Theater Pinocchio seine Dienste tut. In einem bunten Reigen geben sich die bekannten Figuren aus dem berühmten italienischen Roman ein Stelldichein.

Karten gibt es für 5,00 € im Vorverkauf an der Informationgsstelle im Rathaus (Hugenottenstraße 55, Tel. 06172 731-0). Bitte Sitzkissen nicht vergessen!

(17.03.2017)

nach oben

Ihre Suchkriterien

Newsbereiche:

Zurück